Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

07.11.2007 13:37 Zitieren Zitieren

Munzel
Gast

07.11.2007 13:37 Zitieren Zitieren

Komische Pillen beim Training

Hallo,

ich brauche mal dringend Hilfe: Mein Freund trainiert jetzt schon seit einem halben Jahr im Fitness-Studio (er ist 17) und hat auch schon ganz gute Erfolge (sieht echt gut aus!!). Irgendwie hab ich aber das Gefühl, dass er es übertreibt, weil er ständig irgendwelche Eiweiß-Shakes trinkt und auch sonst nur noch vom Training spricht. Neulich kam er dann und meinte, dass er einen Typen kennen gelernt hat, der "da ein bissel nachhilft" und dass das nicht so dramatisch wäre, wie viele meinen. Jetzt hab ich Angst, dass er irgendwelche komischen Sachen schluckt...ich will ihn ja auch nicht reinreißen, aber ich mache mir schon sorgen!!! Kennt sich da jemand aus????

07.11.2007 13:45 Zitieren Zitieren

lillly
Gast

07.11.2007 13:45 Zitieren Zitieren

das ist zwar bei den meisten sachen die standard-antwort, aber: du musst sobald wie möglich mit ihm über deinen bedenken reden. formuliere deine besorgnis nicht allzu hart, warte einen passenden moment ab, und mach ihm klar, dass er dir sehr wichtig ist und du angst um ihn hast. so etwas kann bei sportlern ganz schnell gehen, besonders wenn der sport mehr als nur ein "freizeitshobby" für sie bedeutet, und sie sich ständig mit konkurrenten messen müssen. ich glaube, bei jungs ist das besonders in dem alter ziemlich extrem. zeig ihm doch, dass der sport nicht alles ist und er auch in anderen bereichen (im liebesleben zum beispiel) punkten kann :-)

07.11.2007 13:50 Zitieren Zitieren

Jobi
Gast

07.11.2007 13:50 Zitieren Zitieren

Dein Freund soll sich da nicht bequatschen lassen. In den Mucki Buden laufen die komischten Sachen ab. Woher will er denn wissen, dass das keien illegalen Substanzen sind, die voll gefährlich sind? Das isses doch echt nicht Wert vor allem wenn es jetzt schon gut aussieht!!!

08.11.2007 22:51 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

08.11.2007 22:51 Zitieren Zitieren

Liebe Munzel,
Du machst dir zu Recht Sorgen um deinen Freund. Seine Fitness-Begeisterung ist offenbar zu einer regelrechten Sportsucht ausgeartet. Sein gesunder Menschenverstand setzt nun schon so weit aus, dass er sich einredet, Dopingsubstanzen seien doch eigentlich ganz harmlos.
Ich gebe dir mal eine kleine Uebersicht ueber die Gefaehrlichkeit einiger dieser "kleinen Nachhilfen":
Amphetamin und Ephedrin (Aufputschmittel) koennen in hohen Dosen Psychosen, Halluzinationen und schwere psychische Abhaengigkeit ausloesen. Diese Stimulantien verengen die Blutgefaesse, sodass bei sportlicher Hochleistung nicht mehr genug Waerme an die Umgebung abgefuehrt werden kann und ein gefaehrlicher Hitzestau entsteht. Ausserdem merken die Sportler nicht mehr rechtzeitig, wenn ihre letzten Energiereserven verbraucht sind. Zahlreiche Herzinfarkte und Todesfaelle sind die Folge - auch bei ganz jungen Leuten!
Morphin (betaeubt Schmerzen): Narkotika wie Morphin loesen Atemlaehmung durch Sauerstoffmangel, schwere koerperliche und psychische Sucht aus, viele Todesfaelle.
Peptidhormone (EPO) koennen aehnliche Schaedigungen wie Diabetes ausloesen, ausserdem bewirken sie unkontrolliertes Wachstum aller nichtknoechernen Organe, auch des Herzens bis hin zum Herztod.
Androgene und Anabolika (von Bodybuildern gern zur Vergroesserung ihrer Muskelmasse und Erhoehung ihrer Leistung genommen) schaedigen Herz und Leber, sind Ursache zahlreicher Herzinfarkte, haben ein erhoehtes Krebsrisiko, bewirken Wesensaenderungen (vermehrte Aggressivitaet und Gewaltbereitschaft).
Bei maennlichen Athleten dazu Wachstum weiblicher Brueste, bei weiblichen Athleten dauerhafte Vermaennlichung.
Bei Jugendlichen Wachstumsstop durch vorzeitiges Schliessen der Wachstumsfugen in den Knochen.
Nach einer finnischen Studie an Anabolika-gedopten Kraftsportlern, die zu den besten Powerliftern gehoerten, war deren Sterblichkeit nach 12 Jahren gegenueber nicht gedopten Maennern 4 - 5 fach erhoeht!
Dazu kommt ausserdem noch, dass der zweifelhafte Kumpel deines Freundes seine Drogen vermutlich auf dem Schwarzmarkt besorgt, sie sind also sicherlich noch gefaehrlicher, weil sie verfaelscht und dadurch nicht dosierbar sind.
Du solltest deinen Freund unbedingt mit seiner suchtartigen Fitnessbesessenheit und seiner leichtsinnigen Verleugnung der Tatsachen konfrontieren. Sag ihm, wie besorgt du um ihn und seine psychische und koerperliche Gesundheit bist.
Ich wuensche dir und ihm, dass er dir zuhoert und anfaengt, sich Gedanken ueber sein Verhalten zu machen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

wichtig!!
karen

06.12.2007 um 17:10
von thirteen Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.337

22.12.2014 um 07:46
von thai Direkt zum letzten Beitrag springen

14

3.012

17.08.2012 um 15:13
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

765

14.12.2009 um 19:44
von iPD Direkt zum letzten Beitrag springen

0

673

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung