Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

09.08.2003 22:32 Zitieren Zitieren

anonym
Pointer-User

09.08.2003 22:32 Zitieren Zitieren

Nervosität

Hallo!!!
ich hab ein riesiges Problem,dass immer schlimmer wird!!!
Ich hab vor einiger Zeit schonmal geschrieben, aber ich kriegs nich gebacken: Wenn ein L>ehrer mich dran nimmt und sagt, ich soll nen Text vorlesen, werd ich total nervös, bekomme sogar Atemnot!!!! Bin 17 Jahre alt, geh nach den Sommerferien in die 12. Klasse, Gymnasium!!! das is doch nich normal, ich versteh dass ja selbst nicht!! Referate halte ich ohne Probleme, ich kann auch Freunden und Familie alle sehr gut und ohne mich zu verhaspeln vorlesen!!! Ich hab schon einen Rethorik Kurs in der VHS gemacht, hat aber alles nix gebracht, da lernt man mehr wie man Referate und Reden und so hält!!!!! Ich weiß echt nich mehr, was ich machen soll!! ich versuche mir immer selbst gut zuzureden es klappt aber einfach nicht, ich krieg einfach keine Luft mehr, sobald ich angefangen hab, 3 Sätze vorzulesen!!!
Mit meinen Lehrern trau ich mich auch nich darüber zu sprechen!!!! Was soll ich tun??? ich bin auch sonst nicht schüchtern und kann auch gut vorlesen!!!!
Anonym (weiblich, 17 Jahre)

14.08.2003 17:41 Zitieren Zitieren

Milena
Gast

14.08.2003 17:41 Zitieren Zitieren

Hallo erstmal!
Also, es kommt mir so vor als wären wir so ziemlich in der gleichen Situation...
Bei mir ist es auch immer so, dass wennn ich dran komme "" bin ich total anders. Ich werde nicht rot oder so, hab aber das Gefühl, als könnte ich Wörter auf einmal nicht mehr lesen,als wären sie übereinandergeschoben und am schlimmsten ist, dass ich selbst nicht mehr verstehe, was ich erzähle oder vorlese.
Hast du vielleicht Angst dich zu blamieren? Hast du Angst ausgelacht zu werden?
Du könntest dir einfach überlegen, wieso das so ist (falls es so ist). Ich denke dafür geibt es eigentlich gar keinen Grund. Atme einfach tief durch und versuche dich mehr darauf zu konzentreiern. Was kann dir schon passieren? Im schlimmsten Fall könnten die anderen Lachen, aber du musst dich einfach fragen: Was solls? Solln sie doch lachen? oder lach einfach mit. Es gibt bestimmt auch noch mehrere bei denen das so ist, die es vielleicht einfach so durch ihre vermeindliche "Coolness" übertönen.
Dir kann nix passieren. Erzähl doch deinen Freunden davon (falls du dies noch nicht getan hast). Also bei mir hilft das dann meistens schon. Sie stärken dir den Rücken, wenn es mal nicht so klappt wie du es dir wünschst!!
Also. Im Grunde musst du einfach versuchen dich ganz objektiv zu fragen, wieso habe ich Angst vorzulesen etc.? Brauche ich doch gar nicht. Und die Leute, die über dich lachen und sich auch in eurer Freizeit über dich lustig machen? Die können dir dann auch egal sein. Wenn sie so etwas nicht einfach übersehen können, sind sie dumm. Naja. Im Grunde ist es doch so, dass es alle sofort wieder vergessen. Und mit der Zeit wirst du das auch noch in den Griff bekommen, denn du weißt ja, dass du es kannst!!!!!!!!
Ich hoffe, ich habe dir wenigstens ein bisschen geholfen und nicht den RAt gegeben, den du schon 1000 mal bekommen hast!

Viele Grüße und viel Erfolg!

21.08.2003 22:38 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

21.08.2003 22:38 Zitieren Zitieren

Liebe Anonym, ich finde, dass Milena sehr wichtige Hinweise darauf gegeben hat, wie du dich selbst innerlich auf die Fragesituation vorbereiten kannst. Wenn diese Versagenangst fuer dich aber nicht ueberwindbar ist und deinen Schulerfolg (Pruefungen!) gefaehrdet, solltest du dir verhaltenstherapeutische Hilfe suchen. Es gibt Atemtechniken und Methoden, die Angstreaktion im Koerper erfolgreich zu beschwichtigen und zu lernen, wie man verhindert, dass aengstliche Gedanken eine Kettenreaktion in Gang setzen, die immer beeintraechtigender wird, je oefter sie sich wiederholt. Deine Krankenkasse wird eine solche Behandlung sicher uebernehmen, da du ja koerperliche und seelische Probleme dadurch hast. Verhaltenstherapeuten sind meist Psychologen, seltener Aerzte. Du findest sie in den Gelben Seiten.
Mit freundlichen Gruessen, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

23.03.2003 um 21:18
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

705

11.04.2013 um 21:04
von ariane Direkt zum letzten Beitrag springen

4

996

11.10.2013 um 21:31
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

3

661

08.11.2006 um 13:33
von AnNa Direkt zum letzten Beitrag springen

0

1.391

05.03.2004 um 19:56
von jelli Direkt zum letzten Beitrag springen

4

884

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung