Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

01.04.2007 23:51 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

01.04.2007 23:51 Zitieren Zitieren

Gebärmutterkrebshals impfung

Liebes TK-Team

Meine Mutter möchte, dass ich gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft werde, aber erst im Mai! Jetzt möchte ich aber mit meinem Freund schlafen! Es wurde in eurem Beitrag ja erwähnt, dass man am besten Jungfrau sein muss! Ist das nur bei der ersten Spritze oder sollte man alle 3 spritzen vor dem ersten GV gekriegt haben? Was ist wenn man schon vorher mit jemandem Geschlafen hat? Und kann das Virus auch übertragen werden, wenn man ein Kondom benutzt? kann mein Freund überhaupt das Virus haben, da er selbst noch Jungfrau ist?

Danke schonmal J.

02.04.2007 17:54 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

02.04.2007 17:54 Zitieren Zitieren

das is kein virus, sondern eine bakterielle infektion.. von daher empfehle ich dir, dich wirklich als jungfrau impfen zu lassen und so lang ises ja nun auch nicht bis mai. wenn deinem freund wirklich was an dir liegt, wird er das verstehn..

03.04.2007 03:30 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

03.04.2007 03:30 Zitieren Zitieren

Liebe J.,
Der Gebaermutterhalskrebs (Cervixkarzinom) ist bisher der einzige Krebs, der durch eine rechtzeitige Impfung verhindert werden kann. Die krebsausloesenden Viren gehoeren zu der Gruppe der ueber 100 verschiedenen menschlichen Papillomviren (HPV). Etwa 30 dieser HPV-Viren koennen durch Sex uebertragen werden und befallen die Haut des Penis, den Scheideneingang (Vulva) und die Scheide, den Gebaermutterhals, den Analbereich und den untersten Darmabschnitt (Rektum).
Die meisten Leute, die sich mit Papillomviren anstecken, merken gar nichts davon, weil sie keine Symptome haben und die Ansteckung von ganz allein verschwindet. Einige der sexuell uebertragebaren HPV-Viren stellen aber ein hohes Risiko dar. Sie verursachen abnorme PAP-Tests (der Abstrich vom Gebaermutterhals, der bei einer gynaekologischen Untersuchung routinemaessig durchgefuehrt wird), und koennen zu Krebs am Gebaermutterhals, an Vulva, Scheide, Anus oder Penis fuehren. Andere HPV-Viren sind weniger gefaehrlich, sie verursachen "nur" Warzen im Genitalbereich, aber keinen Krebs. Auch bei Befall mit diesen "low-risk" Viren ist der PAP-Test veraendert.
Obwohl die meisten Frauen ihre HPV-Ansteckung unbeschadet ueberwinden, leiden etwa 10% an einer chronischen HPV-Infektion. Solche hartnaeckigen Infektionen mit "high-risk"-Papillomviren ist die Hauptursache fuer den Gebaermutterhalskrebs.
Wie mir meine Frauenaerztin sagte, ist die Gefahr eines hartnaeckigen HPV-Viren-Befalls umso groesser, je juenger ein Maedchen bei sexuellen Kontakten mit einem infizierten Partner ist, waehrend aeltere Frauen meist weniger empfaenglich dafuer sind.
Man geht davon aus, dass mehr als 50% aller sexuell aktiven Menschen sich irgendwann in ihrem Leben mit Papillomviren anstecken. Mindestens 80% aller 50-jaehrigen Frauen sind davon betroffen. Daher ist das Ansteckungsrisiko hoch, zumal die meisten Infizierten ja auch keinerlei Symptome haben. Auch wenn nur ein kleiner Teil dieser Ansteckungen zu einer chronischen Infektion fuehrt und nur bestimmte HPV-Viren potentiell krebserzeugend sind, ist Vorbeugung besser als Heilung, und diesem Krebsrisko kann man durch eine Impfung vorbeugen.
Die Empfehlung, sich bereits vor dem ersten Sex impfen zu lassen, hat etwas mit diesem hohen Ansteckungsrisiko zu tun. Schon ein einziger sexueller Kontakt kann zu einer Infektion fuehren. Daher rate ich dir, mit deinem Freund erst dann zu schlafen, wenn du einen ausreichenden Impfschutz (alle drei Impfungen) hast. Auch wenn er, wie du sagst, ebenfalls noch "Jungfrau" ist - warum willst du ein Risiko eingehen, wenn es nur um ein paar Wochen Wartezeit geht?
Denn leider bietet ein Kondom keinen ausreichenden Schutz vor einer HPV-Infektion. Die Viren sitzen ja nicht nur an Penis oder Scheide, sondern befallen den gesamten Genitalbereich, und dieser Bereich kann nicht durch das Kondom geschuetzt werden.
Uebrigens kommt die Impfung auch fuer Maedchen in Frage, die bereits sexuelle Kontakte hatten, deren PAP-Test-Ergebnis aber unauffaellig ist.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

03.04.2007 15:26 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

03.04.2007 15:26 Zitieren Zitieren

Ich habe da auch noch eine frage! Muss man nicht bei allen drei Spritzen noch Jungfrau sein?

Laura

04.04.2007 10:18 Zitieren Zitieren

dreamsternchen
Pointer-User

04.04.2007 10:18 Zitieren Zitieren

HILFE!!
also meine Mutter will mich auch gegen Gebährmutterkrebs impfen lassen aber ich bin keine Jungfrau mehr und meine Mutter die ist bei solchen Sachen halt sehr streng und deswegen hab ich ihr nix gesagt und ich werds ihr auch bestimmt nicht sagen! Kann ich einfach zum Arzt sagen das ich noch Jungfrau bin(falls er fragt)? oder merkt er dass?
Bitte antwortet

04.04.2007 22:42 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

04.04.2007 22:42 Zitieren Zitieren

ja das frag ich mich auch ob man sich da vorher noch untersuchenlassen muss, oder kriegt man die spritzen, wenn man ansonsten gesund ist oder Jungfrau? Freunde haben erzählt das die net untersucht werden mussten, aber die wahren vorher schon mal beim frauenarzt.

29.06.2007 22:22 Zitieren Zitieren

Pinguin
Pointer-User

29.06.2007 22:22 Zitieren Zitieren

Also ich wurd nur gefragrt ob ich krank bin und dann hab ich die spritze bekommen und konnt wieder gehen. war dafür nichtmal beim frauenarzt nur beim hausarzt

10.08.2007 20:14 Zitieren Zitieren

St€ffi
Pointer-User

10.08.2007 20:14 Zitieren Zitieren

also meine mom meint nicht dass ich mich impfen lassen soll aber eig würd ich das schon gern machen. Aber mich würd auch interessiern ob ich einfach nur zum hausarzt muss der mir dann die Spritze gibt und fertig oder ob ich zuvor zum frauenarzt muss.

11.08.2007 15:49 Zitieren Zitieren

BlueEyes
Gast

11.08.2007 15:49 Zitieren Zitieren

also ich werde mir die spritze auch geben lassen.
ich weiß nur das man die auch ganz normal beim hausarzt machen lassen kann, aber da ich eh zum frauenarzt muss, werde ich es wohl da machen.

mal ne frage dazu, wieso sollte man (wenn möglich) bei der impfung noch jungfrau sein?
irgendeinen grund muss es ja geben
wirkt der impfstoff dann net mehr richtig oder wie is das gemeint?

13.08.2007 01:07 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

13.08.2007 01:07 Zitieren Zitieren

Hallo,
Der Grund dafuer, dass ihr nach Moeglichkeit die Impfung vor dem ersten Sex erhalten solltet, ist die hohe Ansteckungsgefahr!
Mehr als die Haelfte der sexuell aktiven Erwachsenen traegt das menschliche Papillomvirus in sich, auch wenn es bei den meisten keine Symptome verursacht.
Zwar sind nur einige wenige der vielen verschiedenen Papillomviren Krebserzeuger, und die meisten infizierten Frauen ueberwinden die Ansteckung auch dank ihres Immunsystems, aber eben nicht alle, und auch ganz junge Frauen koennen an Gebaermutterhalskrebs erkranken.
Je juenger ihr beim ersten Sex seid, desto empfaenglicher ist euer Koerper fuer die Papillomviren - aeltere Frauen sind offenbar dagegen etwas besser geschuetzt.
Zwar ist der Impfschutz dann optimal, wenn ihr die vier notwendigen Impfungen erhaltet, solange ihr noch Jungfrau seid, aber auch fuer Maedchen, die schon Sex hatten, wird die Impfung empfohlen, solange sie noch unter 20 sind.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 
>

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

09.01.2007 um 12:37
von Balko Direkt zum letzten Beitrag springen

5

2.309

06.09.2010 um 17:32
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

4

2.077

11.03.2013 um 17:56
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

1

493

Rasur
unknown

16.02.2009 um 20:12
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

1

871

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung