Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

12.03.2007 21:17 Zitieren Zitieren

Highlight
Pointer-User

12.03.2007 21:17 Zitieren Zitieren

Bitte Hilfe

Hallo,
ich werde im September 16 und habe einen sehr, sehr lieben Freund, der gerade 18 wurde. Das allein ist an sich noch kein Problem. Ich habe eine sehr tolerante Mutter, ich bin auf dem Gymnasium, arbeite gut für die Schule, habe noch nie wiederholt. An 2 Nachmittagen der Woche arbeite ich im Shop meiner Mum, die seit ihrer Scheidung von unserem Vater (seit 9 Jahren) das alleinige Sorgerecht für meine Zwillingsschwester und mich hat. Das wäre eigentlich eine Bilderbuchvoraussetzung für ein wunderschönes Leben.
Gestern rief allerdings mein Vater an. Er fragte dann meine Schwester auch nach mir und diese gab wahrheitsgemäß an, dass ich bei meinem Freund übernachte und der mich am Morgen zur Schule bringen wird.
... und plötzlich war Polen offen. Mein Vater rastete total aus und wollte sich Konsequenzen überlegen, dies wohl auch weil ich nahezu keinen Kontakt mehr zu ihm habe. Er ist Alkoholiker, betitelt mich permanent mit den unmöglichsten Ausdrücken (Affenkind oder "Soachbam" (bayrisch für Pissbaum) ist noch eines der harmlosesten). Oder versuchte uns "sturzbesoffen" mit dem AUto abzuholen, was meine Mum ihm natürlich unter Polizeidrohung verwehrte. Schon früh setzte meine Mutter deshalb durch, dass wir unseren Vater nicht gegen unseren Willen besuchen müssen.
Meine große Sorge ist nun, dass er meinem Freund oder meiner Mum Probleme mit dem Gesetzgeber machen könnte.

Er erklärte meiner Schwester, dass mein Freund zu alt für mich sei und dass er das unterbinden werde.
Ich denke, dass er versuchen wird, meiner Mum einen Strick daraus zu drehen und von Rachegedanken getrieben tatsächlich irgend wie versuchen wird uns zu schaden.
Hat er hier Möglichkeiten? Meine Mum will sich in den nächsten Tagen beim Jugendamt informieren, aber das dauert mir zu lange (sie ist voll berufstätig) und ich habe wieder einmal nur Angst vor den unberechenbaren Handlungen meines Vaters.
Bitte antworten Sie mir bald.
Danke

14.03.2007 14:46 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

14.03.2007 14:46 Zitieren Zitieren

die antwort würde mich auch interessieren.

27.07.2007 04:05 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

27.07.2007 04:05 Zitieren Zitieren

Liebe Highlight,
Ich kann mir vorstellen, wie schwierig diese Art von Kontakt mit deinem alkoholsuechtigen Vater fuer dich, deine Zwillingsschwester und deine Mutter sein muss.
Aber, selbst wenn dein Vater dir und deiner Mutter mit allen moeglichen Unannehmlichkeiten wegen deines 18-jaehrigen Freundes droht, du solltest dir deswegen nicht allzu viel Sorgen machen.
Die Vorgeschichte deines Vaters mit seinen alkoholischen Exzessen, die alles andere als fuersorgliche oder verantwortliche Art und Weise, wie er mit dir umgeht und dazu seine unflaetigen Beschimpfungen (verbale Misshandlung!) wuerden seine Aussagen vor einem Familienrichter sowieso disqualifizieren.
Dazu kommt ausserdem noch, dass betrunkenes, jaehzorniges Aufbrausen nicht unbedingt auch zu zielgerichtetem Verhalten fuehren muss. Fuer viele Alkoholsuechtige gilt bekanntermassen der Grundsatz: "Was geht mich mein Geschwaetz von gestern an?" Gefuehle werden im Alkohol ertraenkt und alles, was gesagt (oder versprochen) wurde, ist vergessen.
Und ausserdem, du bist fast 16 und dein Freund ist doch gerade erst 18 geworden. Wo sollte da ein oeffentliches Interesse an einer Strafverfolgung bestehen?
Moeglicherweise verbirgt sich hinter dem ploetzliche "Aufplustern" deines Vaters sein schlechtes Gewissen dir gegenueber - seine vaeterliche Fuersorge haette er dir ja wirklich anders beweisen sollen. Ich hoffe fuer dich und deine Familie, dass dein Vater irgendwann einsieht, dass er krank ist und bereit ist, sich Hilfe zu holen, um seine Sucht zu ueberwinden. Vielleicht ist ist dann ja wieder ein normalerer Kontakt zu ihm moeglich.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

27.07.2007 04:19 Zitieren Zitieren

uuuu
Gast

27.07.2007 04:19 Zitieren Zitieren

Du brauchst wirklich keine Sorge zu haben, er euch, zumindest gesetzlich nichts! Ich weiß das aus Erfahrung. Die Mutter meiner Freundin hat mich mal angezeigt wegen "Verführung einer Minderjährigen", aber die Polizei hat das garnicht erst aufgenommen hat mir damals meine Freundin erzählt, weil es, wenn sie es nicht selber tut ganz legitim ist, ich war damals auch gerade 18 und sie 16,5 Jahre alt. Ihr Mutter war so eine ätzende Spießerin und konnte mich nicht leiden. So ist sie, kurz nachdem sie erfahren hat, dass ich 18 geworden bin zur Polizei. Aber daraus ist nix geworden. Aber ich wäre trotzdem vorsichtig wegen deinem Vater, ich glaube zwar nicht, dass er dir etwas antun würde, aber Menschen tun die schlimmsten Dinge im alkoholisierten Zustand ( habe neulich erst gesehen, wie sich 2 Penner bei uns im Park geprügelt haben und der eine den anderen dann mit einen kaputen Flasche in die Schulter gestochen hat).

27.07.2007 10:33 Zitieren Zitieren

BlueEyes
Gast

27.07.2007 10:33 Zitieren Zitieren

da haben se recht, vom gesetzt her brauchst du echt keine angst zu haben
außerdem hast du ja deine mum hinter dir, sie weiß schon was sie macht
und wenn sie zu dir und deinem freund hällt kann dein dad gar nichtsa machen
ich wünsch dir alles gute süße, das hast du verdient ^^

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Mir auch...
Unregistriert

31.01.2013 um 20:50
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

714

Penis
Rff

30.09.2013 um 18:33
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

1

414

18.09.2006 um 17:21
von Anolgine Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.254

11.11.2010 um 22:08
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

512

Streit
Therese

22.03.2003 um 04:30
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

813

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung