Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

30.03.2006 13:39 Zitieren Zitieren

Svenja
Pointer-User

30.03.2006 13:39 Zitieren Zitieren

BeziehungFreund

Hallo!
Ich bin fast 20 Jahre alt und hatte bis jetzt 4 Beziehungen, die allerdings nicht von langer dauer wären (längste 4 Monate). Meistens wurden die Beziehungen von mir beendet und zwar, weil ich denjenigen nicht wirklich liebe. Kann es sein, dass man gar kein Interesse haben kann an einer Partnerschaft oder das man sich nicht verlieben kann? Ich könnte mir gar nicht vorstellen, mich in jemanden richtig zu verlieben und lange zusammenzusein. Im Moment habe ich wieder jemanden kennengelernt, der sich zwar in mich verliebt hat, ich ihn abern nur sehr nett finde. aber nicht mehr.da ich ihn auch nicht verletzen möchte, werde ich natürlich nicht mit ihm zusammenkommen. Ich fühle mich momentan sehr merkwürdig und habe schon darüber nachgedacht, ob ich lesbsich bin. Das kommt für mich aber auch nicht in Frage! Also, gibt es Menschen die überhaupt keinen Partner möchten und auch keine Sexualität besitzen? Ich bin zwar viel mit Freunden unterwegs und geh auch gerne weg und so, aber einen Partner möchte ich einfach nicht.
Vielen Dak schonmal, Viele Grüße, Svenja

13.04.2006 01:22 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

13.04.2006 01:22 Zitieren Zitieren

ich hab irgendwie so ein ähnliches problem. ich verliebe mich ständig. obwohl ich noch nicht mal weiß, ob man es liebe bzw. verlieben nennen kann. weil ich einerseits den reiz habe mit den frauen zusammenzukommen...aber anderseits sie dann, wenn ich mit ihnen zusammen war, nach einiger zeit (ca. paar tage) fallen lasse. also homosexuell bin ich keinesfalls. da bin ich mir sicher. desweiten habe ich gar kein richtiges interesse an frauen. die meisten erscheine mir langweilig. ich hab vielleicht einfach nur die falschen kennengelernt, aber das waren bis jetzt schon ein paar... man könnte vielleicht schon sagen, dass ich einfach "schwanzgesteuert" bin. aber ich will lieben. ich will mich verlieben. aber ich kann es gar nicht. ich fühle mich leer. um diese leere zu kompensieren, so denke ich, "schnapp" ich mir immer paar frauen. ich bin kein "don juan de marco"...also keine falschen eindruck bekommen!
achja ich denke auch, dass das verlieben nur ein füllen der leere in mir ist. ich bracuh das irgendwie...
ich hoffe nicht auf rat. eine stellungnahme wäre gut.
ich wollte mir das mal von der seele reden, weil dies schon seit langem auf mir lastet...

19.04.2006 21:06 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

19.04.2006 21:06 Zitieren Zitieren

Liebe Svenja und lieber Anonym, der Mensch ist wie jedes Lebewesen genetisch so ausgestattet, dass er den Drang hat, durch Fortpflanzung zur Erhaltung seiner Art beizutragen. Nur zu diesem Zweck hat Mutter Natur uns mit einem Sexualtrieb und der Faehigkeit, uns zu verlieben, ausgestattet.
Ob wir uns in einen anderen Menschen verlieben, ist nicht von unserem Bewusstsein gesteuert, sondern eine Vielzahl unbewusster Signale lassen unser Gegenueber attraktiv erscheinen - oder auch nicht. Diese Signale setzen sich aus bestimmten koerperlichen Merkmalen und psychologischen Faktoren zusammen. Dabei spielt unter anderem der Geruch eine wichtige Rolle. Der Koerpergeruch von Menschen, die uns genetisch sehr aehnlich sind, wird z.B. von unserem Gefuehl als eher abstossend eingestuft (auch wenn wir ihn nicht bewusst wahrnehmen) - damit eine moegliche Fortpflanzung von vorn herein ausgeschlossen ist!
Jeder Mensch traegt ein inneres "Partnerideal-Bild" mit sich herum. Beim Kennenlernen eines moeglichen Liebespartners vollzieht sich ein sekundenschneller Datenabgleich in unserem Gehirn, der darueber entscheidet, ob wir uns in den oder die Betreffende verlieben koennen oder nicht. Wenn wir gefragt werden, warum wir uns in jemanden verliebt haben, koennen wir das meistens gar nicht beantworten, weil uns nur ein paar dieser Signale wirklich bewusst sind.
Daher gilt mit Sicherheit fuer euch beide, dass ihr bisher noch nicht einem Partner oder einer Partnerin begegnet seid, die in euer unbewusstes Liebesschema passen. Natuerlich koennen, wie bei dir, Anonym, starke sexuelle Impulse voruebergehend dafuer sorgen, dass ein Maedchen kurzfristig anziehend erscheint, bei dem nur ein paar koerperliche Merkmale in dein Schema passen. Sobald die Hormonwirkung dann aber nachlaesst, erkennt dein Unbewusstes diese Unzulaenglichkeit und jegliche Anziehung verpufft.
Und selbst, wenn wir uns dann verlieben, diese Zuneigung muss schliesslich auch Bestand haben. Anfangs sehen wir den oder die Geliebte durch die beruehmte "rosa Brille". Wenn diese Idealisierung dann aber der Realitaet nicht standhaelt, und das Gegenueber den positiven Fantasien, die wir uns von ihm oder ihr gemacht haben, immer weniger entspricht, setzen Enttaeuschung und Entlieben ein, wie du es ja schon ein paar Mal erlebt hast, Svenja.
Nur wenige Menschen finden auf Anhieb die "Richtige" oder den "Richtigen". Im Allgemeinen muss Liebesfaehigkeit erst einige Jahre lang geuebt werden und man erlebt mehrere kuerzere oder laengere Beziehungen, bevor man sich wirklich auf eine dauerhaftere Partnerschaft einlassen kann. Das gilt fuer homosexuelle ebenso wie fuer heterosexuelle Beziehungen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

18.12.2002 um 14:56
von fss Direkt zum letzten Beitrag springen

3

2.155

11.03.2015 um 06:25
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

625

262.261

BreiteUmfang des Penis
Unregistriert

21.06.2009 um 22:52
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

1

889

PELZ
MURAT

27.02.2003 um 17:10
von Anne Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.007

Penis masse
Unregistriert

23.11.2009 um 15:20
von Harry Direkt zum letzten Beitrag springen

3

972

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung