Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

31.12.2003 16:13 Zitieren Zitieren

Rick
Gast

31.12.2003 16:13 Zitieren Zitieren

Bruder verschließt sich mir

Liebe Fr. Dr. Anderson,

Mein Bruder Justin ist 15 Jahre alt und genau wie bei mir vor zehn Jahren, kommt ihm seit ein paar Wochen der (sehr stark wachsende) Bart.

Justin und ich reden wirklich über alles (z. B. Mädchen, Noten u. ä., oder auch Sex) total offen und somit haben wir auch nicht die geringsten Geheimnisse voreinander, doch als ich das mit dem rasieren erwähnte, verschloß er sich mir gegenüber, obwohl das doch bei Jungen seines Alters, genau wie es bei mir auch war, wohl das Normalste auf der Welt ist.

Unsre Eltern sind vor neun Jahren bei einem Autounfall tötlich verunglückt und so leben wir zusammen! Kann es da sein, dass er darüber lieber mit unserem Vater sprechen würde, so wie es seine Freunde auch tun, er dies aber nun nicht kann und sich dafür (wie auch immer) schämt?

Wenn ja, wass soll ich machen damit ich an ihn wieder heran komme und ihm somit helfen kann? Wenn nein, was soll ich dann tun?

Bitte helfen sie mir, denn ich weiß wirklich nicht mehr weiter und will ihm doch helfen!


Vielen Dank für ihre Antwort schon im vorraus,
ihr Rick.

01.01.2004 14:19 Zitieren Zitieren

Vivi,20 J.
Gast

01.01.2004 14:19 Zitieren Zitieren

Hmm, mein Bruder ist auch 15 Jahre alt. Wenn es um so etwas geht, redet er auch nicht gern darüber...ich glaube, dass dies in diesem Alter total normal ist! Für die Jungen in dem Alter ist das noch "Neuland" und sie müssen sich erst einmal selbst damit anfreunden. Das ist nicht einfach und oft schämen sie sich dafür! Ich denke, wenn du so ein tolles Verhältnis zu ihm hast, dann wird er sicher früher oder später mit dir darüber reden. Lass ihm Zeit! Oft sprechen die jungen Männer dann doch auch lieber mit ihren Altersgenossen darüber...vielleicht ist es ihm einfach noch zu peinlich mit dir darüber zu reden! Das kommt schon noch, setz ihn einfach nicht unter Druck!!! Ich hoff, ich konnte dir irgendwie damit helfen! Frohes Neues, Vivi

04.01.2004 01:50 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

04.01.2004 01:50 Zitieren Zitieren

Lieber Rick, ich sehe das genauso wie Vivi. 15-jaehrigen Jungen (und auch Maedchen) sind die koerperlichen Veraenderungen durch die Pubertaet oft aus Gruenden peinlich, die man sich als Erwachsener manchmal gar nicht (mehr) so vorstellen kann. Sie stellen an sich selbst den Anspruch, ueberlegen mit diesen Veraenderungen umgehen zu koennen und glauben, man wuerde sie fuer unreif und kindlich halten, wenn sie ihre Unsicherheit allzu deutlich zeigen.
Ich finde es toll, dass ihr so ein gutes Verhaeltnis habt und dass du es nach dem Tod deiner Eltern offenbar geschafft hast, fuer deinen Bruder nicht nur der grosse Bruder sondern auch ein Stueck Vater zu sein. Und das, obwohl du ja, als der Unfall passiert ist, selbst nicht viel aelter warst, als dein Bruder jetzt ist. Es ist mit Sicherheit sehr wichtig, dass ihr beide so gut miteinander ueber so vieles reden koennt, und du bist bestimmt nicht nur die wichtigste Bezugsperson fuer deinen Bruder, sondern auch sein Vorbild.
Du kannst aber ganz sicher sein, dass deinem Bruder in dieser Sache nicht das Vater-Sohn-Gespraech fehlt, sondern dass er sich, wie Vivi sagt, voellig altersentsprechend verhaelt. Themen mit den Eltern (oder deutlich aelteren Bruedern) zu diskutieren, die irgendwie mit Sexualitaet zu tun haben, ist fuer Teenager so lange kein Problem, wie es sie nicht persoenlich betrifft. Wenn es aber um die eigene koerperliche Entwicklung geht, sind die Eltern die letzten, mit denen Jungen oder Maedchen sich austauschen moechten. Diese heiklen Themen werden im Allgemeinen nur mit Freunden oder Freundinnen besprochen - oder in einem anonymen Forum wie hier.
Darum solltest du dir keine unnoetigen Sorgen um die Entwicklung deines Bruders machen. Versuch nicht, ihn mit besorgten Fragen zu bedraengen, die ihm wahrscheinlich eher peinlich sind. Was du allerdings sehr wohl tun kannst, ist deinem Bruder von deinen eigenen Erfahrungen waehrend der Pubertaet zu erzaehlen und wie es dir damit gegangen ist. Er wird zwar moeglicherweise nicht viel dazu sagen, aber du kannst dir sicher sein, dass er ueber das, was du ihm sagst, nachdenken wird - und das er sich von dir verstanden fuehlt.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson


05.01.2004 11:42 Zitieren Zitieren

Rick
Gast

05.01.2004 11:42 Zitieren Zitieren

Hallo nochmal,

Danke für die netten Antworten! Ich denke mittlerweile auch, dass das in seinem Altern normal sein wird, doch so wie wir uns immer verstanden haben, war Ich halt einfach etwas besorgt um ihn.

Nochmals vielen Dank, euer Rick.

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

24.12.2010 um 01:52
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

7.517

Wer wird Weltmeister? Seiten 1, 2, 3
gershwin

12.07.2010 um 10:29
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

24

3.205

25.10.2004 um 22:58
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

4

638

14.12.2006 um 16:17
von asdw Direkt zum letzten Beitrag springen

0

827

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung