Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

09.04.2007 20:38 Zitieren Zitieren

rebecca87
Pointer-User

09.04.2007 20:38 Zitieren Zitieren

Gebärmutterhalskrebs

Ich hab einen Brief vom Frauenarzt bekommen, wo drinne stand dass ich eine leichte Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs habe.
Ich hab außer mit meinem Freund sionst keinen ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt.
Er hat sich schon vorher auf Krankheiten testen lassen.
Ich weiß nicht was ich machen soll, da er sich durch mich auich angesteckt hat.
Hoffe ihr könnt mir helfen.
Rebecca

11.04.2007 17:31 Zitieren Zitieren

Jessy
Gast

11.04.2007 17:31 Zitieren Zitieren

Also soweit ich informiert bin, kann eine Frau Gebärmutterhalskrebs bekommen, ohne dass der Geschlechtspartner irgendeine Krankheit vorher hatte...

Also mir wurde gesagt, dass es zB reicht, wenn der Mann seinen Penis vor dem Geschlechtsverkehr nicht ausreichend sauber gemacht hat (auch unter der Vorhaut) und Bakterien dadurch natürlich in den weiblichen Körper gelangen können und so ebenfalls diesen Krebs auslösen können.

Aber solange es rechtzeitig erkannt wurde, ist es doch behandelbar oder? Da bin ich nicht informiert, sorry.

Aber ich glaube nicht, dass dein Freund sich bei dir anstecken kann...

Mfg
Jess

14.04.2007 18:08 Zitieren Zitieren

rebecca87
Pointer-User

14.04.2007 18:08 Zitieren Zitieren

Vielen dank für deine Hilfe und Antwort.
Ja es ist behandelbar....

Gebärmutterhalskrebs wird von sogenannten HPV viren verursacht, die ansteckend durch ungeschützten geschlechtsverkehr und oralverkehr sind.

Das mit den Bakterien wusste ich nicht ist aber sehr hilfreich sowas zu wissen.

15.04.2007 03:58 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

15.04.2007 03:58 Zitieren Zitieren

Liebe Rebecca,
Offenbar hat ein Abstrich deines Gebaermutterhalses (Cervix) bei deiner letzten gynaekologischen Untersuchung eine Unregelmaessigkeit gezeigt. Leicht veraenderte Zellen am Gebaermutterhals sind zwar ein Warnzeichen, bedeuten aber nicht, dass sich daraus eine boesartige Krebserkrankung entwickeln muss.
Bei so einem leicht abnormen PAP-Test empfiehlt der Frauenarzt im Allgemeinen zunaechst einmal nur haeufigere Kontrollen der Cervix. In den meisten Faellen gehen diese Zellveraenderungen von allein wieder zurueck. Passiert das aber nicht, und die Unregelmaessigkeiten bleiben bestehen, wird dein Arzt dir weitere Untersuchungen vorschlagen.
Er wird sich mit einem optischen Instrument (Kolposkop) die Zellen deiner Scheidenwand und deines Gebaermutterhalses von innen genauer ansehen, und mit einer Art Schaber einige Zellen abnehmen (beim PAP-Test wischt er ja nur ein bisschen Schleim mit bereits abgeschilferten Zellen mit einem Wattestaebchen ab). Er koennte auch eine Biopsie vornehmen, d. h. ein kleines Stueck Schleimhaut abtrennen und in ein Labor einschicken. Vielleicht benutzt er auch eine ganz neue Untersuchungsmethode, bei der unter bestimmtem Licht abnorme Zellen in anderen Farben erscheinen, als normales Gewebe.
Sollte sich herausstellen, dass tatsaechlich ein Gebaermutterhalskrebs (Cervixkarzinom) im Fruehstadium vorhanden ist, muesste das betroffene Gewebe natuerlich durch einen operativen Eingriff entfernt werden. Ein im Fruehstadium erkannter und behandelter Krebs ist so gut wie immer heilbar. Daher ist die regelmaessige frauenaerztliche Vorsorgeuntersuchung fuer jede Frau ueber 21 ja auch so wichtig.
Leider kann auch ein Kondoms die Uebertragung der krebserzeugenden Variante des menschlichen Papillomvirus beim Sex nicht verhindern Die Viren sitzen naemlich im gesamten Genitalbereich, nicht nur an Penis oder Vagina. Daher kannst du dich sehr wohl bei einem frueheren Freund angesteckt haben, auch wenn du nie ungeschuetzten Geschlechtsverkehr hattest. Je juenger ein Maedchen beim "ersten Mal" ist und je mehr unterschiedliche Partner sie hat, desto groesser ist das Risiko einer Ansteckung mit dem Papillomvirus.
Aber auch wenn die Nachricht von dem verdaechtigen PAP-Test dich jetzt erstmal sehr schockiert, es kann sehr gut sein, dass die Veraenderungen nur voruebergehend sind und deine Immunabwehr mit der Infektion von allein fertig wird. Bitte deinen Frauenarzt, dich genau darueber aufklaeren, was er von dem Befund haelt und welche Schritte er jetzt vorschlaegt.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

15.04.2007 15:03 Zitieren Zitieren

rebecca87
Pointer-User

15.04.2007 15:03 Zitieren Zitieren

Vielen Dank für die genaue antwort.
Sie haben mir meine Angst genommen.

Vielen Dank

16.04.2007 15:57 Zitieren Zitieren

rebecca87
Pointer-User

16.04.2007 15:57 Zitieren Zitieren

Eine frage hätte ich da aber noch!
Wenn ich mich dagegen behandeln lasse, muss das mein freund ja auch, sonst würde ich mich da wieder mit den hpv viren anstecken.
Heißt es für mich dann das ich so lange kein sex haben darf mit ihm, bis ich und er keine hpv viren mehr haben, da in ihrer antwort hieß, dass auch kondome dagegen nicht helfen????

16.04.2007 19:51 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

16.04.2007 19:51 Zitieren Zitieren

Hallo, Rebecca,
Dein Freund muss nicht behandelt werden, denn bei Viren gibt es ja nicht, wie bei Bakterien, eine "Pingpong-Ansteckung".
Wenn sich ein Virus einmal in deinen Koerperzellen eingenistet hat, muss sich deine eigene Immunabwehr damit auseinandersetzen. Es gibt zwar antvirale Medikamente, die deine Immunabwehr unterstuetzen koennen, aber abtoeten - wie Antibiotika Bakterien - koennen sie die eingedrungenen Viren nicht.
Daher kannst du gegen Viren nur vorbeugend geimpft werden (neuerdings gibt es auch eine Impfung gegen das Papillomvirus), damit dein "vorgewarntes" Immunsystem die eindringenden Viren erkennen und gezielt bekaempfen kann.
Wenn dein Freund sich bei dir angesteckt haben sollte, wird sein Immunsystem sich dagegen zur Wehr setzen und er wird wahrscheinlich auch keine Symptome irgendwelcher Art entwickeln. In jedem Fall kannst du dich nicht mehr bei ihm anstecken, denn du hast das Virus ja bereits und wenn dein Koerper es erfolgreich ueberwindet, bist du auch gegen diesen Virustyp (wie ein Grossteil der Bevoelkerung) immun.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

22.04.2007 15:40 Zitieren Zitieren

agira
Pointer-User

22.04.2007 15:40 Zitieren Zitieren

Vielen Dank....

da bin ich beruhigt.
Ich habe deswegebn gefragt, da ich ohne kondom mit meinem freund schlafe.
Ich nehme die Pille.
Das Problem ist, dass seine Vorhaut in letzter zeit sehr rötlich ist und auch weh tut.
Deswegen bin ich mir sicher das er es hat.
er war schon beim Arzt und der hat ihm blut abgenommen.
Sieht man diese Krankheit im Blut???
Ich will Sie nicht mit meinen Fragen nerven, aber es erleichtert mich sowas zu wissen

Vielen Dank für Ihre witeren Beantwortungen meiner Fragen

23.04.2007 00:28 Zitieren Zitieren

agira
Pointer-User

23.04.2007 00:28 Zitieren Zitieren

Hallo Rebecca,

ich finde es gut das du dich zu dem Thema offen äußerst.
Ich habe selber seit einer Woche erfahren das ich gebärmutterhalskrebs habe.
Ich schlafe mit meinem freund ohne gummi, da ich die Pille nehme und habe Angst, dass er selber das HPV Virus jetzt durch mich bekommen hat.
Seine Vorhaut ist in letzter zeit sehr gerötet und tut auch weh.
Kann es vielleicht sein, dass das Virus diese rötung verursacht?
Wenn er sich bei mir angesteckt hat, wie kann man sowas behandeln und heilen?
Vielleicht weißt du das Rebecca oder ihr anderen Leser. ich bin für jede Antwort sehr dankbar....

Agira

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

14.02.2004 um 16:15
von Sylvia Scharek Direkt zum letzten Beitrag springen

2

766

hmmm?
Unregistriert

25.07.2008 um 11:13
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.445

19.06.2007 um 08:16
von Rauschkugel Direkt zum letzten Beitrag springen

1

876

11.05.2013 um 17:37
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

2

532

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung