Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

17.03.2004 17:04 Zitieren Zitieren

mike
Pointer-User

17.03.2004 17:04 Zitieren Zitieren

Kerbs

Hi mich täte interessieren, ob man nachweißen kann das jemand Krebs durch Rauchen bekommen hat.Wen jemand nur gelegenheitsraucher ist und nichts davon erzählt das er raucht!Wenn man nicht so starke Zigaretten raucht und nur selten ist das Risiko auf Krebs genau so groß wie bei Durchschnittsraucher??
Liebe Grüße Mike

22.03.2004 15:18 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

22.03.2004 15:18 Zitieren Zitieren

Lieber Mike, der Zusammenhang zwischen Rauchen und Krebs ist ganz eindeutig wissenschaftlich nachgewiesen. Aus diesem Grund mussten die Zigarettenhersteller in den USA auch Millionensummen an Schadensersatz zahlen, weil sie jahrelang wider besseren Wissens behauptet hatten, Rauchen nicht gesundheitsschädigend. Für diese Gesundheitsgefährdung ist nicht nur das Nikotin im Tabak verantwortlich, sondern die Zigaretten enthalten darüberhinaus auch zahlreiche weitere krebsauslösende Substanzen.
Der Grad der Schädigung durchs Rauchen hängt dabei von verschiedenen Umständen ab, nämlich wie früh man mit dem Rauchen angefangen hat, wieviel man raucht, was man raucht und wie empfindlich der eigene Körper auf diese Schadstoffe reagiert. Dabei reicht es bereits, wenn man nur viel mit Rauchern zusammen ist, und dadurch den Rauch der anderen einatmet. Auch dieses Passivrauchen erhöht das Risiko, an Krebs zu erkranken, ganz beträchtlich.
Es nützt auch nichts, wenn man glaubt, dieser Gefahr dadurch zu entgehen, dass man nur Zigaretten mit Filter oder sogenannte leichte Zigaretten raucht. Untersuchungen haben ergeben, dass man dann einfach automatisch tiefer inhaliert, sodass man letztendlich genauso viel Schadstoffe in die Lunge zieht, wie bei filterlosen oder normalen Zigaretten.
Es hilft auch nichts, auf Zigarillos oder Pfeife umzustellen. Dann wirkt der Tabak eben eher auf die Mundschleimhaut oder die Zunge ein als auf die Lungen.
Theoretisch ist die Gefahr zwar geringer, wenn du nur selten rauchst. Aber leider enthalten Zigaretten bekannterweise Stoffe, die süchtig machen, sodass es nicht lange bei der einen Zigarette pro Tag bleibt.
Wenn du selbst mal testen willst, wie sehr der Rauch deine Körperzellen angreift, kannst du ein einfaches Experiment machen. Puste einmal einen Mund voll Rauch durch einen Wattebausch. Diesen Wattebausch kann deine Freundin anschliessend als Nagellackentferner benutzen, so aggressiv sind die Bestandteile des Rauchs!
MfG, Dr. Karin Anderson

29.03.2004 19:08 Zitieren Zitieren

mike
Pointer-User

29.03.2004 19:08 Zitieren Zitieren

Danke jetzt weiß ich viel mehr über das Rauchen. Vielen Dank für die Informationen!!!

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

27.11.2003 um 00:41
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

666

03.11.2007 um 07:42
von BlueEyes Direkt zum letzten Beitrag springen

10

1.954

Rote Knie
Unregistriert

12.03.2008 um 15:57
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.549

23.03.2011 um 14:44
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.082

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung