Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

17.11.2006 12:16 Zitieren Zitieren

Sonja
Pointer-User
Benutzerbild

17.11.2006 12:16 Zitieren Zitieren

Gewalt an Schulen. Wie geht IHR damit um?

Scoolz will wissen, wie IHR mit solchen Nachrichten umgeht, mit wem IHR über EURE Gefühle und Ängste sprechen könnt und was man EURER MEINUNG nach machen kann, um Gewalt an Schulen zu vermeiden? Schreibt uns EURE MEINUNG, GEFÜHLE und VORSCHLÄGE! Mehr Infos findet ihr hier: http://www.scoolz.de/1913,gewalt_an_schulen.htm

17.11.2006 12:25 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

17.11.2006 12:25 Zitieren Zitieren

Hallo, also, ich fühle mich an unserer Schule sicher. Ich gehe zu einer Realschule mit ziemlich strengen Lehrern. Das ist manchmal echt scheiße, weil wir wenig dürfen. Und das nervt. Nur ist bei uns GEwalt nicht da. Außer manchmal Stress und Geschrei in der Pause. ABer das in Belrin ist echt schlimm und macht mir Angst. Ich würde gehrne mal im Unterricht über sowas sprechen. Aber wie sage ich das unserer Klassenlehrerin?

17.11.2006 12:31 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

17.11.2006 12:31 Zitieren Zitieren

Wie wäre es mit dem Klassenlehrer oder Vertrauenslehrer? Bei uns (Gesamtschule) sind die immer sehr offen auch bei anderen Themen, die uns beschäftigen. Aber vielleicht solltest du vor dem Unterricht kurz vor der Tür warten und das absprechen. Viel Glück!

17.11.2006 15:01 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

17.11.2006 15:01 Zitieren Zitieren

Dass Kinder und Jugendliche immer aggressiver werden wundert mich nicht. Das zeigt, wie hilflos und verzweifelt diese Kids in Wirklichkeit sind! Der eigentliche Vorwurf geht an die Eltern und an die Lehrer. Hätten unsere Kinder noch echte Vorbilder in uns Erwachsenen, würden bestimmte Dinge nicht passieren. Wenn diese Jugendlichen ein Kind so fies behandeln, sollten wir uns fragen, welche Gewalt diesen Kindern angetan wurde? Ich entschuldige nicht die Gewalt, aber die Ursache dafür liegt eben bei uns Erwachsenen.

17.11.2006 21:41 Zitieren Zitieren

zweisteinchen
Pointer-User

17.11.2006 21:41 Zitieren Zitieren

Hallo, das Gymnasium, dass ich derzeit besuche, hat zwar in einem großen Umkreis einentollen Ruf, seine schüler seien gesittet und in gewissem Maße erzogen, doch Gewalt ist auch bei uns ein Thema. Vor einem Jahr ist ein Mädchen aus unserer Klasse von einem Lehrer bedrängt worden, ich selbst wurde zwei Jahre lang gemobbt und gerade heute habe ich mitbekommen, wie ein paar Jungs aus der 8. Klasse einen viel kleineren Mitschüler in eine Ecke gedrängt, ihn beschimpft und an seiner Jacke herumgezogen.
Wenn ich so etwas mitbekomme, macht mich das unheimlich wütend und ich will dazwischengehen, wenn die Situation es zulässt, habe aber meistens nicht den Mut dazu.
Seit längerem haben wir keine Vertrauenslehrer mehr an der Schule, doch eine unserer Lehrerinnen hat immer ein offenes Ohr, wenn man zu ihr kommt und sie mal um zehn Minuten Zeit in der großen Pause bittet.

21.11.2006 11:44 Zitieren Zitieren

ruckel610
Pointer-User
Benutzerbild

21.11.2006 11:44 Zitieren Zitieren

Zitat von =zweisteinchen:
Seit längerem haben wir keine Vertrauenslehrer mehr an der Schule, doch eine unserer Lehrerinnen hat immer ein offenes Ohr, wenn man zu ihr kommt und sie mal um zehn Minuten Zeit in der großen Pause bittet.



Das solltet ihr aber nicht hinnehmen. Wenn ihr keinen Vertrauenslehrer habt, solltet ihr mal euren Direktor auf den Pott setzen. Oder die Schülermitverwaltung sollte das mal ganz stark anregen.

Gruß Ruckel610

21.11.2006 14:16 Zitieren Zitieren

amy
Pointer-User

21.11.2006 14:16 Zitieren Zitieren

Also ich bin auf einem katholischen gymnasium und fühle mich da wirklich total sicher! hat einen sehr guten Ruf etc. ....
aber was mich wirklich umhaut wenn ich wie gestern fernseh gucke und auf einmal höre : Amoklauf in schule, 14 verletzte,2 Tote, schüler stehen unter schock jedoch brachte isch der täter nach der tat um, aber gleich sehen sie nach der webung die promi news - Tom cruise die traumhochzeit des Jahres !!!!!
sagd mal ist das nicht ARM ????

21.11.2006 15:34 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

21.11.2006 15:34 Zitieren Zitieren

Es ist wirklich bestürzend, Menschen hören immer erst zu wenns zu spät ist und das auch aus den falschen Motiven, nämlich aus Sensationsgeilheit, deswegen stört es sie auch nicht, wenn kurz nachdem von einem Amoklauf berichtet wurde, das Thema wechselt und über Tom Cruise sinniert.
Ich habe an mehreren Schulen erlebt, wie mit Gewalt umgegangen wird und die meisten meiner Efahrungen waren erschreckend. Ich war zum Beispiel eine zeitlang auf einer Gesamtschule, deren Ruf auch nicht sonderlich gut war. Dort gab es eine Mädchengang, die die halbe Schule terroriesiert haben, (irklich übles Gesocks, aber auch nur Produkt ihrer Erziehung) Jedenfalls haben sie irgendwann einer Freundin von mir gedroht sie zu schlagen, weil diese mit ewinem Typen zusammen war in die die eine wohl verschossen war (Gangmitglieder sind nämlich auch nicht aus Stein) Der Lehrer, dem wir davon sagte wir müssten das beweisen, sonst könne er nichts tun. Beweisen? Hä? Naja und so kam es wie es kommen musste, die Mädels folgten uns über den ganzen Schulhof, wir flohen vom Gelände, sie holten uns ein, hielten mich und ein anderes Mädel zurück und verdroschen meine Frundin übel. Aber damit hört die Geschichte nicht auf. Wir riefen direkt danach den Vater meiner Freundin an, dieser sagte geht in eure Klasse, der Lehrer wird euch helfen. Wir machten das und platzten mitten in eine Arbeit die in der Stunde anstand, unser Lehrer war total sauer das wir zu spät waren, glaubte die Geschichte nicht (Obwohl meine Freundin grün und blau geschlagen, heulend vor ihm stand!) Wir mussten die Arbeit ernsthaft mitschreiben, bis der Vater meiner Freundin endlich kam und uns geholfen hat. Die Schulleitung sagte sie gehe der Sache nach(Es passierte nichts) Meine Freundin zeigt die Mädels an, ich fungierte als Zeugin. Das Mädchen, dass sie verprügelt hatte bekam bestimmte Auflagen, zum beispiel musste sie Hofdienst machen und durfte nicht gewalttätig sein (Die Auflagen kamen vom Gericht, denn sie war erst 12 oder so.., die Schule is nicht tätig geworden. Sie verstieß gegen die Auflagen und flog von der Schule. Inzwischen hatte es einen Bericht in der Zeitung über die Situation gegeben, in dem die Schulleitung behauptete ihr seien kein Problem mit einer Mädchen gang bekannt. Was für eine Frechheit! Das Mädchen flog also und war darüber so erbost das sie und ihre Gang mein Freundin auf dem Nachhauseweg angriff, aus der Bahn und erneut verprügelte. Niemand der Umstehenden half meiner Freundin.

Diese Geschichte ist nur eine von vielen die ich erlebt habe, aber sie ist besonders krass, weil hier klar wird das man nicht einer Person die Schuld oder Verantwortung zu weisen kann. Die Schule hat nicht geholfen, Passanten (bei der ersten Sclägerei war auch ein Lehrer Zeuge, der nicht eingegriffen hat) auch nicht. Das Gericht war machtlos, die Maßnahmen haben nicht geholfen, mitschuld sind auch die Eltern des Mädchens, und zuletzt die Gesellschaft, denn die lässt es zu das Kinder in so einer Scheiß Umgebung groß werden, dass sie so aggressiv werden.. Jetzt werd ich auch schon aggressiv und wütend darauf das sich in diesem Land nichts bewegt, wir bleiben stehn. Schon seit Jahren sind die Situationen bekannt und was passiert? Wir ziehen uns Berichte über Amokläufe rein, weil wir darauf warten Bilder Von Cruise Hochzeit zu sehen.

Ich befürworte Amokläufe nicht, aber ich ich finde es nicht verwunderlich das es sie gibt.

05.01.2007 03:41 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

05.01.2007 03:41 Zitieren Zitieren

Leider kommt nach meiner Erfahrung auch sehr auf das Umfeld und die jeweilige Schule an. Wenn die Eltern der Schueler gut informiert sind und sich in der Schule engagieren, wenn ein gutes, kollegiales Klima unter den Lehrern herrscht und sie ihren Beruf gern ausueben und sich von Eltern und Schullleiter unterstuetzt fuehlen, entsteht auch ein Schulklima, indem Gewalt unter den Schuelern nicht toleriert wird, sondern durch Klassengespraeche und rechtzeitiges Eingreifen im Ansatz unterbunden wird.
Je weniger die Eltern aber am Schulgeschehen interessiert sind und je mehr die Lehrer sich ueberlastet, ueberfordert und ausgebrannt fuehlen, desto eher koennen sich Schueler Mobbing und Gewalttaetigkeit erlauben ohne dass sie mit irgendwelchen ernstzunehmenden Konsequenzen zu rechnen haben.
Leider ist solch eine Situation gerade in Schulbezirken zu erwarten, wo Schueler aus unterprivilegierten Familien stammen, Probleme mit der Sprache haben, keinen grossen Sinn im Lernen fuer die Schule sehen (weil sie eh Arbeitslosigkeit erwarten) und die Lehrer durch zu grosse Klassen und zuwenig Foerdermittel in ihrer Arbeit behindert und ueberfordert fuehlen.
Untersuchungen haben ergeben, dass Menschen, denen von anderen Gewalt angetan wird, oder die sich sonst in einer Notsituation befinden, umso weniger Hilfe von Umstehenden erhalten, je mehr Leute dabei anwesend sind. Jeder der Zuschauer erwartet dann naemlich, dass ein anderer eingreift, und scheut sich, selbst Aufmerksamkeit zu erregen und "Aerger" zu riskieren.
Wenn dann allerdings ein Zeuge Zivilcourage zeigt und sehr energisch und ueberzeugend die Umstehenden zur Mithilfe auffordert, kann sich das Blatt wenden und die bisher passiven Zuschauer greifen ebenfalls ein. Ohne einen solchen Anfuehrer im positiven Sinn kann aber leider das passieren, was ihr ja schon beschrieben habt. Ein Opfer wird gepruegelt und die Leute schauen tatenlos zu.
Als meine Tochter einmal von zwei groesseren Jungen auf dem Nachhauseweg brutal von ihrem Fahrrad gestossen und ihr der Schulranzen weggerissen wurde, haben ihre Lehrer und ihr Schuleiter sofort reagiert. Ihr Verdacht richtete sich auf einige Schueler einer Nachbarschule, die schon mehrmals wegen Gewalttaetigkeit aufgefallen waren. Meine Tochter konnte die Taeter genau beschreiben und erkannte sie auch auf einem Foto wieder.
Daraufhin wurde auch die Polizei eingeschaltet, die einen Hausbesuch bei diesen Jungen machte und mit den Eltern sprach. Die Jungen wurden auch von ihrer eigenen Schulleitung verwarnt und der eine musste spaeter, auch wegen anderer Vorfaelle, die Schule verlassen. Meine Tochter war beruhigt, fuehlte sich wieder sicher und ist nie wieder belaestigt worden. Sie hatte zum Glueck an ihrer Schule erfahren, dass ihr Bericht und ihre Gefuehle ernstgenommen wurden und dass die Erwachsenen alles dazu taten, sie zu beschuetzen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

09.01.2007 20:55 Zitieren Zitieren

Anne
Pointer-User

09.01.2007 20:55 Zitieren Zitieren

Hallo!
Ich gehe auf ein gymnasium in rövershagen, bei uns ist gewalt vollkommen normal.Es gibt öfter schlägereien zwischen irgendwelchen leuten wegen missverständnissen oder nur aus langer oder um mal wieder einen paffer auf die palme zu bringen!
Gewalt ist bei uns vollkommen normal uns unsere lehrer haben garncih die kraft etwas gegen uns zu unternehmen *g*

Ich finde soetwas normal, gehört zwar eigentlich nich aufn schulhof, aber hey is doch schnuppe!!
Ich werd auch öfter in schlägerein verwickelt, weil bei uns viele nazischweine und punkz (dazu gehör ich) sind, demnach gibts öfter stress!!

Punz not death!!

 
 
>

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

07.05.2013 um 21:12
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

6

15.376

please help
simone

13.05.2004 um 05:32
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.047

22.10.2010 um 00:57
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

2.653

Penis 14 Jahre
Unregistriert

26.09.2014 um 17:09
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

8

548

Schwanger trotz Unterhose? Seiten 1, 2, 3
Unregistriert

25.09.2013 um 18:46
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

30

83.031

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung