Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

11.07.2006 16:23 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

11.07.2006 16:23 Zitieren Zitieren

Ritzen

Hallo, ich weiß nich was ich tun soll.
In letzter Zeit musste ich mich immer wieder ritzen, wegen Problemen und so. Doch mein Unterarm ist voller Narben und ich kann keine T-Shirts anziehen. Irgendwie kann ich den Griff nach der Rasierklinge nicht lassen, ritzen hilft irgendwie alles zu vergessen. Mehrere Leute wollten mir schon helfen (Freunde, Schwestern) aber ich kann nicht über meine Probleme sprechen da ich selbst manchmal nich weiß, was eigentlich los ist. Wo kann ich Hilfe finden und einen besseren Weg mit Problemen klar zu kommen?

11.07.2006 19:37 Zitieren Zitieren

Sonja
Pointer-User
Benutzerbild

11.07.2006 19:37 Zitieren Zitieren

Hallo,
unter http://www.scoolz.de/artikel168.htm findest du auf Scoolz einen Artikel zu diesem Thema und auch Dr. Karin Anderson hat sich unter http://www.scoolz.de/artikel1017.htm mit dem Thema Ritzen auseinandergesetzt.
Du solltest auf jeden Fall versuchen, eine Person Deines Vertrauens in Deine Probleme einzuweihen. Vielleicht ist aber auch professionelle Hilfe eines Außenstehenden sinnvoll, wenn du Hemmungen hast, über das Thema Ritzen mit vertrauten Personen zu sprechen.

12.07.2006 16:06 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

12.07.2006 16:06 Zitieren Zitieren

Liebe... , du hast bereits den ersten, wichtigen Schritt zur Selbsthilfe getan, weil du dir eingestanden hast, dass dein Ritzen wie eine Sucht ist, die dich abhaengig macht, ohne dir wirklich zu helfen. Du versuchst nicht mehr, dein selbstverletzendes Verhalten zu verheimlichen und alles mit dir selbst auszumachen, sondern hast dich an unser "help"-Forum gewandt.
Du hast Recht, Familienangehoerige und Freunde, so lieb sie auch sind und so sehr sie dich auch unterstuetzen moechten - sie sind nicht die richtigen Ansprechpartner, um dir bei der Ueberwindung dieses schwerwiegenden Problem zu helfen.
Du weisst zwar, dass seelischer Druck dein selbstverletzendes Verhalten ausloest, aber du merkst ja auch, dass du selbst oft gar nicht weisst, "was mit dir los ist" und warum deine Seele immer wieder zu diesem ungeeigneten, selbstzerstoererischen Mittel greift, um mit unertraeglichen Gefuehlen fertigzuwerden.
Um das herauszufinden und vor allem auch um Strategien zu entwickeln, mit seelischen Problemen und schwierigen Gefuehlen auf gesundere, konstruktive Weise umzugehen, dafuer brauchst du jemanden, der zwar sympathisch und einfuehlsam, aber fachlich qualifiziert und neutral ist. Das kann nur ein erfahrener Psychotherapeut.
Eine Therapeutin (oder einen Therapeuten) findest du, indem du in den "Gelben Seiten" unter "Aerzte/Psychotherapie" oder unter "Psychologen/Psychotherapeuten" nachschaust. Du kannst auch bei deiner Krankenkasse anrufen und um um eine Liste von kassenzugelassenen Psychotherapeuten bitten. Sowohl Aerzte fuer Psychotherapie, Psychoanalyse, Psychotherapeutische Medizin als auch kassenzugelassene Psychologen haben die erforderliche Qualifikation, um Hilfe bei seelischen Problemen zu leisten.
Du kannst auch sicher sein, dass deine Krankenkasse die Kosten der Behandlung uebernimmt, denn Selbstverletzen ist eine Krankheit.
Bitte warte nicht laenger, sondern such dir diese fachliche Unterstuetzung, genauso, wie du sofort zum Zahnarzt gehen wuerdest, wenn du unter starken Zahnschmerzen leidest. Schildere dein Problem am Telefon und bitte um einen Vorgespraechstermin.Gerade jetzt, in der Schulferienzeit, duerfte es nicht schwer sein, relativ rasch einen Termin zu bekommen.
Ausserdem moechte ich dir noch ein paar Tipps geben, wie du dir dabei helfen kannst, dich weniger oft zu ritzen:
1. Schmeiss alle Rasierklingen weg. Wenn du keine im Haus hast, kommst du nicht so schnell an dein bevorzugtes Werkzeug zur Selbstverletzung heran und gewinnst Zeit.
2. Wenn du den Drang zum Selbstverletzen spuerst, hol dreimal ganz tief Luft und blase sie langsam wieder aus. Damit versorgst du dein Gehirn mit einer Extraportion Sauerstoff. Das triggert automatisch dasjenige Gehirnzentrum, das fuer Entpannung zustaendig ist. Diese Empfehlung ist kein Hokuspokus, sondern beruht auf wissenschaftlich erwiesenen Fakten. Das dreimal tief Ein- und Ausatmen hat ausserdem noch den Vorteil, das du ein Stueck innerlichen Abstand bekommst.
3. Greif zu einem Ersatz fuer das Ritzen, etwas, das intensive Empfindungen hervorruft, ohne Spuren zu hinterlassen. Du koenntest z.B.
Eiswuerfel in die Hand nehmen,
Mit eiskaltem Wasser duschen,
In etwas sehr Scharfes oder intensiv Wuerziges beissen, wie Chilischote, frische Ingwerwurzel oder ungeschaelte Zitrone
Dir Pfefferminzoel oder Wick unter die Nase reiben.
Diese Tricks wirken daher, weil Selbstverletzungsimpulse in Wellen kommen und wieder abflauen. Jedesmal, wenn du es schafft, so eine “Welle” ohne Selbstverletzung zu ueberstehen, hast du ein Stueck an Zuversicht, Staerke und Selbstachtung gewonnen.
Da du mutig genug bist, dein Problem in Angriff zu nehmen, bin ich auch sicher, dass du es schaffen kannst!
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

13.07.2006 02:22 Zitieren Zitieren

lou
Pointer-User

13.07.2006 02:22 Zitieren Zitieren

ich kann mich da nur anschliesssen. ich finde es echt bewundernswert, wie du schon darüber schreiben kannst! das ist doch ein super schritt!
zum therapeuten gehen ist nichts unnormales. in meinem bekanntenkreis gibt es viele inkl. mir, die schon mal einem psychologen gegenübersassen und wie ich finde, sind wir deswegen kein bisschen "komisch" oder sonstwie.
nur leute, die ihre persönlichen probleme lösen wollen, die wir nun mal mit auf den weg bekommen haben. und weisst du was? es klappt! :-)))
in diesem sinne wünsch ich dir ganz viel glück, glaub an dich!
viele grüße, l.

31.07.2006 15:31 Zitieren Zitieren

bubsie
Pointer-User

31.07.2006 15:31 Zitieren Zitieren

Ich weiß genau wie du dich fühlst!!!
Ich habe selber jahrelang geritzt! Man fühlt sich dann einfach gut und der ganze stress fällt von einem ab!!
Jetzt ritze ich nur noch wenn es garnicht mehr geht!!!
Also wenn mir alles zu viel wird!!!
Ansonsten dreh ich die Musik laut auf (mit punkrock) und singe laut mit oder ich heul einfach mal richtig!!! glaub mir danach geht es einem auch besser!!!!
Denn die Narben wird man so schnell nich mehr los und das sieht ja auch nich so toll aus!!
Hoffe ich konnte dir etwas helfen!!!
Achja war selber schon bei nem psychologen!! is nich schlimm!!! die beissen nicht!!!!!!
lg bubsie

01.11.2006 17:36 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

01.11.2006 17:36 Zitieren Zitieren

hey ihr!!
Ich ritz mich auch abba erst seint 2 monaten. UN nebenbei hab ich noch Magersucht. Leider knan ich mich niemanden anvertrauen denn jedesmal wens daheim streß gibt fang ih an.
Ich hab niemand der mir zuhört weil niemand zeit für mich hat.
Die einzigen die mir zuhören ist meine magersucht.
Niemand hört mein hilferuf das tut echt weh.
da merkt man wie unwichtig man ist.
Vll könnt ihr mir ja helfen

18.11.2006 14:31 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

18.11.2006 14:31 Zitieren Zitieren

hey!

Ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst!Es ist wirklcih am besten, wenn du dich an deine Psychologin wendest.Sie geht wirklich auf deine Probleme ein, und glaub mir es hilft dir!!!

18.11.2006 16:54 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

18.11.2006 16:54 Zitieren Zitieren

hey du miener freundn gehts wie dir...ich habe angst...meine freundin die isch schon mein leben lang kenne sie ist aufeinmal so mager un ritzt sich ich habe angs was kann ich tun....sie vertraut sich nur noch neden vom bahnhof an ich will nicht dass ihr etwas passier sie hat sich auch schon vor ein auto springen wollen...wie kann ich ihr helfe???wie soll ich mich benehmen wenn man sie darauf anspricht haut sie ab ich will ihr ganz dringend helfe viel grüße

30.11.2006 21:12 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

30.11.2006 21:12 Zitieren Zitieren

Zitat von =Unregistriert:
hey ihr!!
Ich ritz mich auch abba erst seint 2 monaten. UN nebenbei hab ich noch Magersucht. Leider knan ich mich niemanden anvertrauen denn jedesmal wens daheim streß gibt fang ih an.
Ich hab niemand der mir zuhört weil niemand zeit für mich hat.
Die einzigen die mir zuhören ist meine magersucht.
Niemand hört mein hilferuf das tut echt weh.
da merkt man wie unwichtig man ist.
Vll könnt ihr mir ja helfen



Liebe...,
Also, erstmal: du bist ganz bestimmt nicht unwichtig! Die innere Stimme, die dir das einreden will, hat vor allem etwas mit einem schlechtem Selbstwertgefuehl zu tun.
Ich glaube dir, dass es dir schlecht geht, und dass du das Ritzen als Moeglichkeit fuer dich entdeckt hast, traurige und aergerliche Gefuehle fuer einen Moment nicht mehr spueren zu muessen. Ausserdem leidest du ja offenbar zusaetzlich an einer Essstoerung.
Selbstverletzendes Verhaltensweisen - dazu gehoert sinngemaess auch die Magersucht - sind, da hast du Recht - Hilferufe. Scheinbar gibt es aber in deiner Familie und deinem Umfeld niemanden, der deine Verzweiflung wahrnehmen will oder kann.
Da ich weder dein Alter kenne, noch weiss, was es genau ist, das dich so ungluecklich macht - du erwaehnst ja nur, dass es "daheim Stress gibt" - kann ich leider auch nicht gezielter auf deine Probleme eingehen. Ich moechte dich aber bitten, dir noch einmal durchzulesen, was frueher bereits an Hinweisen zum Thema "Ritzen" aufgeschrieben wurde. Die aufgefuehrten Tipps koennen dir helfen, von Mal zu Mal den Drang zum Selbstverletzen zu ueberwinden.
Und du siehst ja auch an dem, was andere Forumsteilnehmer gesagt haben, dass therapeutische Hilfe dir wirklich ermoeglichen kann, die tiefer liegenden seelischen Probleme zu verarbeiten. Eine Therapeutin oder ein Therapeut hat ja Zeit fuer dich und kann in einer ganz anderen Weise darauf eingehen und dir helfen, als Familienmitglieder oder Freunde, die hier tatsaechlich ueberfordert waeren.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

30.11.2006 21:36 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

30.11.2006 21:36 Zitieren Zitieren

Zitat von =Unregistriert:
hey du miener freundn gehts wie dir...ich habe angst...meine freundin die isch schon mein leben lang kenne sie ist aufeinmal so mager un ritzt sich ich habe angs was kann ich tun....sie vertraut sich nur noch neden vom bahnhof an ich will nicht dass ihr etwas passier sie hat sich auch schon vor ein auto springen wollen...wie kann ich ihr helfe???wie soll ich mich benehmen wenn man sie darauf anspricht haut sie ab ich will ihr ganz dringend helfe viel grüße



Liebe...,
Du machst dir zu Recht Sorgen um deine Freundin, denn sie ist sicherlich in einer grossen seelischen Notlage und moeglicherweise auch selbstmordgefaehrdet!
Es gibt hier nur eine Moeglichkeit, mit der du deiner Freundin helfen kannst. Sprich mit den Eltern deiner Freundin und berichte ihnen, was du beobachtet hast und was du weisst. Sollte eine solches Gespraech mit Mutter oder Vater deiner Freundin nicht moeglich sein, oder glaubst du, dass sie deine Befuerchtungen nicht ernst nehmen koennten, wende dich bitte an eine Lehrerin oder einen Lehrer, oder an deine Eltern, damit sie ein Gespraech mit den Eltern fuehren. Deine Freundin braucht unbedingt Hilfe. Diese Hilfe kann aber nur von jemandem veranlasst werden, auf den deine Freundin hoert oder der sie veranlassen kann, zu einem Arzt oder Psychologen zu gehen.
Es ist schade, dass deine Freundin sich dir gegenueber nicht oeffnen will, du solltest es aber ruhig weiter versuchen. Moeglicherweise hoert sie eher auf dich, wenn du ihr sagst, dass du dir sehr grosse Sorgen um sie machst, weil sie dir wichtig ist und du sie gern hast.
Bitte, glaub nicht, dass du deine Freundin "verraetst", wenn du dich einem Erwachsenen anvertraust. Nichts waere schlimmer fuer dich, als mitzuerleben, dass deiner Freundin etwas Schreckliches passiert, weil niemand rechtzeitig von ihrem Problem erfahren hat.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 
>

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

17.10.2005 um 00:48
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

7

827

01.10.2011 um 01:26
von Kilomin Direkt zum letzten Beitrag springen

0

5.705

07.03.2008 um 13:56
von Meee Now Direkt zum letzten Beitrag springen

0

623

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung