Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

17.07.2006 08:43 Zitieren Zitieren

schöpfungswerk
Pointer-User

17.07.2006 08:43 Zitieren Zitieren

vater am durchdrehn

sorry für des "ööö" musste nochma drüber nachdenken was ich schreib,also ich(23) möchte mich gern mit meiner freundin(15) wieder treffen,der vater is voll dagegen.ich weis wir sind rechtlich gesehen legal zusammen.nun der vater meint er können mir den umgang mit ihr berbieten aber wie es bei dem thema "zu jung" heist darf ich trotzdem mich mit ihr treffen,nur das sie die konzequenzen zieht aber des jugendamt meint er darf des und des sei trotz7dem nicht erlaubt mit uns^^ die spinnen doch voll ich hab mich überall bei anwälten informiert,bei uns is des ne reine liebesbeziehung und kein missbrauch,aknn jemand mal des jugendamt auf den neuesten stand bringen?ja genau der vater hat übrigends den kontakt zur außenwelt seiner tochter verboten sie darf nich ma in die schule .....
kann er des? weil sie darf ja gar nix mehr eigentlich überhaupt nichts nich ma allein rausgehn oder so,ihr wurde alles weggenommen(handy ,klamotten die schwarzen unsw.) darf net telefonieren nich angerufen werden und und und was etz?

22.07.2006 00:00 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

22.07.2006 00:00 Zitieren Zitieren

Lieber Schoepfungswerk, wie du siehst, habe ich oben das einschlaegige Gesetz gegen den sexuellen Missbrauch Jugendlicher zitiert. Offenbar hast du dir ja auch bereits anwaltlichen Rat geholt. Was das Jugendamt nun dem Vater tatsaechlich gesagt hat, weisst du nur vom Hoerensagen, vielleicht stimmt das so ueberhaupt nicht.
Sicher ist nur, dass deine Freundin erheblichen Aerger mit ihren Eltern hat. Wenn ihr Vater sie tatsaechlich nicht mehr in die Schule gehen laesst, macht er sich selber strafbar. Wenn sie tatsaechlich, wie du beschreibst, zuhause wie eine Gefangene gehalten wird, werden am Ende ihre Eltern den groessten Schaden davontragen, denn sie riskieren mit ihrem starren Verhalten einen nicht wieder zu kittenden Bruch mit ihrer Tochter.
Es ist zwar verstaendlich, dass sie sich Sorgen um ihr Kind machen und es ist ebenfalls nachzuvollziehen, dass sie zunaechst einmal befuerchten, dass ein 8-Jahre aelterer Freund einen negativen Einfluss auf ihre Tochter ausueben koennte, weil junge Erwachsene deiner Altersgruppe ja im Allgemeinen andere Lebensgewohnheiten haben als Teenager, die noch zur Schule gehen oder eine Lehre machen.
Trotz dieser Sorge haetten sich die Eltern aber um ihrer Tochter wegen schon die Muehe machen sollen, dich naeher kennenzulernen, bevor sie sich ein endgueltiges Urteil bilden. Du sagst, der Vater haette dich nur mal kurz gesehen, aber nicht wirklich mit dir unterhalten. Er hat dir offenbar keine Gelegenheit gegeben, ihm zu erklaeren, welche Vorstellungen du von einer Beziehung mit einem jungen Maedchen hast, und etwaige Vorurteile aus dem Weg zu raeumen.
Da der Karren aber nun anscheinend im Dreck steckt, und sich die Fronten verhaertet haben, scheint eine zufriedenstellende Loesung des Problems ja leider vermutlich nicht moeglich zu sein. Sollten die Verhaeltnisse zuhause bei deiner Freundin tatsaechlich so schwierig sein, und sollte durch die Verbote und Einschraenkungen der Eltern ihr Schulbesuch oder ihre Lehre gefaehrdet sein, waere das sicher ein Grund fuer deine Freundin, sich ihrerseits ans Jugendamt zu wenden, und um die Moeglichkeit zu bitten, in eine Jugendwohnung zu ziehen.
Du selbst kannst leider nicht viel von dir aus tun, als zu deiner Freundin zu stehen, auch wenn du sie nur selten sehen kannst, und zu warten, bis sie von Zuhause ausziehen kann. Ich halte es angesichts des Verhaltens der Eltern nicht fuer ratsam, deiner Freundin in dieser Situation anzubieten, bei dir zu wohnen. Dann haetten sie naemlich u. U. eine Handhabe gegen dich, und koennten die Sache so darstellen, als ob du eine Zwangslage einer Minderjaehrigen ausnutzt (von zuhause wegzuwollen), um Sex mit ihr zu haben. Deine Freundin muss, so schwierig das auch klingt, die Schwierigkeiten und Auseinandersetzungen mit ihren Eltern selbst durchstehen. Einer 16-jaehrigen koennen Eltern auf Dauer nicht alles verbieten. Und wenn sie volljaehrig ist, kann sie sowieso tun und lassen, was sie will.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

10.02.2008 um 11:06
von Per Direkt zum letzten Beitrag springen

3

812

05.03.2003 um 21:44
von Nanu Direkt zum letzten Beitrag springen

6

692

06.04.2010 um 15:59
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

1

726

13.11.2007 um 19:55
von Babe@<3 Direkt zum letzten Beitrag springen

7

2.070

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung