Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

20.08.2008 16:07 Zitieren Zitieren

Johanna
Pointer-User

20.08.2008 16:07 Zitieren Zitieren

Hund in der Wohnung?

Hallo,

ich habe ein Problem: meine Mitbewohnerin möchte sich einen Hund kaufen. Grundsätzlich habe ich ja nichts gegen Hunde, ich bin einfach nur der Meinung, dass sie nach draußen gehören und nicht in die Wohnung! Deshalb bin ich gegen diesen Kauf..was meint ihr dazu? Liege ich richtig oder soll ich mich auf das "Experiment" einlassen?

Liebe Grüße,
Johanna

21.08.2008 11:44 Zitieren Zitieren

Keanu
Gast

21.08.2008 11:44 Zitieren Zitieren

Hmm, wo wohnt ihr denn? Ist es denn eine Option, dass der Hund draußen sein kann?

22.08.2008 10:24 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

22.08.2008 10:24 Zitieren Zitieren

Leider nicht, wir haben keinen Hinterhof oder so etwas. Der Hund müsste den ganzen Tag in der Wohnung sein weil wir in der Uni sind. Abends ist dann die einzige Möglichkeit, dass er mal rauskommt..ist das in Ordnung?

05.09.2008 09:32 Zitieren Zitieren

Marleen_91
Gast

05.09.2008 09:32 Zitieren Zitieren

das kommt auf die rasse an. Aber davon abgesehen würd ich sagen, wenn du nicht damit einverstanden bist, darf sie auch keinen Hund für eure Wohnung anschaffen. Ist ja schließlich eine WG, in der ihr gleich berechtigt seid.

05.09.2008 13:56 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

05.09.2008 13:56 Zitieren Zitieren

Na gut, dann werde ich nochmal mit ihr reden, vielleicht finden wir ja doch eine Lösung. Hat jemand von euch schon mal so etwas ähnliches erlebt?

06.03.2009 09:52 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

06.03.2009 09:52 Zitieren Zitieren

Ich hatte mal eine Freundin, die eine Katze hatte. D.h. wir haben zwar nicht in einer Wohnung gewlebt, aber ich war natürlich oft bei mir. Und mich hat das tierisch gestört: überall Haare und so, Katzenklo stinkt usw. Deswegen finde ich auch, dass sie nur mit Deiner Zustimmung einen Hund kaufen darf. Aber Du musst Dir auch darüber im KLaren sein, dass Du, wenn Du "ja" sagst, nicht zurück kannst. denn wenn Du es Dir anders überlegst, kann sie ja den Hund nicht einfach wieder zurückgeben. Das ist dann wie mit einem Kind: Wenn man es hat, muss man sich auch drum kümmern,. Damm hat man die Verantwortung.

wenn Du dir also nicht sicher bist, sage "nein"!.
Mein Tipp.

08.03.2009 11:35 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

08.03.2009 11:35 Zitieren Zitieren

Da bin ich der selben Meinung. Lieber nein sagen als dass du dann die ganze Zeit genervt bist oder der Hund dann doch weg muss!

18.03.2009 09:50 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

18.03.2009 09:50 Zitieren Zitieren

wenn du noch länger dort wohnen bleiben möchtest, musst du unbedingt deine meinung zu dem thema ehrlich sagen

30.03.2009 16:00 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

30.03.2009 16:00 Zitieren Zitieren

Ich finde es generell nicht gut einen Hund in der Wohnung zu halten. Ist doch nicht artgerecht irgendwie.

30.08.2009 12:18 Zitieren Zitieren

Claudia
Gast

30.08.2009 12:18 Zitieren Zitieren

Hunde sollte man echt nicht in der Wohnung halten. Die brauchen einfach Auslauf. Ich finde schon Katzen grenzwertig.
Claudia

 
 
>

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

27.05.2007 um 15:58
von Tyrgaron Direkt zum letzten Beitrag springen

1

818

-.-
Unregistriert

07.03.2011 um 23:05
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

866

28.11.2013 um 23:44
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

13

16.719

13.10.2007 um 22:12
von mickey Direkt zum letzten Beitrag springen

8

8.346

09.07.2004 um 21:35
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

903

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung