Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

03.08.2006 19:10 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

03.08.2006 19:10 Zitieren Zitieren

Fernbeziehung- so nah und doch so fern...

Hey...ich weiß genau wie du dich fühlst..bin auch 17 und habe mich jetzt schon das zweite mal im Urlaub verliebt und jedes Mal das gleiche Problem...er wohnt in einer anderen stadt.Letztes jahr hats nicht geklappt, ich war noch einmal bei ihm,wir haben ständig gechattet und sonntags telefoniert ja das wars dann aber auch. Und in den ich mich jetzt verliebt habe, der wohnt 500 km weg und hat eine freundin :-S.....naja jetzt will er aber zu mir kommen.
Von außenstehenden hört man immer nur lass es doch sein und er hat doch ne freundin, aber man kann seine gefühle doch nicht einfach so abschalten?Wie oft frage ich mich,warum unsere zwei städte so derbe weit voneinander entfernt sind und dann kommt noch seine freundin dazu...ich bin echt verzweifelt...und kann dir auch nicht wirklich weiterhelfen...du wirst ihn auch nicht einfach so vergessen können,es sei denn du lernst jemand neues kennen...das ist echt die einzigste chance!

20.08.2006 03:14 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

20.08.2006 03:14 Zitieren Zitieren

Liebes FantaGirl,
Alles, was du ueber deine Beziehung schreibst, klingt fuer mich sehr positiv und hoffnungsvoll, auch wenn ihr beide sehr unter der Trennung leidet. Eure gegenseitigen Telefonate, Internet-Kontakte und auch die seltenen Besuche haben ja offenbar zu einer Vertiefung eurer Gefuehle fuer einander gefuehrt, sonst waere der Trennungsschmerz nicht so stark.
So intensive Gefuehle koennen die Basis dafuer sein, eure Beziehung aller Entfernung zum Trotz und auch ueber wochenlange Trennungsphasen hinweg aufrechtzuerhalten und wachsen zu lassen. Sie koennen dich motivieren, deine Angst zu ueberwinden, allein im Zug zu fahren, und dir helfen, selbststaendiger und mutiger zu werden. Gute und intensive Gefuehle haben immer einen nachhaltig positiven Einfluss auf die Seele, sie foerdern Seiten in dir, die dir vielleicht bisher nicht bewusst waren, und lassen dich insgesamt reifer werden.
Eure Liebe fuer einander kann auch ein Ansporn sein, euch ganz besonders in eurer Ausbildung zu engagieren, damit ihr hinterher bessere Chancen habt, am gleichen Ort einen Arbeitsplatz zu finden. Ihr habt ein Ziel, auf das ihr hinarbeiten koennt, etwas von dem ihr traeumen koennt. Das ist etwas Kostbares, was ihr vielen anderen Menschen voraushabt.
Ich sage dies alles nicht von einer hoeheren Warte aus, sondern spreche aus Erfahrung. Ich weiss sehr gut, wie sich eine frische Trennung nach einer Zeit intensiven Zusammenseins anfuehlt, und wie schmerzhaft Sehnsucht sein kann. Mein Liebster lebte aber nicht nur 200 km entfernt von mir, sondern 7000 km und 6 Stunden frueher, und anstatt in den Zug mussten wir uns ins Flugzeug setzen, um uns zu sehen. Wir haben unsere Beziehung aber 4 Jahre lang durch beinahe taegliche Telefonate aufrechterhalten und uns dadurch wirklich sehr gut kennengelernt, bevor wir schliesslich zusammenleben konnten.
Dieses intensive Kennenlernen ist der grosse Pluspunkt einer Fernbeziehung. Um die Gefuehle fuer einander trotz Getrenntseins aufrechtzuerhalten, muesst ihr euch einander wirklich oeffnen und euch eure Erlebnisse, Gedanken und Gefuehle erzaehlen. Ihr koennt dabei lernen, euch zu vertrauen und euch aufeinanderzuverlassen, und etwaige Missverstaendnisse oder Aergernisse wirklich miteinander durchzusprechen.
Wenn euch das gelingt, habt ihr die besten Aussichten, dass auch ein spaeteres Zusammenleben gelingen kann!
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

28.08.2006 15:40 Zitieren Zitieren

FantaGirl
Gast

28.08.2006 15:40 Zitieren Zitieren

Liebe Frau Dr. Anderson,

dankeschön für Ihre Antwort. Es trifft wirklich alles zu, was Sie gesagt haben. Mein Brief ist ja nun auch schon fast ein Monat her und seitdem hat sich wieder so viel getan.

Vor zwei Wochen ist er zu mir mit dem Zug gefahren und eine Woche darauf sind wir zusammen zu ihm und ich blieb dann eine Woche bei ihm.

Gestern bin ich dann alleine nach Hause gefahren, das erste Mal alleine mit dem Zug und es war doch ganz einfach. Ich war ja auch gut vorbereitet, welches Gleis ich musste usw. Vor allem vor dem Berliner Hbf hatte ich ja Angst, weil der so groß ist, aber es war ja alles super ausgeschildert Lächeln

Und der Abschied war diesmal nicht allzu schwer, denn erstens wissen wir beide ja nun, dass alleine Zug fahren doch ganz einfach ist und wenn man sich früh genug um die Karten kümmert die auch noch günstiger sind und zweitens kommt er am Samstag zu mir und bleibt 7 Wochen, weil er hier ein Praktikum macht von seiner Berufsschule aus.
Also es läuft wieder alles super und ich bin so froh, dass das mit dem Zug fahren doch so klappt und das wir uns regelmäßig sehen können und die 7 Wochen sind ja das allerbeste Lächeln

Lg
FantaGirl

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

tanga
carsten

31.05.2004 um 15:11
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

6

1.408

29.10.2008 um 08:29
von BladeTheVampire Direkt zum letzten Beitrag springen

2

969

12.06.2006 um 11:16
von shortcut Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.450

Lust
Nici

30.12.2003 um 20:51
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

900

19.10.2007 um 11:26
von YaHoo-ooh-ooh Direkt zum letzten Beitrag springen

9

2.932

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung