Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

28.08.2003 17:04 Zitieren Zitieren

Martin
Pointer-User

28.08.2003 17:04 Zitieren Zitieren

Werde verückt brauche hilfe

Hi!!
ich bin 17 jahre und habe minderwertigkeitskomplexe wegen meiner überbehaarung. und ich kann nicht mehr meine Psychologin hat mir Effectin verschrieben das sind Antidepressionstabletten aber die vertrage ich nicht und dann hab ich aufgehört denn davon wird mir schlecht, schwindelig und ich bin immer kurz vor dem kotzen.
Ich will auch keine tabletten nähmen denn naja da weiß mann ja nie immer so genau was man da sagt wenn man die tabletten nimmt.
Brauche ich eine Therapie???????????
Heute von der Arbeit gekommen alles war gut dann bin ich mit meiner mutter einkaufen gefahren. vor dem einkaufen bin ich am tisch gesessen. es kahm wer und die wollten nicht rausgehen ich hab dann was gesagt (weiß nicht mehr was) dann war mein vater wütend und hat gesagt ich bin nen idiot und verückt und dann hab ich wieder was zu ihm gesagt dann hat er gesagt sie dich doch an du bist hässlich und dann bin ich in mein zimmer gelaufen und hab mich ausgeheult.
ich kann einfach nicht mehr denn ich finde mich total hässlich und ich könnte rund um die uhr weinen. und wenn ich mich rasiere dann schneide ich mich sehr oft und das tut sehr weh dann sehe ich mich in den spiegel wie ich nach dem rasieren aussehe mit dem blut und dann fang ich sofort an zu heulen und schließe mich im Badezimmer ein und dann will ich den ganzen Abend nicht mehr gestört werden weil ich sonst sofort anfangen würde zu heulen und wenn mich dann wer anspricht dann werde ich voll grantig aber das will ich eigentlich gar ned nur ich kann halt nicht anderes und meine mutter sagt dann immer das ich nicht normal bin dann bin ich wieder deprimiert. ich hab auch keine freunde denn ich gehe nie vort oder so was das trau ich mir gar nicht und wenn ich doch mal vort gehe dann sitzt ich nur blöd rum in der disco dnen tanzentrau ich mich sowieso nicht denn dann würden mich die leute ansehen und dann werde ich grandtig wenn mich einer lang ansieht wie meine mutter die weiß das das sie mich nicht lang ansehen darf nur kurz denn sonst weiß nicht wenn mich da einer lang ansieht werde ich voll nervös und rot im gesicht und bekomme den vollen zorn auf die person die mich ansieht.
gott ich bin verückt oder ich will das endlich los werden.
Da brauche ich bestimmt ne therapie oder??
Ach ja noch wasich bin schwul weiß nicht ob das ne rolle spielt.
........naja hab viel geschrieben ........ ich hoffe das lesen ist nicht zu anstrengend
naja was soll´s
danke schonmal

29.08.2003 00:54 Zitieren Zitieren

Karolina
Gast

29.08.2003 00:54 Zitieren Zitieren

Hallo Martin,

also zunächst einmal will ich dich beruhigen, denn verrückt bist du sicher nicht. Was du hast, das sind, wie du ja auch schon eingesehen hast Minderwertigkeitskomplexe. Das ist nichts ausergewöhnliches, oft gehört soetwas zur Pubertät dazu. Du hast Probleme mit dir selber, du liebst dich nicht und bist deshalb unglücklich und nicht besonders mutig. Das muss anders werden. Ich würde dir empfehlen, dass du langsam versuchst dein Leben zu ändern. Das kannst du mit Hilfe einer Psychologin bzw. einem Psychologen anfangen. Das sollte allerdings jemand sein, der die Ursache deines Problems erkennt und behandelt und nicht die Symthome unterdrückt. Du solltest versuchen in einer Therapie, vielleicht, wenn du möchtest in einer Gruppentherapie deinen Problemen auf den Grund zu gehen. Das ist sicher nicht leicht, das glaube ich dir, aber Antidepressiva sind sicher keine Dauerlösung, man kann sie mal etappenweise nehmen, wenn es einem schlecht geht, vielleicht durch einen Trauerfall in der Familie etc., aber in deinem Fall halte ich solche Medikamente für völlig unangebracht.
Zunächst einmal wechselst du den Psychologen, schau dich selbständig in den Gelben Seiten um und such dir einen aus, mach einen Termin und sieh, ob er dir gefällt und ob du ihm vertraust! Die meisten Menschen wechseln anfangs, so habe ich die Erfahrung gemacht, den Psychologen 1 oder 2 mal, bis sie den richtigen gefunden haben, zu dem sie ein Vertrauensverhältnis aufbauen können. Denn das ist sehr wichtig, um dem Problem gemeinsam auf den Grund zu gehen.
Mit deinen Eltern solltest du auch auf jeden Fall reden. Sie sind offfensichtlich mit dir und deiner schwierigen Situation überfordert, sie wissen nicht, wie sie dir helfen können. Das bringt sie dazu, dich zu beleidigen, was ich übrigens äußerst ungerecht und unangebracht finde. Nur weil sich dein Vater über dich aufregt sind solche persönlichen Beleidigungen ein sehr kindisches und äußerst fragwürdiges Verhalten. Such eine ruhige Minute, in der du mit deinem Vater und vielleicht auch mit deiner Mutter darüber reden kannst. Sag deinem Vater, dass dich solche Kommentare verletzen und frag ihn, was er sich dabei denkt, wenn er soetwas zu dir sagt. Sag ihm, dass dein Selbsthass und deine Komplexe dadurch bestimmt nicht besser werden. Bitte ihn um Unterstützung, rede mit ihm über deine Probleme. Ich denke, wenn du das tun würdest, dann würden deine Eltern vielleicht mal darüber nachdenken. Ansonsten findest du vielleicht ja noch eine andere Vertrauensperson in deiner Familie, mit der du darüber reden kannst! Vielleicht ein Bruder, eine Schwester, ein Onkel etc., überleg einfach, wer dich verstehen könnte und dich unterstützen würde.
Sei nicht so unzufrieden mit dir selbst. Ich weiß, das ist leicht gesagt, aber du musst dich mit deinem Aussehen abfinden, obwohl du es doch teilweise positiv beeinflussen kannst. Geh einkaufen, kauf dir nette Klamotten, in denen du dich wohl fühlst, veränder Schritt für Schritt dein Aussehen, rasier dich regelmäßig, wenn du dich dabei richtig anstellst, dann schneidest du dich auch nicht. Außerdem finde ich z.B., dass behaarte Männer nicht unbedingt eine Seltenheit sind. Viele sind an den Armen und an den Beinen doch auch stark behaart, das ist doch nicht schlimm!
Du schreibst außerdem noch, dass du meinst, dass du schwul bist! Bist du dir da ganz sicher? Oder versuchst du vielleicht vor dem Kontakt mit Mädchen davonzulaufen? Woher weißt du, dass du schwul bist? Hattest du schon mal ein sexuelles Erlebnis mit einem Jungen oder einem Mädchen? Ich glaube, dass du dir nur einredest, dass du schwul bist! Und wenn doch, was ist daran denn schlimm? Wir leben doch wohl in einer toleranten Gesellschaft, wo soetwas nicht mehr zu großen Problemen führen sollte oder? Das ist doch wirklich kein Problem!
Taste dich an dein Leben einfach positv ran. Such dir, vielleicht in deiner Schule, vielleicht im Jugendzentrum etc. ein paar Jungs, mit denen du mal zusammen in die Disco gehst! Trete in einen Fußballverein ein, oder versuch, deine Freizeit aktiv zu gestalten, das wird dir schon etwas geben, glaub mir, ein Hobby ist sehr sinnvoll und gibt dir viel. Wie wärs, wenn du Sport machst, angeln gehst etc., da gibt es doch soooo viele Möglichkeiten, wie ein Junge mit 17 seine Freizeit gestalten kann. Es gibt sicher ein paar Jungs, die dich gerne mit in die Disco nehmen! Du musst ja nicht gleich auf die Tanzfläche springen, aber geh einfach mit und fang an, soziale Kontakte zu pflegen. In deinem Alter ist das doch überhaupt kein Problem, zumindest kein sooo großes. Veränder dein Leben Schritt für Schritt!
Es gibt den Spruch, wer sich selbst nicht liebt, der kann auch nicht lieben und geliebt werden. Ich glaube, da ist was dran. Versuch einfach dich langsam so zu akzeptieren, wie du bist! Du kannst doch auch viel an deinem Aussehen verändern, es ist ja nicht so, dass man da nichts machen kann, oder? Lächeln
Zeig es den anderen, wenn du willst, dann kannst du auch! Also, bemüh dich einfach, klar ist es nicht einfach, aber was ist schon einfach im Leben. Beweis es den anderen, deinen Eltern etc., dass du es auch anders kannst. Du darfsst dich nur nicht in die Ecke setzen und weinen, denn das bringt überhaupt nichts, wichtig ist, dass DU etwas tust, warte nicht, bis andere etwas tun, überwinde dich tu was!! Du wirst sehen, wenn du anfängst, dann kommt der Rest ganz von alleine......

Ich wünsche dir jedenfalls viel, viel Glück und ich hoffe, dass ich dir geholfen habe!!

Karolina

PS: Wenn du mehr Freunde hättest, dann würdest du wahrscheinlich auch sehen, dass es nicht nur dir so schlecht geht, dass nicht nur du Minderwertigkeitskomplexe hast, andere Leute sind da ganz genauso. Das ist wirklich keine Seltenheit. Und schäm dich bloß nicht, dass du zu einem Psychologen gehst, du tust wenigstens etwas. Schämen sollten sich die Leute, die sich in die Ecke setzen und heulen, denn Mitleid gibts umsonst, Neid muss man sich verdienen!!!!!!! Vergiss das nicht!!

30.08.2003 18:51 Zitieren Zitieren

Martin
Pointer-User

30.08.2003 18:51 Zitieren Zitieren

Danke das du mir so viel geschrieben hast.
ob ich schwul bin hn is ne gute frage weiß ich nicht genau könnte sein das ich mich nur fürchte mit mädchen zu schlafen weil ich das ja ned kenne und wie nen mann aussieht das weiß ih ja. Denn ich bin immer davongelaufen wenn etwas zu kompliziert wurde. aber ich glaub schon das ich schwul bin. aber sicher bin ich mir nicht.

30.08.2003 18:55 Zitieren Zitieren

Martin
Pointer-User

30.08.2003 18:55 Zitieren Zitieren

Seit dem ich mich jetzt stärker mit den haaren befasse also weil ich es einfach nicht mehr aushalte bekomme ich am ganzen körper juckreiz der oft unausstehlich ist. Wenn ich mich dan kratzte bekomme ich so weiße Blasen oder weiße ERhöhungen die klingen dann nach etwa 4 stunden wieder ab. Hat das was mit dem zu tun weil ich mich hasse wie ich aussehe und das ich deshalb zuckreiz habe.
Der Juckreiz hat angefangen wie ich den Führerschein gemacht habe. kann das auch durch stress sein. nur das jucken und die weißen Flecke die ich dannach bekomme geht einfach nicht weg denn stress hab ich nicht mehr.
Gibt es dagegen Medikamente oder............ hat das auch was mit dem Psychischen zu tun das ich mir das einbilde und dann hab ich das???

12.09.2003 04:34 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

12.09.2003 04:34 Zitieren Zitieren


Lieber Martin, Karolina hat ja schon sehr ausfuehrlich zu deinem Problem Stellung genommen und viele wichtige Gesichtspunkte benannt. Sie hat Recht, das groesste deiner Probleme ist dein mangelndes Selbstwertgefuehl. Zwar leidest du unter deiner starken Behaarung - aber das ist nicht die Ursache fuer deine Minderwertigkeitsgefuehle. Wenn du mit dir selbst im Reinen waerest, wuerdest du die Haare zwar auch als laestig empfinden, aber du wuerdest nicht deswegen deine ganze Person als haesslich und unliebenswert erleben.
Bei den Hautsymptomen, die du beschreibst, handelt es sich vermutlich um die sogenannte Nesselsucht (Urticaria), mit der du auf starken Stress reagierst. Das ist eine Veranlagung und nicht viel nicht anders, als wenn du bei Anspannung Magenschmerzen oder eine Migraene bekommen wuerdest.
Du schreibst, dass deine Psychologin dir nur Medikamente gegen Depression verordnet, die dir nicht helfen, sondern sogar schlecht bekommen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob du da nicht etwas verwechselst. Psychologen sind keine Aerzte und verschreiben daher auch keine Medikamente. Kann es sein, dass du eine Psychiaterin (also eine Nervenaerztin) meinst? Dann solltest du ihr sofort sagen, dass dir das Medikament nicht bekommt. Eine voruebergehende medikamentoese Unterstuetzung waere fuer dich sicher nicht schlecht, aber jeder Mensch reagiert anders, und das Medikament und seine Dosierung muessten genau auf dich abgestimmt werden, um dir helfen zu koennen.
Was du aber vor allem brauchst, ist eine Psychotherapie! Dazu musst du zu einem Psychologen oder Arzt gehen, der auf Psychotherapie spezialisiert und kassenzugelassen ist. Du findest diese Therapeuten in den Gelben Seiten entweder unter Aerzte fuer Psychotherapeutische Medizin oder unter Psychologen. Psychiater verordnen Medikamente gegen seelische Erkrankungen, aber sie sind selten in der Lage, laengere Psychotherapien durchzufuehren.
Ich glaube auch, dass du derzeit gar nicht einschaetzen kannst, ob du schwul oder nicht bist. Durch deine Probleme bist du ja so gehemmt, dass du nach Moeglichkeit jeden Kontakt mit anderen vermeidest, und daher weder Erfahrungen mit Maedchen noch mit jungen Maennern deines Alters machst. Deine Selbstwertzweifel sind es auch, die dich so heftig reagieren lassen, wenn dich jemand laenger ansieht. Du vermutest offenbar sofort, dass dieser Blick nur kritisch und abschaetzig sein kann, dadurch fuehlst du dich angegriffen. Es ist es fuer dich sicherlich sehr schwierig, ueberhaupt mit anderen in Kontakt zu kommen, du kannst dir ja gar nicht vorstellen, dass man dich moegen oder an dir interessiert sein koennte. Ich denke mir, dass deine Eltern sich vermutlich um dich grosse Sorgen machen, aber mit deinen Problemen ueberfordert sind und daher zum Teil abwehrend und aergerlich reagieren.
Eine richtige Psychotherapie (tiefenpsychologisch, analytisch oder verhaltenstherapeutisch) koennte dir mit Sicherheit helfen, deine seelischen Schwierigkeiten zu ueberwinden. Eine Gruppentherapie, wie Karolina sie vorschlaegt, ist zwar eine gute Sache, aber die Gruppensituation wuerde dir moeglicherweise noch zu viel Angst machen. Abgesehen davon ist es viel schwerer, einen Gruppentherapie-Platz zu finden, als einen Platz fuer eine Einzeltherapie. (Es gibt nur wenige Therapeuten, die eine Gruppentherapie durchfuehren koennen). Bitte nimm deinen Mut zusammen, gib dir eine Chance und nimm dir das Telefonbuch vor, um bei verschiedenen Therapeuten anzurufen (du kannst im uebrigen auch bei deiner Krankenkasse anrufen und darum bitten, dass sie dir eine Liste von kassenzugelassenen Psychotherapeuten schickt). Du hast doch schon den ersten Schritt getan, indem du deine Probleme hier im Forum geschildert hast, also tu auch den naechsten Schritt und hol dir Hilfe!
Mit freundlichen Gruessen, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

13.04.2007 um 21:50
von Sexualität Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.284

24.10.2013 um 19:50
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

8

84.668

Urologe
Unregistriert111

14.08.2009 um 21:58
von Gast207490 Direkt zum letzten Beitrag springen

4

981

16.11.2007 um 16:33
von EvilSith Direkt zum letzten Beitrag springen

5

1.869

11.04.2012 um 01:22
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.079

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung