Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

07.05.2004 18:56 Zitieren Zitieren

Facebook-User simone
Facebook-User


07.05.2004 18:56 Zitieren Zitieren

please help

Ich habe ein großes Problem ich bin 15. Meine Mutter nimmt mich nicht ernst. Vor ca. 2 Monaten war der Schularzt bei uns in der Schule der hat festgestellt das mein Blutdruck irgendwie komisch ist und ich solle mal zum Hausarzt gehen. Ausserdem sollte ich zur Hautärztin weil ich ein dunkles Muttermal habe. Zu Hause habe ich es dann meiner Mutter erzählt und diese sagte nur ja machen wir bald. Nach ca. 2 Wochen erinnerte ich sie wieder und sie sagte wieder ja bald bald. und ich verstehe nicht warum ihr meine Gesundheit so egal ist. So kommt es mir zumindest vor. Ich habe so panische Angst das ich krank bin.Meine Handgelenke sind total dünn.. Und das schlimmste kommt erst. Seit 2 Monaten habe ich Blutspuren im Stuhl.Und manchaml Nasenbluten. Das traue ich meiner Mutter schon langsam gar nicht mehr sagen, weil es mir peinlich ist sehr sogar. Aber ich möchte nicht an Krebs oder so sterben.Bitte Hilfe so schnell es geht... Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll. Danke!!, ich will nicht sterben..

08.05.2004 12:29 Zitieren Zitieren

Facebook-User Verena, 20
Facebook-User


08.05.2004 12:29 Zitieren Zitieren

Hi Simone!
Ich verstehe sehr gut, dass du dir große Sorgen um deine Gesundheit machst! Du darfst dich jedoch nicht in etwas hineinsteigern, von dem du gar nicht sicher bist, dass es auch diese Sorgen Wert ist! Natürlich hast du Angst, das ist auch normal...und gerade deswegen geb ich dir jetzt mal einen Rat: geh doch einfach mit einer sehr guten Freundin zusammen zum Arzt, wenn deine Mutter keine Zeit hat. Dann hast du wenigstens die Gewissheit, was mit dir los ist! Vielleicht verdrängt deine Mutter im Moment dein Problem, weil sie viele andere Dinge im Kopf hat oder nicht versteht, dass es dir so wichtig ist! Ich glaube nicht, dass ihr deine Gesundheit egal ist. Ich denke eher, dass sie nicht weiß, wie viele Sorgen du dir machst und denkt, dass es noch etwas Zeit hat, zum Arzt zu gehen. Sprich mit ihr darüber. Bestimmt nimmt sie dich ernst und macht einen Termin aus! Ansonsten geh, wie gesagt, mit einer Frendin zum Arzt.
Ich hatte vor kurzem ein ähnliches Problem! Ich hab in meiner Brust Verhärtungen ertastet und totale Panik bekommen. Erst hatte ich Angst davor, zum Arzt zu gehen, weil ich Angst vor der Diagnose hatte...aber ich hab es nicht ausgehalten und ging zum Frauenarzt. Als der mir sagte, dass alles in bester Ordnung ist und meine Brust einfach nochmal wachsen möchte (mit 20 Jahren!!! Schon witzig), war ich wirklich sehr erleichtert! Also, geh zum Arzt und verschaff dir Gewissheit!!! Das hilft. Außerdem , falls es wirklich etwas sein sollte, ist es wichtig, dass es so früh wie möglich behandelt wird!
Ich wünsch dir ganz viel Glück und Mut! Verena

13.05.2004 05:32 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



13.05.2004 05:32 Zitieren Zitieren

Liebe Simone, ich finde Verenas Ratschlag sehr vernuenftig, in Begleitung einer Freundin zum Hausarzt zu gehen, wenn deine Mutter dich immer wieder vertroestet. Schlag deiner Mutter vor, dass du dich selbst um die Sache kuemmern willst, und bitte sie, dir deine Krankenversichertenkarte zu geben (falls du sie nicht selbst aufbewahrst). Ruf bei deinem Hausarzt oder deiner Kinderaerztin an und lass dir einen Termin geben. Sag, dass dir der Schularzt zu einer Untersuchung geraten hat. Entweder du erhaeltst dort auch eine Ueberweisung zur Hautaerztin oder du meldest dich dort ebenfalls selbst an. Du hast Recht, der Hinweis des Schularztes sollte ernstgenommen werden. Du solltest dich aber trotzdem jetzt nicht verrueckt machen. Blutdruckschwankungen koennen mit deinem Wachstum zusammenhaengen. Das auffaellige Muttermal sollte sicherlich fachaerztlich daraufhin angesehen werden, ob es aus Zellen besteht, die ein erhoehtes Risiko haben, sich spaeter einmal krankhaft zu veraendern. Sollte das der Fall sein, wuerde dir die Hautaerztin sicher vorschlagen, das Muttermal in einem kleinen Eingriff zu entfernen. Damit waere diese Gefahr dann gebannt.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

18.03.2008 um 17:41
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.405

09.08.2013 um 16:21
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

3.355

Liebesproblem
Jennifer

07.11.2002 um 22:39
von Jennifer Direkt zum letzten Beitrag springen

4

2.023

19.04.2004 um 19:55
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

15

2.412

07.04.2003 um 21:58
von Bunny Wailer Direkt zum letzten Beitrag springen

3

669

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung