Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

19.09.2006 16:24 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


19.09.2006 16:24 Zitieren Zitieren

Tampon *rünnt*

Hallo Zusammen
Ich brauche dringend eure Hilfe!
Ich benutze schon seit einigen Perioden Tampons. Aber immer nur die mit einführhilfe (mit den anderen klappt das nich so wirklich)
Doch jedesmal wenn ich einen Tampon drinhabe "rünnt" er. D.h. ich bin mir ziemlich sicher, dass ich ihn genug weit drinnen habe (kann man ihn ZU weit hineinschieben??) und ich muss immer eine Binde anziehen, weil er eben durchlässt... Mir hat mal jemand gesagt, es sei das restblut dass noch in der schiede vorhanen sei. aber ich dusche immer bevor ich den tampon reintu, und so viel blut, kann ja wohl nicht noch vorhanden sein.... Auch ist es nicht möglich, dass er schon vollgesogen ist, weil wenn ich ihn dann rausziehe ist er z.t. noch weiss...
Was mache ich falsch? muss ich den tampon noch weiter reinschieben obwohl ich ihn jetzt schon nicht mer spüre?
Herzlichen Dank für die Hilfe!

19.09.2006 21:36 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


19.09.2006 21:36 Zitieren Zitieren

so etwas hatte ich auch mal!
weiß aber auch nicht so richtig was das ist! ich dachte schon dass ich ne krankheit hab! was unmöglich ist!
und des mit dem weiter nach hinten reinschieben...kannst ja versuchen! das müsste eigentlich auch gehn.

02.10.2006 02:15 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



02.10.2006 02:15 Zitieren Zitieren

Liebe...
Du musst den Tampon immer soweit hineinschieben, wie du kannst, nicht nur soweit, dass du ihn nicht mehr spuerst. Es ist praktisch unmoeglich, dass ein Tampon, den du gerade erst hineingeschoben hast, bereits nach wenigen Minuten vollgesogen ist, Tampons sind ja sehr aufnahmefaehig und dehnen sich aus. Die Sache mit dem Restblut wird auch nicht stimmen, denn auch wenn du eine Einfuehrhilfe benutzt und der Tampon dieses Blut beim Hineinschieben noch nicht aufnehmen kann - soviel Blut kann gar nicht in der Scheide sein, dass es laengere Zeit hinauslaeuft.
Daher vermute ich doch, dass es am nicht genuegend weiten Hineinschieben liegt. Versuch das Tamponhineinschieben einmal im Liegen, mit leicht angezogenen Beinen. Dann bist du naemlich in einer entspannteren Position und es gelingt dir leichter, den Tampon in die richtige Lage zu bringen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

09.03.2003 um 01:41
von SCM Direkt zum letzten Beitrag springen

5

853

23.04.2009 um 18:13
von EvilSith Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.035

10.08.2008 um 11:10
von Gimly Fan Direkt zum letzten Beitrag springen

5

1.334

11.03.2010 um 21:31
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

772

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung