Community

Foren-Suche

Login

Forum > Forum

Tausche dich hier mit der Pointer-Community über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit aus. Das Pointer-Forum wird moderiert, weshalb die Beiträge zeitverzögert online gehen.

09.09.2007 11:50 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

09.09.2007 11:50 Zitieren Zitieren

WG-Probleme

Eigentlich mag ich meinen Mitbewohner sehr gerna, aber in letzter Zeit geht er mit total auf die Nerven. Er kommt nachts mit freundne nach hause, die dann rumgrölen und in der küche bis morgens party machen, am nächsten morgen kann ichg sicher sein, dass all meine essensvorräte weg sind. ich will mich aber auch nichts streiten, weil ich bisher total gern mit ihm gewohnt hab. wie sag ichs ihm durch die blume??

10.09.2007 02:47 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

10.09.2007 02:47 Zitieren Zitieren

Hallo,
Gerade, weil du dich normalerweise mit deinem Mitbewohner so gut verstehst und gern mit ihm zusammenwohnst, solltest du deine Hemmungen ueberwinden und mit ihm ueber dieses Aergernis reden.
Sag ihm, dass es dich bei aller Freundschaft sehr stoert, wenn du vor Krach nicht schlafen kannst, und dass es dich sehr aergert, wenn seine Freunde den Kuehlschrank mitsamt deinen Vorraeten leeren.
Wenn du deinen Aerger naemlich in dich hineinfrisst, weil du dich vor einer Konfrontation scheust, kannst du es wahrscheinlich irgendwann nicht mehr aushalten, und dann gibt es erst Recht Krach, zumal dein Mitbewohner dein Einmurren ja auch sicherlich spuert und vermutlich eh ein schlechtes Gewissen hat.
Vielleicht hilft es ja, wenn du erstmal ein grosses Schild an die Tuerschranktuer klebst, und darauf schreibst, "Haende weg von meinem Futter" und deine Lebensmittel kennzeichnest.
Wenn dieser Wink mit dem Zaunpfahl allerdings nichts nuetzt (oder sogar auf betrunkene Gaeste anstachelnd wirkt) , hilft alles nichts, dann musst du wirklich Klartext mit ihm reden.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

27.09.2007 09:57 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

27.09.2007 09:57 Zitieren Zitieren

Hallo Frau Anderson,

vielen Dank für ihre antwort!Ich habe jetzt mal in einer ruhigen Minute mit ihm gesprochen, und es tat ihm voll leid. Er hat das irgendwie einfach gar nicht mitbekommen, dass in letzter ZEit ein paar sachen so blöd gelaufen sind, jetzt ist er zum Glück wieder ganz normal!

14.11.2007 00:32 Zitieren Zitieren

milita_kirov
Pointer-User

14.11.2007 00:32 Zitieren Zitieren

Ich finde den Ratschlag mit dem Schild „Finger weg von meinem Futter“, und dass man Lebensmittel kennzeichnen sollte, total daneben. Gerade solche Aktionen führen zu Entfremdung und weiteren Problemen. Dazu noch sind solche Aktionen (Schilder, Kennzeichen usw.) einfach nicht schön und feige.

15.11.2007 13:12 Zitieren Zitieren

natascha
Gast

15.11.2007 13:12 Zitieren Zitieren

ja, das finde ich auch. wenn man in der gleichen wohnung lebt, kann man auch miteinander sprechen. zettel zu schreiben ist ja schon so etwas wie eine beleidigte verweigerung der kommunikation. definitiv nicht zu empfehlen, würde ich sagen.

16.11.2007 09:52 Zitieren Zitieren

fara
Gast

16.11.2007 09:52 Zitieren Zitieren

Ich finde, wenn man es schon so oft versucht hat und nix passiert, ist das schon mal in ordnung. Ich finde Aktionen a la essen wegessen und danach nicht zugeben auch nicht unbedingt förderlich für das zusammenleben. klar, mus sman erst reden, aber dann darf man sich auch wehren. Und zur entfremdung trägt ja wohl nicht bei, dass man seine grenzen zieht, sondern dass der andere nicht respektiert, das man bestimmte dinge nicht möchte.

17.11.2007 13:37 Zitieren Zitieren

Mareike
Gast

17.11.2007 13:37 Zitieren Zitieren

Finde ich auch, ihr solltet einfach richtig reden, keine Zettel schreiben.

17.11.2007 17:56 Zitieren Zitieren

Ken
Gast

17.11.2007 17:56 Zitieren Zitieren

Ist echt doof wenn sowas in WGs passiert, ich hatte in meiner letzten WG auch Ärger. Da waren wir zu fünft und da ist es auch nicht so einfah gewesen zu reden weil krieg mal alle vier gleichzeitig zusammen ohne Austand!

22.03.2008 19:58 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

22.03.2008 19:58 Zitieren Zitieren

Vor einer WocheHaben ich und mein Mitbewohner mit unsere Mitbewohnerin über die Stromkosten gesprochen und ein paar Stunden später tauchte sie mit ihren Freund (der nicht in der WG wohnt) bei uns auf, er kam rein und mit einem Messer auf meinem Mitbewohner los und hat ihn gedroht. Was können wir machen damit sie ihn nicht mehr rein lässt?

22.03.2008 22:25 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

22.03.2008 22:25 Zitieren Zitieren

hallo,

das hört sich ziemlich krass an, ich denke, ihr solltet diesen freund unbedingt anzeigen und auch eurer mitbewohnerin sagen, dass ihr beim nächsten mal, wenn er auftaucht, sofort die polizei ruft!

LG und passt auf euch auf
Miri

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

26.12.2008 um 17:29
von Loyd Direkt zum letzten Beitrag springen

1

980

18.09.2008 um 09:31
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

4

1.767

06.09.2016 um 17:01
von expertin Direkt zum letzten Beitrag springen

17

9.524

Klausur durchgefallen
Unregistriert

06.09.2016 um 16:58
von expertin Direkt zum letzten Beitrag springen

6

6.830

22.07.2015 um 16:55
von Tina Direkt zum letzten Beitrag springen

1

790

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung