Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

09.04.2007 17:22 Zitieren Zitieren

pferd
Pointer-User

09.04.2007 17:22 Zitieren Zitieren

weis nicht, was ich machen soll...

auch in den letzten wochen habe ich immer wieder phasen, in denen ich einfach kaum was auf die reihe bekomme. ich brauche z.b. mitunter 2-3 stunden morgens zum anziehen, weil ich mich zwischendurch immer hinsetze und mich nicht dazu aufraffen kann, weiter zu machen. ich denke dann oftmals an nichts bestimmtes, aber ich habe keine energie und motivation um etwas anderes zu machen außer sitzen und "löcher in die luft gucken".
meine eltern wundern sich, warum mir die meisten entscheidungen so schwer fallen. ich habe vor 3 wochen die zusagen für 2 schulen bekommen, aber noch immer habe ich mich nicht entschieden, in welcher stadt ich zusagen soll. ich bin hin und her gerissen. wenn ich dann mal meine die richtige entscheidung getroffen zu haben, also wenn sich eine tendenz zu einer der beiden schulen ergibt, dann bin ich am nächsten tag oder ein paar stunden später doch wieder andrer meinung und weis nicht, ob es wirklich richtiig ist. ich habe schon versucht, alle vor- und nachteile aufzuschreiben und auf einem zettel gegenüberzustellen (hat früher oft gut geklappt), aber auch das nützt nichts. mit anderen entscheidungen ist es ähnlich. ich kann erst kurz vorher sagen, ob ich zu einer familenfeier mitgehen werde, was ich für die ferien mitnehem usw. alles werfe ich mehrmals um...
jetzt habe ich schon seit über 1 woche urlaub und so langsam normalisiert sich mein schlafrhythmus ein wenig. ich kann besser einschlafen und wache nachts maximal 1x auf.
aber ich weis auch, wie es vor dem urlaub war, als ich mich abends oft in den schlaf geweint habe, weil ich so fertig war. total erschöpft und trotzem fand ich kein schlaf.
die meiste zeit über zue ich nichts. und das meine ich wirklich so. früher hatte ich viele hobbies, aber in den letzten jahren musste ich immer mehr davon aufgeben. und selbst auf die wenigen, die noch übrig geblieben sind, habe ich nur selten lust.
meine mentorin war nicht begeistert davon, dass ich 2 wochen an einem stück urlaub möchte. sie fände kürzere besser. obwohl sie weis, dass mir das gar nichts nützt während der schulzeit, weil ich ja trpotzdem zur schule muss und nur im heim urlaub nehmen kann.
einige arbeitskolleginnen haben sich bei ihr über meine arbeit beschwert - zwecks pünktlichkeit, engagement, laune usw. ich bemühe mich, aber mehr ist zur zeit nicht möglich...
vor 2 wochen dann wieder gedanken an einen selbstmord. die gründe weis ich mittlerweile gar nicht mehr, aber auf jeden fall schien mir zu dem zeitpunkt das der einzige ausweg zu sein aus der besch... situation. denn es kommen noch einige andere sachen hinzu.
einerseits möchte ich gerne jemanden, mit dem ich darüber reden kann, aber andererseits fehlt mir zu den meisten menschen das nötige vertrauen dazu. nicht mal meinen eltern kann ich sagen wie es mir geht. im letzten jahr habe ich es noch mehrmals versucht, aber irgendwann aufgegebn, weil sie es nicht verstehen wollen.

18.04.2007 22:51 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

18.04.2007 22:51 Zitieren Zitieren

Oh das tut mir echt leid für dich!!!.
Ok ich muss auch sagen mir geht es ähnlich ,aber trotzdem geb dein Leben nicht einfach auf.
Ich hoffe das es nur bei dir eine Phase ist ,also lebe weiter!!.
Treff dich mal mit Freunden ,unternehme mal was mit denen.Oder lies ein spannendes Buch!.Oder das finde ich eine sehr gut möglichkeit schreib ein Tagebuch!!!.
Das hilft dir ganz bestimmt .
Mach das was du schon immer mal machen wolltest.
Zwar mit deinen Schulproblemen ist das ganz schön blöd .In diesem Glämmer bin ich leider auch gerade .
Aber ich denke oft an die Menschen die mich noch brauchen,und mein Leben nach.
Frag deine Lehrer was die zu den Schulen meinen deine Eltern ..........und noch viele andere!!!.
Ich wünsche dir echt ganz viel Weisheit über deine Entscheidung und evt.machst du dir das alles ein wenig zu schwer.
Frag dich mal :Was willst du werden ,was du machen willst!!!

Ciao

02.05.2007 13:20 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

02.05.2007 13:20 Zitieren Zitieren

Hallo!
Hab soeben diese Artikel gelesen - das hört sich insofern gut an, weil du wirklich Hilfe suchst. Das finde ich sehr gut! Bitte wende dich dringend an jemanden, der dir helfen kann wieder Freude im Leben zu empfinden und auch Lust wieder etwas (irgendetwas) zu tun.
Dass du so viel schreibst und wirklich reden willst, finde ich sehr positiv. Schade, dass das mit deinen Eltern nicht geht. Andererseits ist es vielleicht auch besser mit jemandem zu reden, den man nicht so gut kennt. Der sieht die Dinge neutraler.
Ich weiß jetzt gar nichts über dein Alter - aber versuche es bei einer SozialarbeiterIn, IfS, bei einer Hotline wie Rat auf Draht oder auch bei deinem Hausarzt. Denn womöglich kann dein Arzt etwas herausfinden, das verantwortlich für dein Empfinden bzw. deine Situation ist.
Alles Gute,
Anne

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

17.12.2010 um 19:51
von LindaEngel Direkt zum letzten Beitrag springen

3

9.803

26.01.2008 um 03:26
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

5

1.568

hilfe
Unregistriert

27.10.2008 um 06:52
von Alfadar Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.015

15.04.2009 um 12:05
von Unregistriert94 Direkt zum letzten Beitrag springen

4

1.927

abends länger weg
Unregistriert

04.11.2006 um 01:07
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

987

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung