Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

05.01.2004 23:55 Zitieren Zitieren

Soama
Gast

05.01.2004 23:55 Zitieren Zitieren

Pickeldrücksucht

Hallo Frau Dr. Anderson nd alle anderen!
Ich bin derzeit 19 Jahre (w) und leide seit der Pupertät an Akne (auch am Rücken, Dekoltee und brust). Vom Hautarzt habe ich auch schon Mittel bekommen, die aber auch nur eingeschränkt ein Ergebnis zeigen. Ich fände die Pickel auch nicht "sooo" schlimm, wenn sie nun mal nicht zu ändern wären.Aber ich glaube ich habe selbst Schuld an deren Vermehrung, da ich sie immer ausdrücke. Ich weiß, dass das nicht gut ist, aber ich kann nicht aufhören.Eigentlich habe ich einen riesigen Wunsch diese Sucht endlich loszuwerden, aber irgendwas (wahrscheinlich Unbewusstes)treibt mich immer wieder dazu. Ich finde das Gefühl der machtlosigkeit so schrecklich, und bin dannach immer richtig böse auf mich, weil ich wieder vesagt habe.Ich weiß, dass ich häufig drücke, wenn ich sehr müde bin, also vorm schlafehgehen, wenn ich vor einer entscheidung stehe, nicht weiß, was ich tun sollte, im stress bin, oder wenn ich noch etwas erledigen muss, wozu ich eigentlich keine lust habe. In den Ferien (oder wenn ich nicht zu hause bin) ist es deswegen immer besser, aber auch da erleide ich manchmal rückschläge. Bitte um Ratschläge, da ich mein problem eigentlich selbst, ohne eine Therapie in den Griff kriegen möchte. Schonmal Danke
Soama

11.01.2004 23:39 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

11.01.2004 23:39 Zitieren Zitieren

Liebe Soama, du hast leider Recht mit deiner Vermutung, dass die Vermehrung deiner Pickel eher ein psychologisches Problem ist. Die vorhandene Akne bietet dir allerdings die Moeglichkeit, Spannungen durch Daranherumdruecken abzubauen. Jeder Mensch, der unter Pickeln leidet, kennt vermutlich diese Situation: Man steht vorm Spiegel, beschaut kritisch seine Haut und findet den einen oder anderen Mitesser, der “reif” zum Ausdruecken ist. Wenn man dabei behutsam vorgeht und die noetige Hygiene walten laesst (saubere Finger, betupfen mit Heilsalbe o.ae.), heilt der entleerte Mitesser meist folgenlos ab.
Leider ist aber oft die Versuchung gross, auch an denjenigen Pickeln herumzudruecken, die noch nicht “reif” sind, sich nicht sofort entleeren und nur durch starken Druck ein bisschen Serum oder Blut abpressen lassen. Das endet dann meist mit einer richtigen Entzuendung und einem noch staerkeren Anschwellen des Pickels. Wenn das ab und zu mal passiert, ist das auch noch nicht so schlimm.
Aber viele Leute stellen fest, dass sie, wie du, besonders dann vor dem Spiegel auf Pickeljagd gehen, wenn sie sich gestresst, unzufrieden, aergerlich oder deprimiert fuehlen.
Wie du ganz richtig sagst, kann das zu einer Art Sucht ausarten, man puhlt und drueckt, ohne wirklich darueber nachzudenken. Wenn man dann schliesslich sein geschundenes Gesicht oder Dekollete richtig wahrnimmt, macht man sich Vorwuerfe, weil man dem Drang wieder nachgegeben hat, anstatt seine guten Vorsaetze einzuhalten, es nicht mehr zu tun.
Es ist sehr wichtig, dass du dich “umprogrammierst”, bevor dieses uebermaessige Pickeldruecken chronisch wird (wie exzessives Naegelkauen). Ich wuerde dir empfehlen, eine Entspannungstechnik zu erlernen, die du anwenden kannst, wenn du tagsueber merkst, dass du unter Druck stehst und, um abendliches Druecken zu vermeiden, als letztes tust, bevor du ins Bad gehst. Infrage kommt da insbesondere das Autogene Training, was vielerorts in VHS-Kursen angeboten wird, aber auch von speziell geschulten Aerzten, Psychologen oder Physiotherapeuten.
Die Uebungen des AT, die dir helfen, dich durch suggestive Formeln zu entspannen, erlernen sich am besten unter Anleitung, danach kannst du sie sehr gut selbst anwenden. Du findest Kurse oder Therapeuten z. B. im Internet, wenn du das Stichwort “Autogenes Training” und deinen Wohnort eingibst.
Sich einfach nur “zusammenreissen” und alle guten Vorsaetze allein helfen dir nicht, das hast du ja bereits gemerkt. Und die Vorwuerfe, die du dir hinterher machst, verstaerken den inneren Druck nur noch mehr. Also kreide dir dein Pickeldruecken nicht als Schwaeche oder gar Versagen an, sondern halte dir vor Augen, dass du einfach dir die falsche Art “Entspannungstechnik” angewoehnt hast, und nun wieder umlernen musst! Wenn es allerdings wirklich grosse Probleme sind, die hinter deiner inneren Anspannung stecken, solltest du vielleicht doch daran denken, dir eine ueber das Autogene Training hinausgehende psychotherapeutische Hilfe zu suchen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

20.03.2005 um 15:53
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

699

Penislänge mit 12 Jahren Seiten 1, 2 ... 50
Unregistriert

17.03.2015 um 19:03
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

501

135.755

brust wachstum
Unregistriert

28.07.2010 um 02:27
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

623

02.03.2012 um 16:16
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

4.831

21.12.2012
Unregistriert

07.12.2012 um 19:56
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

8

939

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung