Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

09.11.2006 19:05 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

09.11.2006 19:05 Zitieren Zitieren

Hyposensibilisierung (und Pille)?

Hallo, ich heiße Sab und bin 18 Jahre. Ich hab mich vor kurzem dazu entschieden, eine Hyposensibilisierung durchführen zu lassen, weil ich allergisch bin. Jetzt wollte ich fragen, ob das auch geht, wenn man die Pille nimmt?

Kann mir außerdem jemand sagen, wieviel das kostet und ob das von der Krankenkasse (TK) übernommen wird?

Vielen Dank!

10.11.2006 11:01 Zitieren Zitieren

jens
Pointer-User

10.11.2006 11:01 Zitieren Zitieren

Hallo Sab,

die Kosten einer Hyposensibilisierung werden von der TK übernommen, wenn diese Maßnahme medizinisch sinnvoll ist. Und das ist sie ja, wenn Dein Arzt diesen Schritt empfiehlt. Für Dich entstehen dadurch keine Kosten, von der evtl. zu zahlenden Praxisgebühr abgesehen.

Viele Grüße
Jens

10.11.2006 14:42 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

10.11.2006 14:42 Zitieren Zitieren

Liebe Sab,
Mir ist nichts von einem negativen Einfluss einer Hyposensibilisierungsbehandlung auf die Wirksamkeit der Antibabypille bekannt. Im Zweifelsfall solltest du aber immer ruhig noch mal deinen behandelnden Arzt fragen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

15.12.2007 18:44 Zitieren Zitieren

tobis
Pointer-User

15.12.2007 18:44 Zitieren Zitieren

Hey Dr. Anderson,

ich will ihnen erstmal ein Lob für ihr Engagement im Forum aussprechen...ehrenwert.Lächeln

Zu meiner Frage:
Ich werde seit 2 Moanten hyposensibilisiert gegen Gräser, Roggen und Hausstaub (Milben), die Behandlung soll über die nächsten drei Jahre erfolgen. Nun zu meinem Problem:
Ich würde gerne mein Studium in den USA fortsetzen. Allerdings stellt sich mir erstens die Frage, ob meine Krankenkasse eine dortige Behandlung finazieren würde und zweitens, welche Kosten andernfalls auf mich zukämen. Da sie ja in den USA ansässig sind, sind sie diesbezüglich wohl besonders kompetent.Lächeln

Ich hoffe auf baldige Antwort und bedanke mich schon einmal im Voraus. Ich hoffe mein USA- Traum darf bestehen bleiben...

Mit besten Wünschen und freundlichen Grüßen,

Tobi

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

15.12.2004 um 09:50
von Maren Direkt zum letzten Beitrag springen

0

1.314

24.10.2013 um 19:50
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

8

86.678

14.07.2006 um 20:05
von christoph Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.435

regel?!
**anonym

27.01.2003 um 16:50
von Melly Direkt zum letzten Beitrag springen

4

1.191

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung