Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

10.01.2007 21:59 Zitieren Zitieren

Klamakrie
Pointer-User

10.01.2007 21:59 Zitieren Zitieren

Auszug von zuhause!?

Hallo ihr Lieben,

mein Kollege und Kumpel wird in einem Monat 18. Er hat ein totales Problem mit seinen Eltern. Jedes mal muss er um 0.00h zuhause sein, wenn er nicht pünktlich ist, muss er sehen wo er schläft.
Das ist nur ein Problem von seinen vielen (mit seinen Eltern). Leider kriegt er auch keine Zuwendung und kennt dieses Typische Eltern-Kind Verhältnis gar nicht.
Ihm wurde schon angedroht, wenn er meinte, dass er mit 18 rausfliegen wird, wenn er denkt, er kenne machen was er wolle.

Nun ja, es wäre deswegen doch sinnvoll auszuziehen?! Was muss man dabei alles beachten? Kann man Wohngeld beantragen, wie sieht es aus mit Kindergeld?
(Zur Info: Er ist in der Ausbildung und verdient ca. 500€ netto)
WG oder allein?

Oder gibt es einen Ausweg diese Verkorkse Familie zusammenzubringen?

Danke

25.06.2007 00:44 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

25.06.2007 00:44 Zitieren Zitieren

Lieber Klamakrie,
Eine Moeglichkeit, diese verkorkste Familie zusammenzubringen, gibt es leider nur, wenn alle Beteiligten sich darauf einigen koennten, mit Hilfe eines Familientherapeuten ihre Probleme miteinander auseinanderzusortieren. Vermutlich bleibt das aber Theorie.
Die Eltern deines Kumpels sind verpflichtet, entsprechend ihren finanziellen Moeglichkeiten, ihrem Sohn Unterhalt zu zahlen, solange er eine Ausbildug macht und kein ausreichendes eigenes Einkommen hat. Wenn sie ihm also damit drohen, dass sie ihn vor die Tuer setzen, muessen sie auch das noetige Geld beisteuern, damit er selbstaendig leben kann. (Solange er aber bei ihnen wohnt, gilt das als elterlicher Unterhalt.) Das Kindergeld steht ihm dann ebenfalls zu.
Fuer junge Leute ist es immer ratsam, erst einmal mit anderen in einer WG zusammenzuwohnen, denn bei knappen Finanzen allein fuer Miete und Nebenkosten aufzukommen, ist schon oft schwierig.
Vielleicht entspannt sich die Familiensituation ja wieder, wenn dein Kumpel ausgezogen ist und alle Beteiligten sich nicht mehr staendig auf die Nerven gehen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

FOREVER ALONE
FOREVER ALONE

04.10.2013 um 13:33
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

3

14.013

23.01.2012 um 19:45
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

9.432

Verstopfung?!
Klaudia

16.01.2005 um 19:09
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

733

05.01.2015 um 20:32
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

23

60.022

30.11.2012 um 16:50
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

2.282

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung