Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

01.12.2006 11:34 Zitieren Zitieren

scar
Gast

01.12.2006 11:34 Zitieren Zitieren

Weg von meinen Eltern-wie?

hallo

ich hab ein verdammt großes problem zu hause. meine eltern behandeln mich wie eine 10 jährige, obwohl ich schon 18 bin. ich muss um 20 uhr zu hause sein,darf kein freund haben und muss mein leben so einschränken,wie meine eltern das wollen.

ich möchte bald ausziehen. meine frage ist, da ich ja schülerin bin, ob dies überhaupt möglich ist. ich möchte in ein anders bundesland und mit jemanden zusammenziehen.
müssen meine eltern für mich unterhalt zahlen? kann ich auch entscheiden,dass ich dies nich will? und wie muss ich sowas angehen,denn im moment weiß ich einfach nich weiter. das jugendamt hat keine zeit für mich und schiebt mein anliegen immer weiter weg. ich möchte nun weiter kommen und würde mich freuen,wenn ich etwas infomationen bekommen würde.

danke .

01.12.2006 21:34 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

01.12.2006 21:34 Zitieren Zitieren

du bist 18 d.h. die Bevormundung deiner Eltern ist nicht mehr aktiv, sprich, sie haben gesetzlich eigentlich kein Recht dir etwas zu befehlen.
Da du allerdings noch unter ihrem Dach wohnst, können sie die ihr übrig bleibene Macht benutzen.
Ausziehen kannst du wann du willst, die Zustimmung deiner Eltern ist nicht mehr nötig, da du mit 18 voll vertragsfähig und in voller Verantwortung stehst.
Wenn du meinst du hälst es nicht mehr aus und kannst mit den entstehenden Kosten klar kommen dann lass dich nicht am Auziehen hindern.

02.12.2006 22:36 Zitieren Zitieren

Obiwan
Pointer-User

02.12.2006 22:36 Zitieren Zitieren

Hallo,

also wenn Du 18 bist, stehen Dir alle Möglichkeiten offen, Deine Eltern können dagegen nichts machen. Du bist Volljährig, kannst Dir eine eigene Wohnung suchen (auch in einem anderen Land, wenn Du das möchtest), Arbeit usw. Deine Eltern müssen Dich glaube ich weiterhin finanziell unterstützen, wenn Ihnen das möglich ist, das mußt Du aber natürlich nicht annehmen.

Ich würde einfach versuchen mit Freunden eine gemeinsame Wohnung zu finden. Ansonsten gibt es auf jeden Fall schon bestehende WG`s die noch einen Mitbewohner suchen, einfach mal googeln, findest bestimmt was, auch in anderen Bundesländern. Ist natürlich von Vorteil, wenn Du Arbeit hast oder studieren möchtest, dann bekommst du Bafög.

Mach Dir keine Sorgen, ab 18 bist Du frei und kannst tun und lassen was Du möchtest. Aber übereile nichts, such Dir erst was Neues bevor Du Deine Eltern verläßt.

Ich bin schon mit 17 ausgezogen, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe, mein Ex-Freund hatte eine eigene Wohnung, war natürlich superpraktisch.

Viel Glück!!!

08.12.2006 13:19 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

08.12.2006 13:19 Zitieren Zitieren

hey obwian

wie hast dus geschafft,mit 17 auszuziehen?
Ich bin auch 17,halt es nich mehr aus und will weg. Ich würd zu meinem Freund ziehen,dass ist kein problem.
kannst du mir sagen,wie du dies getan hast, das wäre wirklich wichtig!

danke

17.12.2006 21:19 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

17.12.2006 21:19 Zitieren Zitieren

Liebe Scar,
Wie die anderen Teilnehmer schon gesagt haben - du bist 18 Jahre alt und damit volljaehrig.
Du kannst in jeder Hinsicht selbst ueber dein Leben bestimmen, egal ob du noch zur Schule gehst oder nicht.
Wie kommt es, dass deine Eltern dich in deinem Alter noch so stark einschraenken wollen? Kommen sie vielleicht aus einem Land, wo Jugendliche, besonders Maedchen, traditionsgemaess weniger Freiheiten haben? Musst du moeglicherweise sogar mit irgendwelchen moralisch motivierten Strafaktionen seitens deiner Familie rechnen, wenn du dich ihren Regeln nicht mehr unterwerfen willst?
Solange du zur Schule gehst oder studierst, hast du einen Anspruch auf Unterhalt durch deine Eltern. Die Hoehe dieses Unterhalts richtet sich nach dem Einkommen deiner Eltern. Wenn deine Eltern sich weigern, dir Unterhalt zu zahlen, wenn sie es sich nicht leisten koennen, oder wenn du dich nicht wegen Unterhalts mit ihnen auseinandersetzen magst, kannst du Bafoeg beantragen.
Du bist foerderungswuerdig solange du eine Erstausbildung an einer Fachhochschule oder Universitaet, an einer Akademie oder Hoeheren Fachschule machst, ausserdem ab Klasse 10 in einer Berufsfach- oder Berufsaufbauschule, einer Fach- oder Fachoberschule, einer Abendhaupt- oder Abendrealschule, einem Abendgymnasium oder einem Kolleg.
Schueler brauchen diese Beitraege nicht zurueckzahlen, Studenten erhalten ihr Bafoeg meistens zur Haelfte als Zuschuss, zur Haelfte als unverzinsliches Staatsdarlehen. Genauere Auskuenfte ueber Bafoeg findest du in einschlaegigen Veroeffentlichungen, die im Buchhandel erhaeltlich sind, oder du erkundigst dich bei deinem oertlichen Amt fuer Ausbildungsfoerderung. Und natuerlich findest du auch im Internet viele Infos.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

08.01.2007 20:25 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

08.01.2007 20:25 Zitieren Zitieren

Hi! Ich hab jetzt mal dieses Forum entdeckt und hätte ne Frage! Ich bin nämlich auch 18 und werde ebenfalls stark eingeschränkt! Meine Eltern verbieten mir wo anders zu übernachten, mich zu piercen und tattowieren zu lassen etc. Dürfen Sie das ? Können SIe mich rausschmeißen wegen dem ? Wenn ja, wo komm ich dann hin, weil ich geh in eine höhere Schule und stehe 1 Jahr vor der Abitur !

BItte DRINGEND um HILFE
EUre LISA

24.06.2007 03:32 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

24.06.2007 03:32 Zitieren Zitieren

Liebe Lisa,
Wenn du volljaehrig bist, darfst du selbst bestimmen, was du tun und lassen moechtest. Da du allerdings noch bei deinen Eltern wohnst, ist es unausweichlich, dass du dich mit ihnen ueber Dinge auseinandersetzen musst, die ihnen aus verschiedenen Gruenden nicht recht sind.
Natuerlich koennen sie dich nicht zwingen, ihre Werte und Vorstellungen anzunehmen. Aber du kannst, wie du ja merkst, eine Menge Aerger mit ihnen bekommen, wenn du etwas tust, mit dem sie nicht einverstanden sind.
Am besten waere es natuerlich, wenn du es schaffen koenntest, mit ihnen ein sachliches Gespraech ueber die verschiedenen Streitpunkte zu fuehren. Hoer dir dabei ruhig an, welche Einwaende und Bedenken sie haben und versuch, ihnen sachlich und ohne aufzubrausen zu erklaeren, dass du erwachsen bist und deinen Weg jetzt selbst gehen musst.
Ich koennte mir vorstellen, dass sie aus Sorge um dich Dinge verbieten oder von dir fernhalten wollen und dich am liebsten vor allen Fehlern oder Risiken bewahren moechten. Natuerlich ist das eine Illusion (die aber viele Eltern haben).
Vielleicht gelingt es dir ja, deine Eltern von ihrer nicht mehr altersgemaessen Ueberfuersorglichkeit abzubringen. Wenn das nicht moeglich ist, und nur noch Zank und Streit zuhause herrscht, waere es vielleicht tatsaechlich am besten, du wuerdest ausziehen. Deine Eltern sind dir unterhaltsverpflichtet, solange du zur Schule gehst oder studierst.
Es kommt allerdings auch auf ihre eigene finanzielle Situation an, ob sie es sich leisten koennen, dir Unterhalt zu zahlen, obwohl du als Schuelerin noch kostenlos bei ihnen wohnen koenntest. Bafoeg kannst du als Schuelerin eines normalen Gymnasium naemlich noch nicht beantragen, diese Moeglichkeit besteht erst, wenn du dein Studium anfaengst.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

17.11.2002 um 02:17
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.328

21.08.2013 um 23:13
von Viper Direkt zum letzten Beitrag springen

0

525

26.09.2014 um 12:34
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

4

482

26.07.2005 um 03:14
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

4

865

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung