Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

02.01.2003 19:34 Zitieren Zitieren

Denver
Gast

02.01.2003 19:34 Zitieren Zitieren

Was kann ich tun?

Hey ihr da draußen, wünsch euch ertsmal nen schönes,gesundes erfolgreiches Jahr 2003!

Nun zu meinem Problem:
Die ganze story hat ne kleine Vorgeschichte, die ich hier auch nochmal schreiben muss:
Also meine Freundin ernährt sich vegetarisch! Die Betonung liegt dabei auf vegetarisch, sie ist also kein Veganer und verzichtet auf jegliche Milchprodukte iss aber kein Fleisch und leidernimmt sie auch viel zu wenig Milchprodukte zu sich!
Sie isst am Tag auch so gut wie gar nichts oder halt nur sehr wenig! dabei treibt sie eigentlich viel Sport und müsste ne Menge eesen! Sie trinkt auch viel zu wenig!
Eins muss ich hierbei klarstellen sie ist NICHT magersüchtig oder so!
Sie isst halt zu wenig und ernährt sich nicht richtig! Dazu hab ich auch ne Frage: Ist einer von euch vegetarier? Ich frag mich wie man das wird und ob das da wirklich so ist das man auf alle Fleischprodukte verzichtet! ( ab und zu isst meine Freundin jedoch auch mal Fleisch, aber eher selten)
Durch ihre ganze ernährung hat sie verschiedene Mängel so zB. eisen-, Magnesiummangel,etc.
Sie war auch schon beim Arzt! Blutwerte sind folgedesse natürlich auch nicht die besten!
Jedenfalls hat sich Tabletten zur Kreilaufstabilisierung verschrieben bekommen da sie meist Nachts bzw. abnds schwindelanfälle bekommt!
Wobei wir jetzt bei meinem eigentlichem Problem sind!
Als ich letztens mit ihr geschlafen habe, hatte sie wieder einen Schwindelanfall! Ziehmlich heftig Es hat fast ne Stunde gedauert bis es wieder halbwegs ging! Ich kam mir dabei so krass dumm vor ich hatte sie dann zwar im Arm aber ich konnte ihr nicht richtig helfen, was sie auch meinte: KEINER KANN MIR DABEI HELFEN! Ich bin total down deshlalb! Zum einen hab ich Schuldgefühle, weil ihr schwindlig wurde als wir miteinander geschlafen haben und zum anderen weiß ich nicht wie ich ihr helfen kann!
Dasselbe war auch auf meiner Silvesterparty, beim Tanzen wurde ihr schwindlig und sie ist zusammen gesackt!(trotz Tabletten) Ich bin mit ihr raus, was sie net wollte( ihr war das alles ziehmlich peinlich und sie wollte das ich mich um meine Gäste kümmere) was ich natürlich nicht tat das sie nunmal vorgeht! Ich bin mit ihr dann ein stückchen gelaufen, alle 20 Meter musste sie sich hinhocken weil es nicht mehr ging! Auch hier hatte ich das Gefühl ihr überhaupt nicht helfen zu können! Ich würd ihr das so gern abnehemen wenn ich könnte! Es ist so krass wenn du deine Freundin so sehen musst und du ihr nicht helfen kannst. Zumal sie sonst das reine Energiebündel ist! Danach ging es jedoch wieder und wir haben noch richtig schön gefeiert! Trotzdem kann das so doch nicht weitergehen! Ich trau mich gar nicht mehr mit ihr zu schlafen, da ich Angst hab , dass ihr dann wieder schwindlig wird und das will ich ihr nicht antun!
Aber ich weiß auch echt nicht was ich tun soll! Irgendwie MUSS ich ihr doch helfen können!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich komm mir so verdammt elend vor!
Aber wenn ich ihr sage iss was oder trink doch mal was heißt es meist hab keinen Hunger und auch keinen Durst! Was soll ich da machen??? Ich kann sie doch zu nichts zwingen!
Sie ist alt genug um slebst zu wissen was gut für sie ist und was nicht! Sie ist sonst auch sher, sehsr verantwortungsbewusst! Umsomehr überrascht es mich das sie das nicht einsieht! Hoffe einer von euch kann mir helfen! Haben Sie als Ärztin vieleicht ne Tipp?

03.01.2003 20:55 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

03.01.2003 20:55 Zitieren Zitieren

Lieber Denver, wenn deine Freundin an Vitamin- und Mineralstoffmangel leidet, hat das nichts mit vegetarischer Ernaehrung zu tun, sondern mit falscher bzw. unzureichender Ernaehrung. Auch als Vegetarier kann man sich sehr gesund und ausgewogen ernaehren. Was du von deiner Freundin beschreibst, klingt eher wie: sich schlecht ernaehren und dabei auch kein Fleisch essen. Auch wenn du betonst, dass sie nicht magersuechtig ist - ihre Verhaltensweisen sind ziemlich typisch fuer eine Essstoerung. Den ganzen Tag so gut wie gar nichts zu essen, dazu jede Kalorie durch Sport abzuarbeiten und dann trotz ernster Symptome nicht einzusehen, dass etwas mit der Ernaehrung nicht stimmt, ist genau das, was Magersuechtige tun. Und mit dem nicht ausreichenden Trinken bei schlechtem Essen schaedigt sich deine Freundin noch besonders.
Die Schwindelattacken gehen dazu mit Sicherheit ueber das Mass "normaler" Kreislauflabilitaet hinaus. So schwer, wie du sie beschreibst, sollten sie dringend gruendlich aerztlich untersucht werden. Sind diese Anfaelle denn eigentlich Schwankschwindel (Schwarzwerden vor Augen, Schwaeche) oder Drehschwindelattacken? Auf jeden Fall ist das ein sehr schwerwiegendes Symptom und sollte unbedingt behandelt werden!
Kein Wunder, dass du dir grosse Sorgen um deine Freundin machst. Am besten hilfst du ihr, wenn du sie dazu bewegen kannst, zum Arzt zu gehen - und dabei nicht einfach nur zu sagen, sie haette einen schlechten Kreislauf und braeuchte mal eben ein Rezept, um so schnell wie moeglich wieder draussen zu sein.
Mit freundlichen Gruessen, Dr. Karin Anderson

04.01.2003 15:43 Zitieren Zitieren

Karolina
Gast

04.01.2003 15:43 Zitieren Zitieren

Hi Denver,
hab ein bisschen über deine Geschichte nachgedacht!! Ich denke deine Freundin hat ein psychisches Problem, daher kommt diese Essstörung zustande, auch, wenn du meinst, dass sie nicht magersüchtig ist, sie hat auf jeden Fall ein gestörtes Verhalten zum Essen!
Ich hätte jetzt am ehesten auf Magersucht oder Bulimie getippt, bist du dir sicher, dass man das ausschließen kann, denn das liegt bei dem Verhalten deiner Freundin wirklich sehr nahe! Viel Sport, kein Fleisch, übertrieben gesunde Ernährung.... Warum sollte sie nicht magersüchtig sein???? Oder Bulimie haben???
Ich würde an deiner Stelle mal mit ihr über das Problem reden u. sie direkt damit konfrontieren. Sag ihr, dass du dir Sorgen um sie machst, frag sie was mit ihr los ist, sag ihr, dass es so nicht weiter gehen kann! Sie muss dann dazu etwas sagen! Pass einen guten Moment ab, wenn ihr euch gerade gut versteht! Sag, dass du unter ihren Schwindelanfällen leidest u. Angst hast!
Wenn sie völlig abblockt würde ich vielleicht mal mit einer Freundin von ihr reden oder ihre beste Freundin zu Rate ziehen! Beste Freundinnen haben meist einen besseren Einfluss. Außerdem kannst du dann auch zusammen mit ihrer Freundin versuchen, eine Lösung zu finden, wie man ihr am Besten helfen kann. Dann seid ihr schon mal zu zweit u. du kannst mit jemandem darüber sprechen, das wird dich auch entlasten! Wenn sie keine beste Freundin hat, dann versuch einfach einen gemeinsamen Freund von euch um Hilfe zu bitten! Vielleicht kann er vermitteln und besser mit ihr Reden!
Wie sieht es denn mit ihren Eltern aus?? Wissen die nichts davon? Wenn du dich gut mit ihnen verstehst kannst du mit ihnen ja mal im Vertrauen über sie sprechen. Sie haben bestimmt auch etwas gemerkt u. machen sich Sorgen!
Du könntest auch mit deinem Hausarzt sprechen, ihm das Problem deiner Freundin schildern, vielleicht hat er eine Idee was mit ihr los sein könnte!
Obwohl ich der meinung bin, dass sie auf jeden Fall psychische Hilfe braucht! Das Problem mit dem Essen resultiert aus Problemen, Sorgen, die sie zur Zeit belasten. Am besten wäre es, wenn sie psychologische Hilfe in Anspruch nehmen würde, ich glaube nicht, dass ein normaler Arzt ihr helfen kann. Er kann ihr höchstens Tabletten verschreiben u. das unterdrückt die Sympthome, auch nur gelegentlich, wie du ja sagtest, es müssen aber nicht die Sympthome, sondern die Ursachen ihres Problems bekämpft werden! Tabletten sind sicher der falsche Weg, denn sie kann ja nicht immer nur Tabletten nehmen, sie muss wieder normal essen!!
Und das schafft ihr gemeinsam, hol dir Hilfe, dann bist du nicht allein!!
Ich drück dir die Daumen u. wünsche dir viel Glück! Ich hoffe, ich hab dir geholfen! Wenn du willst, kannst du mir auch nochmal schreiben!!!

Liebe GRÜßE KAROLINA!!!!

05.01.2003 13:35 Zitieren Zitieren

Denver
Gast

05.01.2003 13:35 Zitieren Zitieren

Vielen Dank für eure Antworten!

Also beim Arzt war sie jetzt schon öfter! Die letzten Male war ich mit ihr gemeinsam da! Sie haben ein Blutbild gemacht und ihr für ne gewiss Zeit Kreislaufstabilitätstabletten verschrieben!
Zurzeit klappt das auch ganz gut! War die eine Woche nur so krass, weil (denk ich mal) sie kaum geschlafen hatte!
Magersüchtig ist sie 100% nicht und das sag ich nicht nur weil ich Angst davor hab sondern weil ich das ganz genau weiß! Sie isst einfach zu wenig das hat aber nichts mit magersüchtig zu tun! sie hat kein Problem mit ihrer Figur( ist stolz drauf) was sie übvrigens auch sein kann!*g*
Das ganze ist ihr auch relativ unangenehm aber ich, ihre Freundin oder ihre Eltern können sie ja auch nicht zwingen mehr zu essen! Die schwindelanfälle haben in letzter Zeit jedenfalls drastisch abgenommen!*zum Glück*
Mal schaun wie sich das alles entwickelt, notfalls meld ich mich hier nochmal!

Nchmals Vielen Dank

05.01.2003 16:52 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

05.01.2003 16:52 Zitieren Zitieren

Liebe Karolina, ich finde deine Antwort sehr gut und ausgewogen. Gruss, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

25.10.2007 um 15:01
von bleep Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.028

01.05.2009 um 13:22
von ---Helena--- Direkt zum letzten Beitrag springen

6

942

27.09.2005 um 14:38
von Thomas Direkt zum letzten Beitrag springen

5

911

wie muss ein penis aussehen
noch nicht registriert

12.07.2007 um 18:41
von noch nicht registriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

1.179

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung