Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

30.05.2007 13:19 Zitieren Zitieren

mabelle
Pointer-User

30.05.2007 13:19 Zitieren Zitieren

kein bock mehr auf sex?

Hallo frau dr. karin anderson,

Ich hab des problem dsas ich schon länger zeit kein sex mehr hab mit meinem freund weil ichs einfach nich will und weil ich angst davor hab weil man da so ausgeliefert is und so weiter. Schon seit mindestens 2 monaten nich mehr aber ich kann einfach nicht, und so langsam bekomm ich angst dass er mich verlässt deswegen.

Klar er sagt dauernd dass er das nich tun wird usw dass er mich liebt und auch verständnis daf+r hat. Und ich bin fest davon überzeug dass er selbst dran glaubst aber ich denk dass es ihm irgendwann auch auf die nerven geht oder so.
und dass, wenn er dan mal die möglichkeit hat, mit einer ins bett zusteigen, diese nicht gleich abschlagen wird.

Ich setz mich da total unter druck und frag mich langsam auch, was ich da für ein problem hab.
Alle sagen doch immer, sex kann soo schön sein uns is befreiend usw. aber für mich ist es das nicht, ich muss mich jeds mal voll drauf konzentrieren, dass es mir nicht weh tut und dass ich auch komme, weil er will nich nur dass er nur kommt. Aber des is dann immer so viel kopfarbeit und ich spür unten überhaupt ncih viel und er hat dann immer so viel spaß.
Des nimmt mir echt die lust und ich bekomm sofort ein komisches gefühl wenn ich nur daran denke.

Ich weiß, ich sollte mich nicht unter druck setzen lassen aber das ist einfacher als gesagt, denn ich liebe meinen freund und will ihn deswegen nicht verlieren und ich könnte es ihm nicht verziehen wenn er mir freund geht.

Kann mir jemand sagen, wie ich wieder mehr lust darauf bekomm oder was mein problem ist? Was soll ich tun?

Das ganze mag verwirrend klingen, aber für mich ist es echt ein problem das mich zur zeit immer mehr belastet.

Viel dank für die antworten im vorraus

Mabelle

30.05.2007 18:00 Zitieren Zitieren

Maxdata
Gast

30.05.2007 18:00 Zitieren Zitieren

hi du
villeicht gehst du mal zum arzt oder so...oder redest mit deiner besten freundin über das -villeicht hat sie das ja auch mal gehabt oder sie kann dir ein paar tipps geben.Und sonst kaufst du dir mal viagra.

(Anm. d. Red.: Die letzte Bemerkung haben wir aus gesundheitlichen Gründen gestrichen)

gruss maxdata

30.05.2007 21:48 Zitieren Zitieren

Don
Pointer-User

30.05.2007 21:48 Zitieren Zitieren

Hmmm hast es ja gesagt, du denkst zuviel dabie Lächeln lass dich einfach mal fallen und genieße es, die Schmerzen kommen bestimmt davon das du dir Druck machst und angst hast...."ber für mich ist es das nicht, ich muss mich jeds mal voll drauf konzentrieren, dass es mir nicht weh tut und dass ich auch komme, weil er will nich nur dass er nur kommt. Aber des is dann immer so viel kopfarbeit und ich spür unten überhaupt ncih viel und er hat dann immer so viel spaß."

Versuch doch einfach mal, dich fallen zulassen und genieße es, setze dich ned unterdruck das du kommen musst, wenn du kommst dann weil du dich fallen lässt und dein Freund auf dich eingeht...da muss er sich mühe geben, nicht du, wenn er das will! und der Spaß kommt wenn du einfach mal deinen kopf frei machst Lächeln und die Schmerzen sollten auch weggehen sobald du nicht mehr so verkrampft bist, vllt solltet ihr auch mal mit deinem Freund darüber reden blinzeln hoffe konnte en bissel helfen

27.01.2008 04:30 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

27.01.2008 04:30 Zitieren Zitieren

Liebe Mabelle,
Es ist zwar schon einige Zeit her, dass du deinen Kummer geschildert hast, aber ich will dir jetzt doch noch darauf antworten, weil das ein Problem ist, was gar nicht so selten vorkommt.
Die Vorstellung, dass es beim Sex von vornherein wunderbar klappt, dass beide Partner, nach Moeglichkeit auch noch gleichzeitig, zum Hoehepunkt kommen und dass es jedesmal ein schoenes oder gar "befreiendes" Erlebnis sein muss, gehoert ins Reich der Fabeln und in die Welt der Groschenromane!
Bei der koerperlichen Liebe geht es nicht nur um die "richtige" Technik, die durch zunehmende Erfahrung erworben wird, sondern vor allem um das Gefuehl. Das entscheidende Geschlechtsorgan sind dabei nicht die Geschlechtsteile von Mann und Frau, sondern das Gehirn!
Der Vorgang, sein bewusstes Denken abzuschalten und sich dem Partner hinzugeben, ist dazu ueberaus stoeranfaellig. Der Koerper funktioniert nicht einfach so, dass man auf bestimmte Knoepfe drueckt, bzw. bestimmte erogene Zonen stimuliert, und dann kommt als zwangslaeufiges Ergebnis der Orgasmus heraus (daher ist die Vorstellung vieler maennlicher Wesen, es komme vor allem auf die Groesse des Penis an, auch so absurd!).
Gerade empfindsamere Leute reagieren negativ auf aeussere (Laerm, Hellhoerigkeit, unbequeme Position) wie innere Stoerfaktoren. Zu den inneren Stoerfaktoren gehoeren irritierende Gedanken, Vorbehalte, Aengste, Hemmungen usw.
Wenn erst einmal ein Gedanke auftaucht, wie "ich muss mich jetzt fallenlassen", "ich muss endlich einen Hoehepunkt bekommen, sonst ist mein Freund enttaeuscht" oder auch "hoffentlich tut es nicht wieder weh" ist schon alles zu spaet. Anstatt dich fallenzulassen, spannst du dich innerlich und aeusserlich an (dann tut es natuerlich auch noch weh) und du bist enttaeuscht, machst dir moeglicherweise Vorwuerfe, und nimmst es deinem Freund wahrscheinlich irgendwo auch uebel, dass er dich in diese missliche Lage bringt.
Warum das sexuelle Empfinden fuer deinen Freund so sehr beeintraechtigt ist, kann mit zwei wesentlichen Dingen zusammenhaengen. Entweder irgendetwas stimmt mit der Beziehung nicht, was dir vielleicht nicht bewusst ist, aber was es dir zunehmend unmoeglich, mit deinem Freund intim zu werden. Oder es handelt sich um unbwusste Aengste, die in deiner Lebensgeschichte begruendet sind.
Du sagst, dass du "Angst hast, weil man da so ausgeliefert ist". Diese Angst hat vielleicht weniger mit deinem jetzigen Freund zu tun, als mit ganz fruehen Erfahrungen, dass es dir schlecht ergeht, wenn du eine Situation nicht kontrollieren kannst und hilflos bist.
Wenn solche negativen Erfahrungen von Angst und Ausgeliefert sein in deiner Kindheit eine Rolle spielten, wird es dir schwerfallen, dich deinem Partner hinzugeben und "fallenzulassen". Ein solches uraltes Misstrauen blockt dann sicher jeden Ansatz eines erotischen Gefuehls von vorn herein ab.
Vielleicht faellt dir ja etwas ein zu dieser Angst vorm Ausgeliefertsein, von der du sprichst. Ob es etwas ist, was sich im Gespraech mit deinem Freund klaeren lassen kann, kann ich natuerlich nicht beurteilen. Wichtig waere es aber auf jeden Fall, mit deinem Freund ueber deine Gefuehle zu sprechen, auch um deine Sorge, dass er fremdgehen koennte, wenn du nicht gut "funktionierst" (ein solcher Gedanke loest noch mehr innere Vorbehalte aus).
Manchmal koennen innere Hemmungen und Blockaden durch zunehmende Vertrautheit mit dem Partner allmaehlich abgebaut und Aengste ueberwunden werden. Manchmal ist dazu aber auch die Hilfe eines Therapeuten notwendig.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

28.01.2008 19:10 Zitieren Zitieren

CHRISTOPH9476
Pointer-User

28.01.2008 19:10 Zitieren Zitieren

lasst euch zeit uznd wenn ihr beide lust habt dann klappts schon

30.01.2008 10:03 Zitieren Zitieren

BlueEyes
Gast

30.01.2008 10:03 Zitieren Zitieren

also das man so ne phase hat wo man keine lust auf sex hat das is doch ganz normal,ich meine sex is net alles im leben da tut so ne pase auch mal ganz gut um andere dinge auszuprobieren ^^

05.02.2008 00:59 Zitieren Zitieren

mabelle
Pointer-User

05.02.2008 00:59 Zitieren Zitieren

Vielen Dank, dass Sie mir doch noch geantwortet haben. Es ist zwar jetzt schon über ein halbes Jahr her und ich bin noch immer mit ihm zusammen, doch es hat sich nichs geändernt. Wir haben noch einmal miteinander geschlafen, doch ich empfand dies nur als etwas Schrekliches. In dem Moment war es zwar manchmal shcön, doch wenn ich es hinterher betrachte, war es nicht sinnvoll. Also möchte ich es auch nicht wieder tun. Wir haben nun ein ganzes halbes Jahr lang nicht mehr miteinander geschlafen, ich hab einfach zu viel Angst davor.
ICh bin auch einfach eine, die alles sehr emotional aufnimmt. D.h. wenn etwas passiert, kann ich es nicht einfach vergessen und es sitzt sehr tief.
Wegen diesen Ängsten, ich denke nicht, dass da etwas größeres passiert ist, weswegen alles so gekommen ist...

05.02.2008 01:10 Zitieren Zitieren

mabelle
Pointer-User

05.02.2008 01:10 Zitieren Zitieren

Ich hab auch schon überlegt, zu einem Therapeuten oder ähnlichem zu gehen. Denn irgendwie hängen alle Probleme die ich hab, miteinander zusammen.
Nur weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll.

05.02.2008 16:38 Zitieren Zitieren

mabelle
Pointer-User

05.02.2008 16:38 Zitieren Zitieren

Jetzt hab ich gestern einen Bericht geschrieben und der wird einfach nicht angezeit.

Das Ganze ist jetzt war schon ein halbes Jahr her, aber es hat sich absolut nix geändert. Ich konnte mich einfach nicht dazu überwinden, mit ihm zu schlafen.
Hab einfach zu große Angsta davor, dass es weh tut.
Ängste hab ich schon immer gehabt. Aber es ist nie etwas entscheidendes passiert. Mein ganzes Leben ist voller Ängste.
Je länger ich warte, desto weniger will ich wieder mit ihm schlafen. Es macht mir schon jedes Mal Angst, nur irgendetwas in diesem Bereich zu machen, denn dann hab ich Angst dasvor, dass es daraus hinaus laufen könnte, dass wir miteinander schlafen und dann kann ich mich wieder nicht entspannen.

Wie ich schon geschrieben hab, weiß ich, dass wenn man von vornerein schon denkt, dass alels schief geht, dass dann natürlich nix mehr gehen kann. Das weiß ich auch und es ist mir klar. Aber ich find um himmels Willen einfach keine Lösung darauf. ich kann dieses Denken nicht einfach abschalten.

11.02.2008 16:21 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

11.02.2008 16:21 Zitieren Zitieren

Ich habe grade nach dem Thema gegoogelt...genau das was du schreibst fühle ich auch...habe seit Juli nur 1-2 mal mit meinem Freund geschlafen. Irgendwann zu dieser Zeit tat es so weh ds ich auch risse hatte und es für mich zu einem Gefallen wurde mit ihm zu schlafen. Ich habe auch nicht die Lust dazu und empfinde es als nicht schön...schon beim langen Küssen geh ich auf Abstand in der Angst das er mehr will und ich nicht und die DIsskusionen wieder kommen. Er hat auch verständniss und meine Größte Angst ist...wie lange noch? Schlimmer noch ich will mit meinen Freunden nicht drüber reden weil die immer sagen Sex ist so toll und das die so Lust drauf haben. Also denke ich an mir ist etwas falsch...Deswegen google ich und heute habe ich etwas in wikipädia unter fregiede gefunden. Evnt hat die Antibabypille was damit zu tun als versuch setzte ich sie mal ab. Am 20.2 hab ich ein Arzttermin und werde meine Ärztin mal fragen wobei es mir sehr unangenehm ist. Nur ich brauche eine Lösung weil mein Problem Ursache für viele weiter Streite in meiner Beziehung ist. Das kennst du bestimmt. Eine Lösung habe ich nicht am Anfang hab ich es auf Klausuren geschoben und viel lernen aber nach diesen Phasen wollte ich auch nicht. Davor hatte ich auch Freunde mit denen ich geschlafen habe aber mit denen war ich nicht so lange zusammen. Bei meinem jetztigen Freund fing es nach 8 Monaten genau an. Ich kann dir nicht helfen weil ich mir selbst auch nicht helfen kann. Reden mit dem Freund bringt mich nicht weiter sondern führt zum Streit und Tränen. Wobei wir fast jeden Tag drüber reden oder jeden zweiten selbst eine Phase wo wir das Thema verboten haben oder uns verabredet haben zum sex brachte uns nichts. Villeicht ist es auch eine Durchblutungsstörung (wikipädia) oder soetwas.. ich liebe meinen freund das weiß ich da bin ich mir sicher. aber vielleicht lieben wir auch unseren freund im innern nicht mehr so sehr und brauchen etwas neues. Was ich mir aber nicht vorstellen kann. Naja wenn du eine Lösung hast dann sag sie mir ich werd dir auch schreiben fals ich ein wunder gefunden habe.

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

13.12.2013 um 14:38
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

6

893

24.10.2013 um 19:50
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

8

84.634

pickel, narben
kristiane

26.11.2002 um 23:59
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

843

1. mal aber wie??
Unregistriert

13.04.2007 um 11:53
von score Direkt zum letzten Beitrag springen

5

1.013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung