Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

07.10.2003 13:32 Zitieren Zitieren

Facebook-User Petra
Facebook-User


07.10.2003 13:32 Zitieren Zitieren

Stottern

Was kann man gegen Stottern tun? Danke.

07.10.2003 16:26 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User


07.10.2003 16:26 Zitieren Zitieren

Was für ein Stottern meinst du denn? Es gibt das Stottern welches richtig als Krankheit angesehen ist und das welches einfach durch Aufregung hervorgerufen wird. Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass du vor Aufregung stotterst... Also, du musst einfach versuchen die Ruhe zu bewahren- tief einatmen usw. Also einfach versuchen dich zu entspannen! Ich weiß - leichter gesagt als getan aber es hilft meistens. Ansonsten versuch erstmal nachzudenken was du sagen willst und sag es dann. Das verhindert auch oft, dass man sich verhaspellt. Wenn es ein richtiges Stottern meinst, dann geht man glaube ich zum Logopeden... Also einfach zum Arzt gehen, der kann dir da sicher weiterhelfen!

Bye bye,
Anja

08.10.2003 17:25 Zitieren Zitieren

Facebook-User tomate 16
Facebook-User


08.10.2003 17:25 Zitieren Zitieren

geh doch einfach mal zum logopäden!
der wird vielleicht sprachübungen mit dir durchführen.

13.10.2003 22:47 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



13.10.2003 22:47 Zitieren Zitieren

Liebe Petra, wenn du nur gelegentlich vor Aufregung stotterst, sind Anjas Tipps sicher hilfreich. Du solltest versuchen, dass Ganze nicht so tragisch zu nehmen und dir nicht einzureden, dass du dich gleich unsterblich blamierst, wenn du mal einen Satz holprig herausbringst. Es hat oft mit einem schlechten Selbstwertgefuehl zu tun, wenn man bei gelegentlichem Stottern meint, alle anderen wuerden jetzt gucken, lachen oder sich lustig machen. Dann verkrampft man sich erst recht beim Sprechen. Wenn wirklich jemand lacht, solltest du versuchen zu sagen: "Ja, heute stotter ich richtig gut!" oder einen aehnlichen ironischen Spruch bringen. Wenn du selbst ueber dich lachst, nimmst du den anderen den Wind aus den Segeln und brauchst deren Spott nicht mehr zu fuerchten.
Wenn das Stottern allerdings regelmaessig auftritt und dich massiv behindert, wuerde ich dir auch raten, dich bei einem Logopaeden vorzustellen und gezielt Sprachuebungen unter fachlicher Anleitung durchzufuehren. Aber auch dann ist es wichtig, das Stottern als eine (heilbare) Behinderung anzusehen, und dir nicht als eigene Unzulaenglichkeit anzukreiden.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

30.10.2006 22:27 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


30.10.2006 22:27 Zitieren Zitieren

Ich denke man muss lernen Selbstbewußt zu stottern und es nicht zu verstecken durch ein Vermeidungsverhalten.

Zitat von =Dr. Karin Anderson:
Liebe Petra, wenn du nur gelegentlich vor Aufregung stotterst, sind Anjas Tipps sicher hilfreich. Du solltest versuchen, dass Ganze nicht so tragisch zu nehmen und dir nicht einzureden, dass du dich gleich unsterblich blamierst, wenn du mal einen Satz holprig herausbringst. Es hat oft mit einem schlechten Selbstwertgefuehl zu tun, wenn man bei gelegentlichem Stottern meint, alle anderen wuerden jetzt gucken, lachen oder sich lustig machen. Dann verkrampft man sich erst recht beim Sprechen. Wenn wirklich jemand lacht, solltest du versuchen zu sagen: "Ja, heute stotter ich richtig gut!" oder einen aehnlichen ironischen Spruch bringen. Wenn du selbst ueber dich lachst, nimmst du den anderen den Wind aus den Segeln und brauchst deren Spott nicht mehr zu fuerchten.
Wenn das Stottern allerdings regelmaessig auftritt und dich massiv behindert, wuerde ich dir auch raten, dich bei einem Logopaeden vorzustellen und gezielt Sprachuebungen unter fachlicher Anleitung durchzufuehren. Aber auch dann ist es wichtig, das Stottern als eine (heilbare) Behinderung anzusehen, und dir nicht als eigene Unzulaenglichkeit anzukreiden.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

04.07.2007 20:35 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User


04.07.2007 20:35 Zitieren Zitieren

Zitat von =Petra:
Was kann man gegen Stottern tun? Danke.




mein bruder stottert auch aber nicht mehr er hatt an therapie fahreten und therapie teilgenommen das ilft ihms ehr auch das mann ddan sieht das man nicht alleine ist

16.07.2007 21:41 Zitieren Zitieren

Facebook-User BlueEyes
Facebook-User


16.07.2007 21:41 Zitieren Zitieren

also ich finde stottern total süß, aber wenn es dich echt stört, dann würde ich zu einem arzt gehen die können dir helfen

18.07.2007 12:38 Zitieren Zitieren

Facebook-User Tryz
Facebook-User


18.07.2007 12:38 Zitieren Zitieren

Da muss ich mich der BlueEyes anschließen ich find stottern ainfach nur zum knuddeln.
Meiner Mein ung verleiht dir das damit eine gewisse Sympathieund deswegen bist du auch was besonderes.
Also hab keine Angst. Ich muss gestehn wenn ich schnell mal was loswerden will überschlagen sich meine Worte und es kommt nur Mül raus. Wenn ich das mekre fang ich automatisch an zu stottern.
Das ist für mich ganz normal und ich hab mch schon etwas länger mit abgefunden.



Tryz

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

04.12.2009 um 19:19
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

1

728

06.04.2012 um 15:18
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

8

1.218

02.03.2012 um 15:26
von Neueruser254 Direkt zum letzten Beitrag springen

2

757

26.11.2002 um 13:09
von steve Direkt zum letzten Beitrag springen

5

1.812

21.11.2006 um 21:42
von Rául Direkt zum letzten Beitrag springen

0

995

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung