Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

25.03.2004 22:37 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User


25.03.2004 22:37 Zitieren Zitieren

Blähungen

Hallo, ich habe seit ca. einem Monat aufgehört zu rauchen. Insgesamt habe ich 10 Jahre geraucht. Seit dem ich aufgehört habe zu rauchen, habe ich extreme Blähungen. Mittlerweile hörte ich aus meinem Freundeskreis, dass dieses Problem viele Leute haben, doch leider kann ich nichts im Internet dazu finden. Wie lange hält das an? Liegt das daran, dass sich der Körper umstellt und was kann ich dagegen tun? (Ich esse gesund, bewege mich regelmäßig und halte es trotzdem nicht mehr aus) Ich würde mich wirklich freuen, wenn mir jemand helfen würde.

26.03.2004 09:03 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User


26.03.2004 09:03 Zitieren Zitieren

Das kenn ich. habe das rauchen an jenem berühmten schwarzen Montag aufgegeben als sie den Kippenprei verzehnfacht haben oder so. Aber das mit den Blähungen hört nach vier fünf Wochen auf sagt ein Kumpel der alles schon hinter sich hat. Also stay cool und lass die Kippen weiter weg.
Lars

01.04.2004 17:18 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



01.04.2004 17:18 Zitieren Zitieren

Liebe Lisa, zwar sind mir bisher keine wissenschaftlichen Untersuchungen ueber den Zusammenhang zwischen Nikotinentzug und Blaehungen bekannt, aber ich halte ihn durchaus fuer moeglich. Wenn du aufhoerst zu rauchen, muss sich dein Koerper erst einmal auf die veraenderte Situation einstellen und zunaechst einmal verlangsamt sich der Stoffwechsel (auch ein Grund, warum viele Ex-Raucher erst einmal an Gewicht zunehmen). Blaehungen entstehen, wenn die Nahrung im Magen-Darm-Trakt nicht schnell und gruendlich genug aufgeschlossen und verdaut wird. Die unverdauten Speisereste fangen dann anstatt dessen an zu gaeren, was sehr viel Gase freisetzt.
Du tust ja offenbar bereits eine Menge, um deine Verdauung zu unterstuetzen, indem du dich gesund ernaehrst und dich regelmaessig bewegst. Du solltest versuchen, moeglichst viele Ballaststoffe mit deinen Mahlzeiten zu dir zu nehmen, also Vollkornprodukte, Obst, Salat zu essen. Wenn du dazu noch Leinsamenschrot mit Joghurt, Buttermilch oder Kefir mischt und Trockenpflaumen als Snack vertilgst, hilfst du nicht nur deiner Verdauung auf, sondern tust auch etwas fuer deine Gesundheit.
Wenn gar nicht anderes hilft, solltest du dir ein Medikament gegen uebermaessige Blaehungen aus der Apotheke holen. Auf keinen Fall allerdings solltest du Abfuehrmittel nehmen, die bringen deine Verdauung nur noch mehr durcheinander.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

11.12.2006 um 15:44
von Michel Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.572

19.07.2005 um 19:42
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

5

902

07.01.2009 um 18:17
von Lloyd Direkt zum letzten Beitrag springen

0

1.033

25.07.2007 um 19:38
von selse Direkt zum letzten Beitrag springen

1

15.493

Penislänge mit 12 Jahren Seiten 1, 2 ... 50
Unregistriert

17.03.2015 um 19:03
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

501

150.192

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung