Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

06.12.2007 13:39 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User


06.12.2007 13:39 Zitieren Zitieren

Schilddrüsenunterfunktion T3

Hallo,
heute wurde eine Schilddrüsenunterfunktion T3 bei mir festgestellt und soll nun Medikamente nehmen. Morgens 1 auf nüchternen Magen.
Fragen: Wie lange muß man das Medikament nehmen?
Was wenn man zuviel einnimmt (2 pro Tag), bekommt man dann
eine Art Über-Funktion?
Wann kann ich damit rechnen das ich besser Abnehme. Gehe seit
August zu den WeightWatchers und es sind gerade mal mit ach
und krach 5 Kilo runter und zwischendurch wieder zugenommen
obwohl alles genau nach Plan der WW gegessen wurde.

Vielen Dank für Ihre Hilfe und Antworten.

Liebe Grüße
Susanne

03.01.2008 04:13 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



03.01.2008 04:13 Zitieren Zitieren

Liebe Susanne,
Das Medikament, dass Ihnen aufgrund Ihrer Schilddruesenunterfunktion verordnet wurde, ersetzt den Mangel an Schilddruesenhormon und muss daher auf Dauer eingenommen werden (wie Insulin beim Diabetes). Die Behandlung beginnt mit einer niedrigen Dosis, und wird dann schrittweise erhoeht, die noetige Menge richtet sich nach den Blutwerten, die regelmaessig kontrolliert werden muessen. Der Hormonbedarf ist bei jedem Menschen individuell verschieden und muss dem z.B. dem Alter und der Lebenssituation angepasst werden.
Da Schilddruesenhormonpraeparate nur langsam vom Koerper umgesetzt werden, dauert es eine ganze Weile, bis die notwendige Hormonkonzentration im Blut erreicht ist. Es kann daher auch sein, dass die Dosis mehrmals geaendert werden muss, bis Sie optimal mit Schilddruesenhormon eingestellt sind.
Wenn Sie einmalig eine Tablette zuviel einnehmen, passiert noch nicht viel. Schlucken Sie allerdings regelmaessig eine zu hohe Dosis, werden sich tatsaechlich die Symptome einer Schildddruesenueberfunktion einstellen (genauso schlimm wie eine Unterfunktion, also auf keinen Fall versuchen, das Gewicht dadurch in den Griff zu kriegen!).
Wenn Ihr Koerper wieder eine genuegende Menge an Trijodthyronin erhaelt, werden Sie wahrscheinlich auch weniger Schwierigkeiten mit der Gewichtskontrolle haben, da sich Ihr Stoffwechsel wieder normalisieren wird (Schilddruesenunterfunktion ist ja eine der wenigen koerperlichen Ursachen fuer eine Gewichtszunahme). Ausser dem Achten auf gesundes, ausgewogenes, kalorienreduziertes Essen moechte ich Ihnen auch unbedingt empfehlen, regelmaessig irgendeinen Sport zu betreiben.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Schwanger trotz Unterhose? Seiten 1, 2, 3
Unregistriert

25.09.2013 um 18:46
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

30

85.235

06.03.2007 um 13:34
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.219

Füße rasieren?
Unregistriert

15.06.2013 um 12:33
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

578

13.02.2010 um 01:38
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.275

Stimmbruch !!!!????
Unregistriert

27.07.2007 um 04:17
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.179

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung