Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

06.11.2002 20:42 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User


06.11.2002 20:42 Zitieren Zitieren

magersucht einer freundin

hallo
mein problem ist, dass eine freundin von mir magersüchtig ist und ich mir ziemlich hilflos vorkomme. es fing vor 2 monaten oder so an, dass sie selten was gegessen hat und auch auf nem geburtstag hat sie ncihts gegessen, während alle mit törtchen rumgerannt sind. auf unsren kommentar dass sie aufpassen soll dass sie uns nciht noch magersüchtig wird reagierte sie nur zickig. und jetzt? über die ferien hat sie mindestens 10-12 kilo abgenommen, ihr fallen die ringe von den fingern, ihre hosen sind ihr zu weit und jetzt trägt sie auch noch weite pullis um das wohl zu verstecken. auch in der pause isst sie kaum was, erzählt aber immer was sie zu hause ja alles gekocht hat um wahrscheinlich abzulenken und uns zu zeigen dass sie kein problem mit essen hat. aber mehr spricht sie auch nicht über essen. wenn wir sie auf ihre gewichtsabnahme ansprechen, blockt sie total ab. auch mit ihrer besten freundin spricht sie nciht darüber, sie verschließt sich total. ich weiß von ihrer besten freundin, dass ihre mutter das als "unwichtig" ansieht, weil das ja in diesem alter (15) ja normal wäre und das wieder vorbei gehe und hat sie lediglich zu einem homöopaten (so geschrieben?!) geschickt, aber ich glaube nicht, dass das hilft. ich finde es schlimm mit anzusehen, wie sie von woche zu woche dünner wird ohne etwas zu machen. gibt es denn irgendeine möglichkeit als freunde zu helfen???

07.11.2002 23:57 Zitieren Zitieren

Facebook-User Thorsten
Facebook-User


07.11.2002 23:57 Zitieren Zitieren

Hallo Julia,

ob Deine Freundin MS hat oder nicht, kann ich leider auch nicht sagen. Aber ich selbst bin in ähnlicher Situation eine Freundin von mir, welche im Alter Deiner Freundin ist, hat ebenfalls MS und mehr. Das wichtigste ist, daß Du zu Ihr stehst, für Sie da bist, wenn Sie Dich braucht, aber Ihr auch den Abstand lässt, den Sie wünscht. Menschen mit MS neigen dazu sich zu isolieren, auch wenn Sie sich eigentlich nichts mehr wünschen, als gerade diese Kontakte aufrecht zu erhalten.

Ich kann Dir jedenfalls die Internetadresse :

http://www.hungrig-online.de

emphelen, dort findest Du Informationen über MS,B und andere Essstörungen.

Ich wünsche Dir viel Glück

Thorsten

08.11.2002 19:18 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User


08.11.2002 19:18 Zitieren Zitieren

Danke thorsten für deinen kommentar! werde mal auf der seite schauen. dann wünsche ich dir auch viel glück.
viele grüße

Julia

12.11.2002 15:11 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User


12.11.2002 15:11 Zitieren Zitieren

Ich würde mal mit der Mutter deiner Freundin reden,das das einer Mutter egal ist kann ich nicht so richtig glauben.Aber vielleicht nützt es auch was wenn du nochmal mit deiner Freundin über dieses Thema sprichst.Ich hoffe das es deiner Freundin bald wieder besser geht.

14.11.2002 15:00 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



14.11.2002 15:00 Zitieren Zitieren

Liebe julia, das Verhalten deiner Freundin ist leider wirklich typisch für
eine Magersucht. Unglücklicherweise gehört genau diese Art von
Verleugnung und Blockieren eines ernsten Gesprächs ueber die Gewichtabnahme zu den
wesentlichen Symptomen der Anorexie. Diese Verleugnung wird offenbar auch
noch von der Mutter deiner Freundin mitgetragen, die nicht wahrhaben will,
dass ihre Tochter eine seelische Störung hat. Du kannst zumindest
versuchen, etwas für deine Freundin zu tun, indem du, evtl. zusammen mit
weiteren Freunden, mit einem eurer Lehrerinnen oder Lehrer darueber
sprichst, dass ihr euch grosse Sorgen um eure essgestörte Freundin macht.
Die Mutter deiner Freundin wird vermutlich eher auf eine Warnung einer
Lehrkraft reagieren, als auf einen Hinweis von Jugendlichen. Deiner
Freundin gegenüber solltest du weiterhin darauf hinweisen, dass du Dir Sorgen um
ihren Gewichtsverlustmachst und ihn als Ausdruck eines seelischen Problems
ansiehst. Du darfst ihre Veleugnung nicht mitmachen, selbst wenn sie
ärgerlich reagiert, sonst unterstützt du ihre Magersucht.
Mit freundlichen Gruessen, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

09.01.2007 um 12:37
von Balko Direkt zum letzten Beitrag springen

5

2.358

19.03.2004 um 13:39
von Babsi K. Direkt zum letzten Beitrag springen

2

827

28.12.2006 um 20:12
von Eggerd Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.355

Penislänge mit 12 Jahren Seiten 1, 2 ... 50
Unregistriert

17.03.2015 um 19:03
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

501

145.553

03.02.2004 um 13:18
von Verena Direkt zum letzten Beitrag springen

3

710

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung