Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

08.03.2007 23:23 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

08.03.2007 23:23 Zitieren Zitieren

Vorhautverengung!!

Hallo,

ich hab eine echt wichtige Frage. Ich bin jetzt 14(fast 15) und kann meine Vorhaut im schlaffen sowie im steifen zustand nicht zurück ziehen. Ich weiß das ich zum Artzt gehen muss, aber davor hab ich viel zu große angst nd meinen Eltern will ich erstrecht nicht darüber reden, weil es mir sehr peinlich wäre. Keiner von meinen Freunden hat das gleiche Problem, sodass die mir auch nicht helfen können. Und jetzt weiß ich nicht was ichtun soll:-(.


Vielen Dank schonmal im Voraus

11.03.2007 22:34 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

11.03.2007 22:34 Zitieren Zitieren

nen freund von mir hat die entfernen lassen und was der dür ne spießer- family hat ist nicht mehr normal. also schaffst du das auch. naja auf jeden fall solltest du zum artzt.

12.03.2007 02:13 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

12.03.2007 02:13 Zitieren Zitieren

Lieber...,
Du musst unbedingt zum Arzt und die Sache untersuchen lassen. Du leidest an einer Phimose (Vorhautverengung), so etwas kommt recht haeufig vor, es braucht dir genauso wenig peinlich zu sein, wie Zahnschmerzen. Diese Phimose koennte durch eine fruehere Entzuendung in diesem Bereich entstanden sein, dann hat Entzuendungfluessigkeit beim Trocknen die Vorhaut mit der Eichel verklebt. Oder die Vorhaut war von Geburt an verengt, was allerdings nicht so wahrscheinlich ist, denn du hast doch sicherlich an kinderaerztlichen Vorsorgeuntersuchungen teilgenommen.
Wie diese Verengung auch immer entstanden sein mag, sie muss unbedingt beseitigt werden. Das geschieht mit einem kleinen, ambulant durchfuehrbaren, chirurgischen Eingriff. Manchmal kann der Arzt Verklebungen unter Narkose loesen, oft wird aber eine Beschneidung der Vorhaut notwendig sein.
Die Haeufigkeit von Phimosen war ja urspruenglich der Grund, warum bei Juden und Moslems die Religion vorschreibt, dass alle Jungen beschnitten werden muessen, gewissermassen als Vorsorgemassnahme. Aber auch viele nicht religioese Eltern entscheiden sich heutzutage, ihre maennlichen Babys noch in der Klinik beschneiden zu lassen (in den USA ist das sogar sehr haeufig), um einer Vorhautverengung vorzubeugen.
Eine nicht behandelte Phimose kann naemlich nicht nur leicht zu weiteren Infektionen und Entzuendungen fuehren, sondern schraenkt auch die sexuelle Funktionsfaehigkeit des Penis erheblich ein! Eine volle Erektion ist naemlich entweder gar nicht, oder nur unter starken Schmerzen moeglich.
Also, sprich mit deinen Eltern ueber dein Problem und hol dir einen Untersuchungstermin beim Arzt!
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

26.03.2007 20:11 Zitieren Zitieren

Markus M
Pointer-User

26.03.2007 20:11 Zitieren Zitieren

Hallo!

Also in den USA unter „Vorsorge“ verstanden wird, macht weder Sinn, noch ist es mit deutschem Recht vereinbar. Eine OP ohne medizinische Indikation ist hierzulande nämlich rechtswidrig.

Ich weiß, man macht das trotzdem, z. B., weil man den Begriff Phimose weit auslegt. Das macht die Sache aber nicht weniger bedenklich. Von Ethik will ich mal gar nicht reden.

Was in den USA passiert, ist – und ich sage hier ausdrücklich nur meine persönliche Meinung - einfach nur grausam! Aus Rücksichtnahme auf Kinder und Jugendliche in diesem Forum möchte ich hier nicht ins Detail gehen - Frau Dr. weiß sicher selbst, WIE sowas abläuft.

Entzündungsflüssigkeit hat beim Trocknen die Vorhaut mit der Eichel verklebt?

Diese Behauptung halte ich, vorsichtig ausgedrückt, für sehr abenteuerlich.

Das muss ja eine supergefährliche Flüssigkeit sein, die der Körper des 15jährigen da absondert! Das Zeug sollte er sich patentieren lassen – die Leimhersteller im In- und Ausland werden kreidebleich vor Neid!

Dass Juden und Moslems ihre Jungen wegen Phimosegefahr beschneiden, bezweifle ich ebenfalls, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Soweit mir bekannt ist, findet sich die entsprechende Vorschrift für die Juden im Alten Testament – und dort steht nichts von Phimose oder Vorhautverengung, da bin ich mir ganz sicher.

Weniger sicher bin ich mir bei den Moslems, aber da kann mich bestimmt jemand aufklären. Es würde mich aber wundern, wenn hier Phimose eine Rolle spielen würde.

Überhaupt: Was haben die Juden und die Moslems mit der Frage des Jungen zu tun?

Nun aber zur Frage.

Eine Phimose OHNE klinische Symptome muss überhaupt nicht behandelt werden. Das steht unter anderem in der „Leitlinie zur Phimose“ der Deutschen Gesellschaft für Urologie“.

Die erste Rückfrage an den Jungen oben wäre also:

Welche KOMPLIKATIONEN liegen denn vor oder aus welchem Grund möchte DER JUNGE die Vorhautverengung behandeln lassen?

Wenn er einen Grund hat oder aber, ohne einen Grund zu nennen, VON SICH AUS sagt, er möchte das behandelt haben, dann wäre der nächste Schritt die AUFKLÄRUNG darüber, welche Möglichkeiten hierzu bestehen.

Und da gibt es bekanntlich außer der operativen auch nicht operative Möglichkeiten und bei den operativen unterscheiden wir wiederum vorhauterhaltende und vorhautentfernende!

Die vollständige Beschneidung taucht in der o. a. Leitlinie übrigens nur noch als „Wunschbehandlung“ auf; favorisiert werden klar und deutlich konservative (nicht-operative) bzw. vorhauterhaltende Methoden.

Zu sagen: „Phimose, also Beschneidung!“ ist eine reichlich verkürzte Ansicht.

Mit Phimose kann man keine Erektion bekommen oder nur unter Schmerzen?

Auch das bestreite ich!

Da müssten ja fast alle männlichen Babys gleich nach der Geburt permanent unter Schmerzen leiden, da fast alle Jungen mit einer physiologischen Phimose sowie einer Vorhautverklebung geboren werden.

Und selbst ganz kleine Jungen mit verklebter Vorhaut bekommen Erektionen – und nix tut weh! Mütter von Jungs müssten das eigentlich wissen.

WENN eine Erektion oder aber die Vorhaut überhaupt schmerzt, DANN haben wir tatsächlich eine Behandlungsindikation, wobei Behandlung noch längst nicht Beschneidung heißt.

Der Junge schreibt mit keinem Wort, dass ihm die Erektion Schmerzen bereitet.

Religiöse Eltern entscheiden sich dafür, ihre Jungen gleich in der Klinik beschneiden zu lassen, um einer Vorhautverengung vorzubeugen?

Nun, ich denke, religiöse Eltern tun dies, weil es ihre Religion so verlangt.

Also, was kann der Junge tun – und vor allem: Wie kann er mit seinen Eltern ins Gespräch kommen, ohne dass es all zu peinlich wird:

Er kann sich zunächst mal von seinem Kinderarzt oder dem Hausarzt untersuchen und beraten lassen – OHNE, dass die Eltern etwas davon erfahren. Die Eltern müssen zwar eine evtl. OP zustimmen, aber Untersuchung und Beratung kann der Junge mit 15 auf jeden Fall auch ohne Eltern wahrnehmen. Die Schweigepflicht gilt auch gegenüber den Eltern (Ausnahme: akute Gefahrzustände, Lebensgefahr).

Als Behandlungsmöglichkeiten kommen grob zusammengefasst in Frage:

- Salbenbehandlung

- gering-invasive OP-Methoden (Triple-Inzision, Dorsalinzision und ähnliche Varianten, die alle mehr oder weniger darauf beruhen, die Vorhaut ein- und nicht abzuschneiden und den Einschnitt zur Weitung zu nutzen)

-Teilbeschneidung

-radikale (vollständige) Beschneidung

Natürlich besteht die Möglichkeit, eine Vorhautverklebung per Sonde zu lösen.

Mit den Eltern ins Gespräch kommen kann er z. B., indem er aufschreibt, was sein Problem ist und es die Eltern dann bei passender Gelegenheit lesen lässt. Das hat den Vorteil, dass ER in Ruhe überlegen kann, was er sagen will und die ELTERN sich überlegen können, was sie antworten – und niemand verfällt in Panik und will ganz schnell irgendwas irgendwie behandeln!

So, ich hoffe, ich konnte etwas zur Diskussion beitragen und sehe weiteren Beiträgen gespannt entgegen!

Markus

04.04.2007 10:19 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

04.04.2007 10:19 Zitieren Zitieren

Vielen Danke für die Antworten, ich versuche denn mit meinen Eltern zu reden und zum Artzt zu gehen

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

23.02.2005 um 16:48
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

997

Magersüchtig?
Unregistriert

30.11.2012 um 17:33
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

822

schule
zicklein

11.07.2007 um 05:22
von Tryz Direkt zum letzten Beitrag springen

5

902

achselhaare
Unregistriert

09.06.2008 um 18:07
von Christian15 Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.065

17.11.2008 um 19:58
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

4

1.108

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung