Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

01.06.2004 20:48 Zitieren Zitieren

Ann-Kathrin
Gast

01.06.2004 20:48 Zitieren Zitieren

Viele Probleme!

Hallo ihr!

Im Moment habe ich einige Probleme, die ich gerne mal loswerden würde und eure Meinung dazu hören würde!
Also, erst einmal möchte ich mich vorstellen! Ich heiße Ann-Kathrin und bin 13 Jahre alt!
Aber nun zu meinen Problemen:

I. Ich finde mich viel zu dick!
Ich wiege bei einer Größe von 1,53cm fast 56 kg. Das ist doch echt nicht normal.
Ich finde eigentlich fast alles an meinem Körper zu dick, der Bauch, die Oberschenkel und meinen Arsch! Das ist total schrecklich. Ich habe mir schon öfters vorgenommen abzunehmen aber es hat nie funktioniert. Ich habe sogar schon versucht, das Essen wieder zu erbrechen! Außerdem ziehe ich schon sehr lange immer (außer Nachts) meinen Bauch ein. Und nun habe ich auch noch Atemprobleme bekommen und weis nicht ob dies damit zusammen hängt! Außerdem habe ich total breite Schultern, da ich jeden Montag Schwimmtraining (DLRG) habe!

II. Irgendwie habe ich das Gefühl das mich mit meinem Berufswunsch keiner so richtig ernst nimmt ich will nämlich mal Psychologin werden. In meiner Klasse dichten sie so Lieder wie z. B.: Ann-Kathrin ging allein in die Psychiatrie hinein…

III. In der Schule habe ich so wie so nicht so viele Freundinnen, sie meinen alle, ich würde mich bei den Lehren einschleimen und ich würde sie nerven, dabei versuche ich nur nett zu allen zu sein!!

IV. Außerdem Zoffe ich mich wegen jeder Kleinigkeit mit meinen Eltern! Sie meinen dann immer ich sei in der Pubertät und sie meinen dass ich immer am Streit schuld wäre. Das ist nicht fair!

V. Und in der Schule werde ich auch immer schlechter. In der sechsten Klasse war ich noch mit Klassenbeste und jetzt bin ich bei den Schlechtesten! Außerdem schreit mich mein Klassenlehrer manchmal an, wenn ich eine Frage stelle. Einmal hat er gesagt „Madame was bildest du dir eigentlich ein,…“


Wenn das so weiter geh, bin ich mit meinen Nerven bald am Ende!
Bitte, bitte helft mir, ich weis echt nicht was ich machen soll!

Schon mal vielen Dank!

Ann-Kathrin

04.06.2004 22:37 Zitieren Zitieren

Franziska
Gast

04.06.2004 22:37 Zitieren Zitieren

Hi, also erstmal zu deinem "gewichtsproblem" dir ist schon klar das wenn man in der Pubertät ist man ZUnehmen MUSS!!
Du entwickelst dich, wenn alles so sein soll wie es ist, geht das "fett" wieder weg nämlich so wie es gekommen ist.
Mach trotzdem Sport und ernähr dich gesund.
Zu deiner beliebtheit kann man nur sagen Sei du selbst und wer dich son nicht mag hat pech gehabt! achte nur darauf das du deine gefühlslage nicht mit deinem " ich will zu allen nett sein" dingsbums überspielst!
joa mehr wollt ich net sagen

13.06.2004 09:56 Zitieren Zitieren

Ann-Kathrin
Gast

13.06.2004 09:56 Zitieren Zitieren

Ich bin bald am Ende, jetzt hab ich auch noch bulemi. Und ich kann nicht aufhören, und meine Eltern wissen nichts davon wie soll ich es ihnen sagen? Ich weis das ich eine therapie bräuchte, trau mich aber nicht, jemandem was davon zu erzählen,.....
Help!!!

13.06.2004 21:54 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

13.06.2004 21:54 Zitieren Zitieren

Liebe Ann-Kathrin, auch wenn sich das vielleicht doof anhoert - viele deiner Probleme haengen tatsaechlich mit der koerperlichen und seelischen Belastung durch die Pubertaet zusammen. Natuerlich kann nicht alles, was dir zu schaffen macht, damit wegerklaert werden, und ich bin sicher, dass du auch nicht immer Schuld daran hast, wenn bei euch zuhause dicke Luft herrscht. Aber der Reifungsprozess, der in deinem Alter vor sich geht, bewirkt unter anderem, dass die Stimmung stark schwanken kann, du wesentlich empfindsamer reagierst als frueher, andererseits auch ueberkritisch mit dir selbst und deiner Umgebung bist. Kaum ein Maedchen fuehlt sich ausgeglichen oder gar zufrieden in dieser Zeit, fast alle finden ihr Aussehen nicht besonders oder halten sich sogar fuer haesslich. Da die koerperliche Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist, stimmen die Proportionen oft noch nicht. Du bist zwar mit einem Body-Mass-Index von 23.9 an der Grenze zum Uebergewicht, aber nicht wirklich soviel zu dick, wie du meinst. Franziska hat vermutlich recht mit ihrem Hinweis, dass es sich dabei um den sogenannten Babyspeck handelt, der beim naechsten Wachstumsschub verschwinden wird. Auch wenn du mit deinem Aussehen jetzt ungluecklich bist, es besteht kein Anlass und es ist medizinisch fuer dich auch absolut nicht ratsam, eine Diaet zu machen. (Wenn du auf bekannte, ungesunde Dickmacher wie Pommes, Hamburger und Cola oder andere zuckerige Getraenke verzichtest, ist schon viel gewonnen). Dass du regelmaessig zum Schwimmtraining gehst, finde ich sehr gut. Damit tust du nicht nur etwas fuer deine Gesundheit, sondern sorgst auch dafuer, dass du, wenn dein Koerper ausgereift ist, eine gute Figur haben wirst (wozu die muskuloesen Schultern gehoeren!). Bei Athletinnen kannst du sehen, dass Schwimmerinnen und Kunstturnerinnen die besten Figuren haben, weil alle Muskeln gleichmaessig trainiert werden.
Du schreibst, dass du schon versucht hast, nach dem Essen zu erbrechen, um dadurch dein Gewicht zu kontrollieren. Das solltest du lieber sein lassen. Wenn du das naemlich oefters machst, schaedigst du deine Zaehne durch die scharfe Magensaeure, die den Zahnschmelz angreift! Unter einer Bulimie versteht man eine Essstoerung, bei der sich staendig Fressanfaelle (bei denen ungeheure Mengen an Kalorien verschlungen werden) mit Erbrechen abwechseln. Wenn das tatsaechlich bei dir der Fall waere, haetten deine Eltern dich doch vermutlich schon laengst einem Arzt vorgestellt? Denn dann muesstest du dringend in aerztliche Behandlung!
Wie aeussern sich denn deine Atemprobleme? Leidest du unter einer Allergie oder faengst du bei Aufregung an, zu stark zu atmen? Wegen dieses Problems solltest du auf jeden Fall von deinem Kinder- oder Hausarzt untersucht werden, um abzuklaeren, worin deine Atembeschwerden bestehen, bzw. wodurch sie ausgeloest werden.
Du solltest versuchen, die dummen Sprueche ueber deinen Berufswunsch Psychologin nicht zu beachten. Das ist ein sehr schoener, interessanter und vielseitiger Beruf, und du solltest dich von niemandem davon abbringen lassen, rede am besten nur mit den Leuten darueber, die mehr Ahnung davon haben und nicht so kindisch reagieren!
Franziska sagt ganz richtig, dass du versuchen solltest, einfach du selbst zu sein, und nicht versuchen, dich bei anderen um jeden Preis beliebt zu machen. Das ist natuerlich oft einfacher gesagt als getan, aber es stimmt schon: wer dich mag, akzeptiert dich so, wie du bist, und es ist wichtiger, eine oder zwei gute Freundinnen zu haben, als krampfhaft zu versuchen, von allen gemocht zu werden.
Wenn dir vorgeworfen wird, dass du dich bei den Lehrern “einschleimst”, hoer nicht darauf. Dieser Vorwurf kommt fast immer von schlechteren Schuelern, die darauf neidisch sind, dass andere durch ihr Interesse bei den Lehrern positiv auffallen. Auch, wenn sich deine Noten jetzt so verschlechtert haben - das ist bestimmt nur eine Phase, und hat sicherlich auch etwas damit zu tun, dass du dich insgesamt nicht besonders wohlfuehlst. Gib nicht auf, streng dich weiter an, du wirst sicher wieder besser werden. Sprich mit deinen Lehrern und deinen Eltern darueber, was getan werden kann (Nachhilfe?) Es waere vielleicht sowieso gut, wenn du deinen Klassenlehrer um ein Gespraech bitten wuerdest. Hatte er einfach einen schlechten Tag, oder gibt es irgendetwas an deinem Verhalten, was ihn so gereizt auf deine Fragen reagieren liess? Wenn man ungluecklich und angespannt ist, hat man manchmal eine Ausstrahlung, die andere fuer Arroganz halten? Koennte das bei dir vielleicht der Fall sein? Sollte sich aber herausstellen, dass du dich wirklich in deiner jetzigen Klasse oder sogar der ganzen Schule kreuzungluecklich fuehlst, und deine Leistungen dadurch nachgelassen haben, waere es vielleicht notwendig, die Klasse oder Schule zu wechseln, um einen Neuanfang zu machen.
In dieser Situation ist es wirklich wichtig, dass du mit deinen Eltern sprichst. Auch wenn du dich gerade soviel mit ihnen zoffst - rede mit ihnen ueber deine Schulsituation. Und sag ihnen, dass du dich wegen deiner Atembeschwerden und deines Essproblems aerztlich untersuchen lassen moechtest.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

aus logen
Lilalotti

10.02.2012 um 18:11
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

1

733

Sind die Werte okay?
Unregistriert

02.08.2010 um 22:41
von Harry Direkt zum letzten Beitrag springen

2

647

03.08.2008 um 11:34
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

15

3.211

12.06.2013 um 07:24
von Jenn Direkt zum letzten Beitrag springen

0

605

10.11.2007 um 17:14
von EvilSith Direkt zum letzten Beitrag springen

0

689

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung