Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

12.07.2007 11:18 Zitieren Zitieren

mann28
Pointer-User

12.07.2007 11:18 Zitieren Zitieren

Genitalwarzen am Penisschaft

Sehr geehrte Frau Doktorin

Ich möchte Ihnen gerne meinen Fall schildern, der mir sehr grosse psychische Probleme bereitet.

Vor etwa 4 Monaten habe ich meine Freundin kennen gelernt. Wir hatten etwa 2 mal ungeschützten sex, bis ich bemerkte, dass ich 2 mal 2 nebeneinander herwachsende Genitalwarzen habe, die mit blossem Auge sehr schwer zu erkennen waren (höchsten 1 mm im Durchmesser).
Die Wärzchen waren am Penisschaft und sahen wie kleine Pickelchen aus, waren aber keine.

Als ich dies bemerkte, bin ich sofort zum nächsten Neurologen und hab diese per Laser entfernen lassen. Auch der Neurologe musste richtig hinschauen, bis er diese fand.

Ist es möglich, dass ich meine Freundin mit HPV angesteckt habe, auch wenn wir nur 2 mal kurzen Sex hatten?

Meine Freundin ist 29 Jahre alt. Kann es aber auch sein, dass mein Freundin nicht unbedingt angesteckt worden sein muss?!

Kann es sein, dass meine Freundin Krebs bekommt?

Stimmt es, dass diese Warzen am Penis nicht ansteckend sind?

Kann ich meine Freundin auch anstecken, wenn keine Warzen mehr da sind?

Können Sie mir sagen, wie ich weiter verfahren soll und worauf ich in Zukunft besonders acht geben muss?

Meine Freundin wird zu einem Arzt gehen und sich untersuchen lassen; mir ist jedoch Ihre Meinung und Erfahrung mit diesem Thema sehr wichtig.

13.07.2007 01:09 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

13.07.2007 01:09 Zitieren Zitieren

Lieber Mann28,
Es gibt ueber 100 verschiedene menschliche Papillomviren (HPV), davon koennen etwa 30 durch Sex uebertragen werden. Sie befallen die Haut des Penis, den Scheideneingang, die Scheide, den Gebaermutterhals, den Analbereich und auch den untersten Darmabschnitt. Durch Kondomgebrauch laesst sich die Ansteckung also leider nicht verhindern, denn die Viren sitzen ja nicht nur an Penis und Scheide.
Die meisten Leute, die sich mit Papillomviren anstecken, merken gar nichts davon, weil sie keine Symptome haben und ihr Immunsystem die Ansteckung von ganz allein ueberwindet. Die meisten HPV-Viren verursachen "nur" Warzen im Genitalbereich, sie gelten daher als "low-risk" Viren.
Einige der sexuell uebertragebaren HPV-Viren stellen aber ein hohes Risiko dar. Sie verursachen abnorme PAP-Tests (der Abstrich vom Gebaermutterhals, der bei einer gynaekologischen Untersuchung routinemaessig durchgefuehrt wird), und koennen zu Krebs am Gebaermutterhals, an Vulva, Scheide, Anus oder Penis fuehren.
Obwohl die meisten Frauen ihre HPV-Ansteckung unbeschadet ueberwinden, leiden etwa 10% an einer chronischen HPV-Infektion. Solche hartnaeckigen Infektionen mit "high-risk"-Papillomviren ist die Hauptursache fuer den Gebaermutterhalskrebs.
Je juenger ein Maedchen beim Sex mit einem infizierten Partner ist, desto hoeher ist das Ansteckungsrisiko.
Uebrigens stecken sich mehr als 50% aller sexuell aktiven Menschen irgendwann in ihrem Leben mit HPV-Viren an, ohne es zu merken, weil sie keinerlei Symptome entwickeln.
Zwar sind die Chancen gut, dass deine Genitalwarzen "nur" von "low-risk" HPV-Viren verursacht wurden. Und deine Freundin ist ja auch kein junges Maedchen, ihr Immunsystem ist daher in der Lage, eine Ansteckung eher zu ueberwinden, falls sie sich angesteckt haben sollte.
Auf jeden Fall sollte sie sich gynaekologisch untersuchen und dabei den ueblichen PAP-Test durchfuehren lassen. Wenn sie sich angesteckt hat, wird der Test in jedem Fall (auch bei "low-risk" HPV-Viren) abnormale Zellen zeigen. Dann kann weiter untersucht werden.
Da die Durchseuchung der Bevoelkerung ja aber recht hoch ist, koennte deine Freundin sich u. U. sogar schon einmal bei einem frueheren Partner angesteckt und diese Infektion - wenn ihr PAP-Test bisher unauffaellig war - ueberwunden haben.
Da die Viren sich ueberall im Genitalbereich aufhalten koennen, hast du, wenn du infiziert bist, mit den Warzen dahr nur die sichtbaren Zeichen beseitigt, nicht die Viren selber.
Bevor ihr euch aber beide zu grosse Sorgen macht, solltet ihr die gynaekologische Untersuchung deiner Freundin abwarten und euch dann aerztlich beraten lassen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin

13.07.2007 08:15 Zitieren Zitieren

mann28
Pointer-User

13.07.2007 08:15 Zitieren Zitieren

Liebe Frau Dr. Karin

Besten Dank für Ihre kompetente Antwort. Für mich stellt sich nur die Frage, ob ich in nächster Zeit mit meiner freundin überhaupt sex haben darf ? Ich habe gehört, dass wenn die Warzen ca. ein halbes Jahr nicht mehr auftreten, dass der Körper den Virus in Schach hält, weil nicht mehr genug Viren da sind(zum Glück), kann man da auch niemanden anstecken?! Stimmt das?

...oder bin ich mein ganzes Leben lang potentieller Ueberträger dieser Krankheit?

Wenn mein Freundin den Virus hätte, kann sie dann vorbeugendermassen verhindern, dass Warzen überaupt auftreten oder treten die Warzen so oder so auf, wenn sie zu einer der hier angesprochenen Aussnahmen gehört??

Danke Ihnen sehr, da Sie mir schon sehr geholfen haben.

Freundliche Grüsse

Martin

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

01.10.2007 um 14:24
von Berta Direkt zum letzten Beitrag springen

2

762

Die ärzte
demeter

28.01.2009 um 15:45
von demeter Direkt zum letzten Beitrag springen

0

806

13.11.2007 um 20:04
von BlueEyes Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.114

13.05.2004 um 03:33
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

998

Jungsproblem
*&#9829&#9829*sweetie*&#9829&#9829*

22.11.2008 um 14:59
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.024

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung