Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

20.01.2004 21:19 Zitieren Zitieren

Nathalie18
Gast

20.01.2004 21:19 Zitieren Zitieren

woran könnte es liegen?

liebe leser,

ich hoffe dass ihr oder frau anderson mir vielleicht weiterhelfen könnt!!

ich bin nun schon seit einer weile mit meinem freund (19) zusammen, und wir haben uns beide wirklich sehr lieb. wir beide hatten zuvor schon beziehungen, und auch sex. das problem ist nun folgendes: vor 1 woche wollten wir zum ersten mal miteinander schlafen, doch ist er dann nicht steif geworden, obwohl ich allerhand probiert habe um "nachzuhelfen"...
er war ziemlich verwirrt, weil ihm so etwas noch nie passiert sei zuvor, und er doch so gern mit mir geschlafen hätte...ich hab ihm gesagt dass das nun einmal passieren kann, und es ja nicht so schlimm sei.

nun haben wir gestern den 2. versuch gewagt, aber wieder hat es nicht geklappt...er ist nun total deprimiert, und versteht die welt nicht mehr. ich habe ihm gesagt dass er sich vielleicht selbst irgendwie unter druck setzt, oder stresst, aber er hat gemeint, dass er nicht wüsste warum. er hat mir gesagt dass er es nicht verstehe, aber in den letzten wochen sei er generell nicht mehr so erregt gewesen, aber es würde nicht an mir liegen, er würd mich schliesslich geil finden, und würde gerne mit mir schlafen. ihm sei es nur vorher nicht so richtig aufgefallen, weil er ziemlich viel fussball training hat, und auch immer spät ins bett geht, und gleich einschläft, und auch sonst viel zu tun hat wegen der schule.
er hat nun angst dass er mit 19 schon viagra oder etwas nehmen muss, und sagt immer nur "warum passiert sowas mir, ich bin doch noch so jung".
ich hab versucht mit ihm nach irgendwelchen gründen zu suchen, aber wir sind auf nichts besonderes gestossen. er schläft recht wenig meiner meinung nach, und an alkohol kann es auch nicht liegen, weil seit er mit mir zusammen ist, nicht mehr sehr oft trinkt, und wenn dann nicht mehr als 1-2 bier. ein kollege hat so ein dings, wo man auf den bauch legt und dass dann leichte elektrische stösse aussendet und hat ihm erzählt, dass das voll toll sei, und drum hat er das mal bei dem kollegen ausprobiert vor ein paar wochen, aber es hätte ihm ordentlich eine gefitzt in den bauch, und deswegen hätte er es gleich wieder weggelegt - kann es davon kommen? oder ist es eher eine krankheit? psychisch, meint er, sei es eher nicht, weil er doch so glücklich sei mit mir...bis auf eben das, dass er keinen hoch kriegt (zum letzten mal vor 2 wochen laut ihm), und er schämt sich deswegen zum doktor zu gehen, weil er sagt, dass sei etwas vom schlimmsten was ihm passieren könne, und er wolle mich nicht verlieren. ich werde ihn wohl kaum deswegen verlassen (hab ich ihm auch gesagt), aber ich mach mir sorgen um ihn, er fühlt sich als versager, und er grübelt nun die ganze zeit. ich glaube auch, dass er angst hat, und ich möcht ihm doch so gern helfen! ich weiss nur nicht was ich machen soll, ich hab schon mit ihm ein paar gespräche geführt, ich will nicht dass es ihm schlecht geht, aber er macht sich nur noch vorwürfe, obwohl er ja nichts dafür kann, dass es nicht klappt!
habt ihr vielleicht die leiseste ahnung woran es liegen könnte??? und zu welchem arzt müsste er da überhaupt? bin dankbar über jede antwort!!

liebe grüsse, nathalie

29.01.2004 02:30 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

29.01.2004 02:30 Zitieren Zitieren

Liebe Natalie, offenbar hat sich in eurer Beziehung ein voellig harmloser Vorfall zu einem hochbrisanten Ereignis aufgeschaukelt! Durch uebertriebene Berichterstattung in den Medien und durch Angebereien im Freundeskreis entsteht oft der voellig irrige Eindruck, dass Maenner “allzeit bereit” zu sein haben. Wenn der Fahrstuhl dann mal nicht bis in den oberen Stock faehrt, erscheinen gleich die Schreckensgespenster dauerhafter Impotenz und unsterblicher Blamage. Dein Freund ist weder ein frueher Fall fuer Viagra, noch ist ein Arztbesuch erforderlich!
Die maennliche Erektionsfaehigkeit ist (ebenso wie die weibliche Orgasmusfaehigkeit) durchaus stoeranfaellig. Bei deinem Freund trafen bei eurem missglueckten Versuch gleich zwei Stoerfaktoren zusammen: es war euer erstes Mal, und ausserdem war er chronisch muede und gestresst. Viele Maenner berichten (besonders wenn sie sensibel sind), dass sie beim ersten Mal Sex mit einer Frau, die sie lieben, so aufgeregt waren, dass sie sich nicht wirklich gehen lassen konnten. Oder dass sie eher von zaertlichen Gefuehlen als von Lust ueberwaeltigt wurden. Die meisten Paare machen die Erfahrung, dass sich genussvolle Hingabe erst mit zunehmender Erfahrung miteinander im Bett einstellt. Das erste Mal bleibt dann eher als aufregendes Erlebnis und weniger als erotisches Highlight in Erinnerung.
Trotz deines gutgemeinten Beruhigungsversuchs hat dein Freund diesem harmlosen Vorfall leider so grosse Bedeutung beigemessen, dass nun offenbar ein ausgewachsenen Sexualproblem daraus geworden ist. Mit der Schreckensvision von einem neuerlichem “Versagen” vor Augen war es fuer deinen Freund praktisch unmoeglich, bei eurem zweiten Versuch entspannter zu sein, sodass er zwangslaeufig wieder vorzeitig schlappmachte. Und nun betreibt er nicht nur krampfhaft-angsterfuellte Ursachenforschung, sondern sieht sich bereits in der Rolle eines jugendlichen Dauer-Impotenten, der dringend aerztlicher oder therapeutischer Hilfe bedarf!
Da dieses Schreckgespenst erst einmal an Aktualitaet verlieren muss, und um den potenzhemmenden Leistungsdruck zu mindern, gebe ich euch die gleiche Empfehlung, die euch vermutlich auch ein Sexualtherapeut geben wuerde. Und zwar, dass ihr mindestens einen Monat (!) lang nur zaertlich mit einander seid, euch kuesst und streichelt - aber keinesfalls den Versuch macht, richtig miteinander zu schlafen. Dadurch kehrt Ruhe ein und der Teufelskreis wird durchbrochen. Also, absolutes Sexverbot fuer mindestens einen Monat! Haltet euch daran!
Mit freundlichen Gruessen, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

17.06.2012 um 09:20
von Domey Direkt zum letzten Beitrag springen

2

946

12.09.2008 um 11:07
von *Mona* Direkt zum letzten Beitrag springen

3

955

11.03.2013 um 21:17
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

44

25.304

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung