Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

13.01.2010 12:30 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

13.01.2010 12:30 Zitieren Zitieren

Sodbrennen in der Schwangerschaft

hallo ihr lieben,

meine mann und ich wollen demnächst ein kind, problem ist nur ich hab dauernd beschwerden mit sodbrennen, magenspiegelung ist schon gemacht worden und es heisst das ich eine Speiseröhrenentzündung (Ösophagitis) habe, dafür bekomm ich pantomed das eigentlich auch gut hilft aber ich hab die befürchtung das wenn ich es absetze, das ich dann wieder sodbrennen habe und wenn ich dann schwanger bin kann ich es ja nicht weiter nehmen, klar es gibt medi die man auch während der schwangerschaft nehmen kann aber ich möchte so wenig wie möglich einnehmen
welche alternativ mittel wären gut (hausmittel) und kann ich vielleicht vorher schon etwas machen damit es nicht so schlimm wird??
und wofür genau ist dieser 'schwangerschaftstee' hilft der vielleicht??

schon mal danke für eure antworten
lg steffi

17.01.2010 18:47 Zitieren Zitieren

Dioffloonna
Pointer-User

17.01.2010 18:47 Zitieren Zitieren

hat jemand von euch Erfahrungen mit Schwimmen in der Schwangerschaft. Klar kann ich kein Leistungsschwimmen mehr machen, aber wieviel habt ihr trainiert. Welche Pulsbereiche, was für Strecken?Danke schon jetzt für eure Tips.

18.01.2010 13:48 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

18.01.2010 13:48 Zitieren Zitieren

hallo
ich finde immer man sollte es so machen wie man sich dabei gut fühlt, du kannst dich nicht nach anderen richten da jeder körper anders ist und jede frau in der schwangerschaft anders reagiert; schonenede regelmäsige übungen sind gut solang die schwangerschaft normal verläuft und der puls sollte nicht über 140-145 liegen
wenn du 2-3mal die woche 20 minuten schwimmen gehst ist das gut, vom whirlpool würde ich abraten da es zu heiss ist und es in diesen becken oft eine menge bakterien gibt
mach die sportarten die dir gut tun und die dich und dein kind nicht verletzen und alles schön im normal bereich dann solltest du keine probleme haben,
viel spass und alles gute

25.01.2010 00:43 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

25.01.2010 00:43 Zitieren Zitieren

Zitat von =Unregistriert:
hallo ihr lieben,

meine mann und ich wollen demnächst ein kind, problem ist nur ich hab dauernd beschwerden mit sodbrennen, magenspiegelung ist schon gemacht worden und es heisst das ich eine Speiseröhrenentzündung (Ösophagitis) habe, dafür bekomm ich pantomed das eigentlich auch gut hilft aber ich hab die befürchtung das wenn ich es absetze, das ich dann wieder sodbrennen habe und wenn ich dann schwanger bin kann ich es ja nicht weiter nehmen, klar es gibt medi die man auch während der schwangerschaft nehmen kann aber ich möchte so wenig wie möglich einnehmen
welche alternativ mittel wären gut (hausmittel) und kann ich vielleicht vorher schon etwas machen damit es nicht so schlimm wird??
und wofür genau ist dieser 'schwangerschaftstee' hilft der vielleicht??

schon mal danke für eure antworten
lg steffi



Hallo, Steffi,
Ich kann verstehen, dass du waehrend einer Schwangerschaft deinem Koerper so wenig Chemikalien wie moeglich zufuehren moechtest. Wenn du an chronischem Sodbrennen leidest, waere als erstes sicher zu ueberlegen, ob du grundsaetzlich etwas an deiner Ernaehrung umstellen solltest.
Mehrere kleinere Mahlzeiten, ueber den Tag verteilt, sind z. B.leichter verdaulich als zwei oder drei ueppigere Hauptmahlzeiten. Fettarme Speisen regen die Magensaeureproduktion weniger an, als fettreiche, eiweissreiche Nahrungsmittel hemmen sie sogar. Alkohol, Kaffee und Suessigkeiten koennen ebenfalls daran schuld sein, dass dein Magen vermehrt Magensaeure bereitstellt. Und rauchen tust du ja hoffentlich sowieso nicht, wenn du eine Schwangerschaft planst, denn Nikotin laesst den Magenschliessmuskel zur Speiseroehre hin erschlaffen, sodass die Saeure leichter in den Oesophagus zurueckfliessen kann.
Hausmittel gegen akutes Sodbrennen gibt es etliche, die Ratschlaege reichen von Wasser (nicht kohlensaeurehaltig!), Milch oder Kraeutertee (zur Neutralisierung bzw. Verduennung der Magensaeure) trinken, bis rohe Kartoffelstueckchen kauen oder einen Loeffel Vanilleeis essen.
Es gibt auch viele homoeopathische Medikamente, die erfolgreich gegen Sodbrennen eingesetzt werden koennen. Welche davon fuer dich infrage kaemen, haengt individuell von deinem Typ ab, das Medikament muss auf dich passen. Es waere vielleicht ohnehin empfehlenswert, im Hinblick auf deinen Kinderwunsch hin, hier nicht nur ein isoliertes Symptom anzugehen, sondern eine Umstimmung des Koerpers auf natuerliche Weise vorzunehmen, du solltest dich einmal von einem homoeopathischen Arzt oder Heilpraktiker beraten lassen.
Schwangerschaftstees enthalten oft Kraeuter, die einerseits beruhigen und entspannen (Melisse, Johanniskraut), die Nierenausscheidung anregen (Brennessel), die Muskulatur auflockern (Himbeerblaetter) und die Blutgerinnung foerdern (Schafgarbe).
LG, Dr. Karin Anderson

25.01.2010 21:25 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

25.01.2010 21:25 Zitieren Zitieren

Zitat von =Dioffloonna:
hat jemand von euch Erfahrungen mit Schwimmen in der Schwangerschaft. Klar kann ich kein Leistungsschwimmen mehr machen, aber wieviel habt ihr trainiert. Welche Pulsbereiche, was für Strecken?Danke schon jetzt für eure Tips.



Hallo,
Regelmaessige Bewegung ist waehrend der Schwangerschaft sehr empfehlenswert, und Schwimmen ist dafuer sogar die am besten geeignete Sportart! Schliesslich werden durch die Schwimmbewegungen ja nicht nur Muskeln, Herz und Atmungsorgane gestaerkt, sondern der Auftrieb durch das Wasser entlastet auch die gerade waehrend der Schwangerschaft staerker beanspruchten Baender und Gelenke.
Es gelten dabei allerdings einige Einschraenkungen, die du unbedingt beachten solltest:
1.Das Wasser sollte weder zu warm (ueber 25 Grad), noch zu kalt (unter 18 Grad) sein. Dein Koerper darf sich waehrend der sportlichen Bewegung nicht zu sehr aufheizen, und sollte andererseits auch keinem zu starken Kaeltereiz ausgesetzt werden (Abhaertung ist waehrend der Schwangerschaft nicht gefordert!).
2.Wenn du bereits an regelmaessiges Schwimmen gewohnt bist, kannst du problemlos 3 mal in der Woche jeweils bis zu 20 Minuten schwimmen, hast du aber laengere Zeit ausgesetzt, solltest du dich erst langsam wieder bis zu diesem Maximum steigern. Achte darauf, wie du dich fuehlst und versuch nicht, dich zu besonderen Leistungen zu puschen.
3.Brust- oder Rueckenschwimmen ist am schonendsten und daher sehr empfehlenswert. Beim Kraulen, das sich zwar besonders foerderlich auf die Rueckenmuskulatur auswirkt, den Koerper andererseits aber auch mehr belastet, musst du unbedingt auf deinen Puls achten, deine Herzfrequenz darf auf keinen Fall ueber 140/min gehen. Delphinschwimmen ist waehrend der Schwangerschaft nicht anzuraten, die Bewegungsablaeufe sind dafuer zu anstrengend.
4.Waehrend einer Schwangerschaft ist die Immunabwehr insgesamt herabgesetzt und daher liegt das Infektionsrisiko um einiges hoeher. Zwar ist in deutschen Schwimmbaedern das Wasser im Allgemeinen ausreichend desinfiziert, und daher Infektionen durch gefaehrliche Keime nicht sehr wahrscheinlich, das Gleiche gilt aber leider nicht fuer den Aufenthalt in Whirlpools. Nicht nur das heisse Wasser ist dort fuer Schwangere eine Belastung, sondern manche Keime gedeihen auch besonders gut in diesem feuchtwarmen Milieu und koennten dadurch dir und deinem Baby gefaehrlich werden.
Wenn du dich an diese Empfehlungen haeltst, wirst du sicher feststellen, dass dir das regelmaessige Schwimmen sehr gut tut. Viele oeffentliche Schwimmbaeder bieten uebrigens auch besonders Schwangerschaftsaquagymnastik an, vielleicht ist das ja auch etwas, wofuer du dich interessieren (und gleichzeitig andere nette Frauen in der gleichen Situation kennenlernen koenntest).
LG, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Penisumfang
Unregistriert

09.04.2010 um 18:43
von Harry Direkt zum letzten Beitrag springen

1

835

Haare..blond
Melanie_B

14.04.2005 um 18:24
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

812

Hilfe!!!
Unregistriert

10.04.2007 um 20:18
von registrierter Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.038

penis größe mit 12
Unregistriert

06.11.2011 um 00:15
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

713

27.10.2005 um 18:33
von Lena Direkt zum letzten Beitrag springen

4

951

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung