Community

Foren-Suche

Login

Forum > Forum

Tausche dich hier mit der Pointer-Community über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit aus. Das Pointer-Forum wird moderiert, weshalb die Beiträge zeitverzögert online gehen.

30.09.2008 19:26 Zitieren Zitieren

Delirious
Pointer-User

30.09.2008 19:26 Zitieren Zitieren

Erschöpftheitszustand

Hallo Ihr Lieben,

Seid ca 3 Wochen bin Ich wie ausgepowert, bin nur noch erschöpft und habe dazu Muskelschmerzen,obwohl ich keinerlei Sport oder andere aktivitäten betreibe.

Ich verstehe nicht, das selbst wenn ich meine 12 stunden geschlafen habe, das ich hinterher mich noch genauso mies fühle wie den Tag zuvor.
Ich muss aber dazu sagen, das Ich keinen Tagesrythmus habe, sprich, Ich mache die Nächte Durch, und stehe erst Nachmittags auf.
Allerdings geht das auch nur, da Ich unter schweren Panikattacken leide und so arbeitsunfähig bin.

Heute hatte ich versucht, mich wieder an einen normalen Tagesablauf zu gewöhnen, bin extra frühs aufgestanden, doch musste mich 3 stunden später wieder hinlegen, da ich dachte ich muss ohnmächtig werden,weil es doch sehr anstrengte. Nur, normalerweise habe ich keine Probleme damit, wenn Ich keinen Rythmus habe, und mir dann wieder einen "zurecht bastel" ...

Ich versteh momentan nicht,was dieses ganze soll.
Ich denke das es Vitaminmangel auch nicht sein kann, da Ich eig viel Gemüse esse und tägliche eine Eisen und Magnesium Tablette trinke.

Ich bin mir im klaren, das man keine ferndiagnose stellen kann,
doch würde es mich vllt ein bisschen beruhigen andere meinungen zu hören/lesen..

Danke schonmal im vorraus Lächeln

LD Delirious

07.10.2008 10:08 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

07.10.2008 10:08 Zitieren Zitieren

Also ich würde ja mal zum Arzt gehen und mich erst komplett checken lassen und am besten zu nem Psychotherapeuten überweisen lassen. Der kann einem da am besten weiter helfen, weil die Anzeichen hören sich nicht wirklich nach was körperlichem als eher was seelischem an....
Viel Erfolg und Gute besserung!

08.10.2008 03:01 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

08.10.2008 03:01 Zitieren Zitieren

Hallo,
Deine Symptome koennen auf eine Allgemeinerkrankung hindeuten. Ob irgendein Infekt vorliegt, kann nur eine aerztliche Untersuchung klaeren.
Dein unnormaler Tagesrhythmus ist allerdings sicherlich weder fuer deine koerperliche noch deine seelische Gesundheit foerderlich. Untersuchungen haben naemlich ergeben, dass auch bei Menschen, die staendig in der Nachtschicht arbeiten und tagsueber schlafen, die innere Uhr sich nie umstellen kann, sodass du staendig gegen deinen natuerlichen Biorhythmus lebst.
Ausserdem sind 12 Stunden Schlaf eindeutig zu viel, ein Erwachsener braucht 8 bis 10 Stunden Schlaf, keinesfalls mehr. Auch dieses uebermaessige Schlafen tut dem Koerper keinesfalls gut, und bedeutet nicht, dass du dich besser erholst - im Gegenteil!
Ich verstehe, dass deine Panikattacken dich davon abhalten, aus dem Haus zu gehen, zu arbeiten oder an normalen Tagesaktivitaeten teilzunehmen. Panikkrankheiten sind behandelbar, wie sieht denn deine Behandlung aus? Machst du eine Psychotherapie (Verhaltenstherapie), nimmst du Medikamente?
Ohne Behandlung werden deine Beschwerden zweifellos schlimmer werden, je mehr du dich aus dem normalen Leben zurueckziehst und alles vermeidest, was Panikattacken ausloesen kann, desto mehr verfestigt sich die Symptomatik und desto mehr engt sich dein Lebenskreis ein.
LG, Dr. Karin Anderson

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

16.10.2013 um 17:22
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

4

3.978

06.09.2016 um 17:01
von expertin Direkt zum letzten Beitrag springen

17

9.494

Klausur durchgefallen
Unregistriert

06.09.2016 um 16:58
von expertin Direkt zum letzten Beitrag springen

6

6.805

Nach dem Abi Seiten 1, 2, 3
Juri_L

17.07.2015 um 12:26
von xx_lina Direkt zum letzten Beitrag springen

22

3.338

29.09.2016 um 15:53
von Tara Direkt zum letzten Beitrag springen

1

5.480

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung