Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

17.12.2006 14:10 Zitieren Zitieren

MIss lonely(14)
Gast

17.12.2006 14:10 Zitieren Zitieren

problem mit zärtlichkeiten

ich habe in meinem leben noch nie zärtlichkeiten erfahren, wurde auch von verwandten nie umarmt oder gar geküsst, nichtmal von meinen eltern. ich wurde noch nie von jemanden in den arm genommen und bin auch m jungen kindesalter von niemanden auch nur an die hand genommen wurden, auch unter meinen freunden ist das nicht üblich

deshalb hab ich jetzt probleme damit, dass wenn ich mal einen freund haben sollte, ich dann ja gar nicht weis wie das überhaupt geht und deshalb dann bestimmt ganz steif bin und damit vlt. auch so manchen verschrecke

und wenn ich sogar vor einer umarmung angst hab, wie soll ich dann erst einen kuss hinbekommen. ich möchte ja schon aber ich hab schon mehrere jungs abgeblockt, die ich auch geliebt hab, abgeblockt, aus angst weil ich mit der situation nicht klargekommen bin...

was soll ich nur tun?

02.01.2007 13:17 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

02.01.2007 13:17 Zitieren Zitieren

Hallo Miss lonely,
erstmal möchte ich dir sagen , dass ich das sehr traurig finde das du bis jetzt noch nicht mal von deinen Eltern Zärtlichkeit rfahren hast. Was die Sache mit den Jungs betrifft kann ich gut verstehen, dass du jetzt Hämmungen hast weil du es einfach nicht gewöhnt bist. Ich würde dir vorschlangen, dann einfach mit dem Jungen darüber zu reden und ihm deine Situation zu erkären, und ihm helfen zu verstehen wieso es dir so schwer fällt. Dann bin ich mir ziemlich sicher dass er auch dir helfen wird mit der Zeit deine Blockade zu überwinden. Zum Schluss will ich dir noch sagen, dass Zärtlichkeiten und Umarmungen etwas wunderbares sind, bei denen man eigentlich nichts falsch machen kann, weil es einfach nur eine Möglichkeit ist Liebe oder Freundschaft die man für jemanden empfindet zu zeigen.

Liebe Grüße, M.

07.01.2007 21:20 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

07.01.2007 21:20 Zitieren Zitieren

Liebe Miss Lonely,
Es ist wirklich sehr traurig, dass du zuhause in deiner Familie so wenig Zaertlichkeit erfaehrst. Ich kann mir gut vorstellen, dass du dich deswegen oft einsam und alleingelassen fuehlst.
Leider ist in vielen Familien nicht ueblich, Gefuehle zu zeigen, weder in Worten noch in Taten. Wenn man in so einer Familie aufwaechst, wo bereits die Eltern keine Zaertlichkeiten von ihren Eltern erfahren haben und daher selbst gehemmt und verschlossen sind, oder in einem Elternhaus, wo nur Wert auf den Intellekt gelegt wird und das Aeussern von Gefuehlen als "sentimental" oder gar "hysterisch" gilt, faellt es natuerlich sehr schwer, unbefangen auf andere Menschen zuzugehen.
Wenn du nie erfahren hast, wie es ist, von anderen selbstverstaendlich in den Arm genommen zu werden und wenn du nie gelernt hast, Zaertlichkeiten auszutauschen, ist es sehr naheliegend, dass du "vor Schreck" eher abwehrend reagierst und dich steif machst, wenn deine Freunde dich umarmen wollen. Und weil du selbst nicht unbefangen zaertlich sein kannst, wirst du dir natuerlich auch unbewusst eher Freunde aussuchen, denen es genauso geht wie dir.
Zuneigung durch Zaertlichkeiten zu zeigen, muss man ebenso lernen, wie andere menschliche Umgangsweisen. Wenn deine Eltern dir beispielsweise kein Vorbild in hoeflichem oder ruecksichtsvollem Verhalten geben, oder wenn sie beim Essen schluerfen und schmatzen, hast du ebenfalls weder gelernt, anderen die Tuer aufzuhalten, sie nicht wegzudraengeln noch dich bei Tisch manierlich zu benehmen.
Wie M. aber ganz richtig sagt, kannst du diesen Mangel aber wettmachen. Du kannst ganz sicher lernen, deine Gefuehle durch Zaertlichkeiten auszudruecken. Aktiv zu sein ist immer besser als zu warten, bis man in die Enge getrieben wird und dann so verschreckt und verlegen ist, dass man nicht weiss, was man machen soll. Daher finde ich, wie M., dass du mit deinen Freunde darueber sprechen solltest, warum du manchmal eher steif und hoelzern erscheinst. Du solltest ihnen dann auch sagen, dass du lernen moechtest, deine Hemmungen zu ueberwinden und sie um ihre Mithilfe bitten.
Ich kann deine Schwierigkeiten gut verstehen, weil es in meiner Familie, bei aller Liebe, auch nicht gerade ueblich war, sich ohne besonderen Anlass gegenseitig in den Arm zu nehmen. Ich hatte daher, als ich meinen ersten Freund kennenlernte, aehnliche Probleme wie du. Damals war es allerdings noch nicht so normal, wie heute, auch seine uebrigen Freunde oder Bekannten zum Abschied oder zur Begruessung zu umarmen.
Ich hatte diese frueheren Probleme ganz vergessen, bis ich in die USA uebersiedelte. Hier ist man naemlich ausgesprochen "physical", jeder nimmt dich dauernd und bei allen sich bietenden Gelegenheiten in den Arm, ob Maennlein oder Weiblein, auch wenn es sich um fluechtige Bekannte handelt! Um nun nicht als "Oh well, Germans are so stiff" zu gelten, musste ich mich an diese anderen Umgangsformen gewoehnen.
Ich kann dir daher aus eigener Erfahrung raten, es damit zu versuchen, dass du bei passender Gelegenheit dir ganz bewusst vornimmst, deinen Freund oder deine Freundin in den Arm zu nehmen. Auch wenn diese Geste zunaechst nicht wirklich deinem Gefuehl, sondern mehr deinem guten Willen entspringt, und auch wenn dein Gegenueber anfangs vielleicht spuert, dass es dich eine gewisse Ueberwindung kostet - deine Freunde werden deine ehrliche Bemuehung annehmen und anerkennen (selbst wenn sie vielleicht ein paar Witze darueber machen sollten).
Je oefter du solche Umarmungen uebst, desto leichter werden sie dir fallen und schliesslich werden sie ganz spontan geschehen, ohne dass du noch gross darueber nachdenken musst.
Und was Kuesse und Zaertlichkeiten mit dem Liebsten angeht - die muessen eigentlich jeder Junge und jedes Maedchen erst lernen, den so kuesst du ja auch deine liebsten Familienmitglieder nicht. Und wie M. sagt, dabei wirst du feststellen, dass es nicht wirklich um ein "technisches" Lernen geht, sondern eher darum, sich auf sein Gefuehl einzulassen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

07.10.2007 um 21:57
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

6

1.234

20.11.2008 um 16:50
von micke01 Direkt zum letzten Beitrag springen

1

963

zu lange Schamlippen Seiten 1, 2 ... 38
Gracia

10.02.2014 um 16:50
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

387

359.561

24.12.2014 um 15:23
von justin11 Direkt zum letzten Beitrag springen

32

32.456

21.09.2013 um 11:05
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

12

9.173

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung