Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

01.10.2005 23:55 Zitieren Zitieren

sag ich nicht
Pointer-User

01.10.2005 23:55 Zitieren Zitieren

hochzeit

hallo!
ich habe vor, mit meinem freund nächstes jahr zu heiraten! aber was kostet sowas? ich hab im internet was von 33€ und was von 18,50€ gelesen... das kann doch nciht etwa so billig sein, oder?? aber dann komt ja noch das essen hinterher dazu und evtl noch flittewochen Lächeln
was gibt man da so inetwa im furchschnitt aus? oder was kostet die trauung (standesamt) selber, also watt muss man zahlen um dort zu heiraten?
ich hab mal was gehört von "der vater der braut zahlt alles" ist das wahr? ne, oder? (wär ja zu schön lol)
bitte bitte antwortet mir!!
liebe grüße

04.10.2005 20:58 Zitieren Zitieren


Gast

04.10.2005 20:58 Zitieren Zitieren

Also das was du preislich im Inet gelsesn hast bezieht sich auf die standesamtliche Trauung, dazu kommen noch irgendwelche Kosten für Familienbuch, Geburtsurkunde etc... Daß der Vater der Braut alles zahlt ist ein Brauch der noch aus früheren Zeiten stammt- das kannst andhaben wie du möchtest. Am besten redest du mal mit deinem Zukünftigen

05.10.2005 13:06 Zitieren Zitieren

sag ich n icht
Gast

05.10.2005 13:06 Zitieren Zitieren

also kann ich meinen vater sozusagen dazu "verdonnern" dass er alles zahlt? oder ist da noch was zu "beachten"?
wasfür kosten kommen denn noch da zu? (was is nen familienbuch und wie is das mit der geburtsurkune gemeint?)
wenn ich meinem freund sag dass er mal fragen soll was sowas kostet sagt er immer "ich schätze so 1.000 bis 2.000€" und dann hat sich die sache für ihn.... kommt er mit seiner vermutung hin?

06.10.2005 00:20 Zitieren Zitieren


Gast

06.10.2005 00:20 Zitieren Zitieren

du kannst deinen Vatern nicht dazu verdonnern, daß er etwas zahlt- schließlich ist es deine Hochzeit. Wenn er etwas zahlt dann auf freiwilliger Basis....
Früher gaben die Eltern der Braut dem Bräutigam und dessen Familie die sogenannte Aussteuer mit- je nachdem wie reich die Familie war, ist diese größer oder kleiner ausgefallen.... Ich denke, dass lag daran, daß Frauen zu früheren Zeiten eher als Belastung betrachtet worden sind wenn sie nciht verheiratet waren...

Zum Heiraten brauchst du alle möglichen Unterlagen von Stammbuch o.ä. bis Geburtsurkunde etc... du mußt deine Herkunft nachweisen, evtl akademische Titel ettc... Ein Familienbuch bekommt glaube ich jedes verheiratete Paar, darin stehen die Kinder, die Eltern, etwaige Todesfälle etc....
Der Preis kan variieren- kommt darauf an in welchem Rahmen ihr Heiraten wollt, ob ihr danach Essen geht- oder selbst kocht, ob 300 Menschen kommen oder nur 20, ob ihr vielleicht noch Personal angagiert, wie teuer eure Garderobe sein soll, ob irh Räume mietet etc...

Aber asg mal, meint dein Freund es überhaupt ernst mit der Hochzeit, wenn er so passiv an die Sache geht?

06.10.2005 10:17 Zitieren Zitieren

Monika
Gast

06.10.2005 10:17 Zitieren Zitieren

Hallo,
also warum fragst du denn nicht am besten gleich beim Standesamt nach? Die werden dir alles noch präziser sagen können, bestimmt besser, als zig verschiedene Meinungen aus dem Internet, wo du nicht mal weißt, wie sich die Leute ihre Hochzeit gemacht haben, wie halt MÖ schon sagt, ob eher schlicht, oder mit viel Blumen, Kleidung, Livesänger etc.

Und meinen Vater würde ich nie zu sowas verdonnern. Ich mein, was soll das, ICH will ja heiraten, da will ich ihn nicht noch mehr belasten, oder?! Aber gut, andere Sitten, andere Bräuche ... u.s.w.

Flitterwochen sind ganz alleine eure Entscheidung. Ich könnt zu Hause bleiben, oder wegfliegen, daß kann dir doch kein Mensch hier im Forum beantworten, wieviel sowas kosten kann.

Nun denn, überleg mal selbst, was du bzw. ihr wollt.

Grüsse Monika

11.01.2006 14:34 Zitieren Zitieren

egal
Gast

11.01.2006 14:34 Zitieren Zitieren

Bevor man heiratet, sollte man sich auch wirklich sicher sein und an alles gedacht haben.
Eine Hochzeit kostet pro Gast etwa 30 bis 80 Euro, je nachdem wo ihr heiratet, was ihr für ein Büfett nehmt, welche Getränkeauswahl den Gästen angeboten wird und so weiter.
Wenn du nicht einmal weißz, was ein Familienstammbuch ist und was es mit den Geburtsurkunden auf sich hat, solltest du es mit der Hochzeit lieber mal sein lassen.
Unsere Hochzeit dieses Jahr kostet uns inklusive Brautkleid und Anzug, etwa 60 Gäste mit Büfett, Getränken und Musik sowie Hochzeitsfotos und OHNE Flitterwochen etwa 4000 bis 5000 Euro, wobei das Standesamt kaum Geld nimmt.
Also, überleg es dir lieber noch mal. Man muss ja nicht sofort heiraten!

12.06.2006 12:34 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

12.06.2006 12:34 Zitieren Zitieren

Der eintrag vor mir ist wohl das blöderste was ein mensch nur schreiben kann!
Heiraten ist das wunderschönste überhaupt und last es euch nicht entgehn

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

27.06.2005 um 00:29
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

5

927

11.09.2009 um 16:15
von Dorfaffe Direkt zum letzten Beitrag springen

4

1.500

hiihuu
Unregistriert

22.04.2013 um 20:42
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

8

3.461

04.10.2010 um 00:57
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

1

644

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung