Community

Foren-Suche

Login

Forum > Forum

Tausche dich hier mit der Pointer-Community über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit aus. Das Pointer-Forum wird moderiert, weshalb die Beiträge zeitverzögert online gehen.

02.04.2008 20:56 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

02.04.2008 20:56 Zitieren Zitieren

(un)zulässige Fragen bei Vorstellungsgespräch?

Ich habe eher mal eine etwas rechtliche Frage: Welche Fragen sind beim Vorstellungsgespräch erlaubt und auf welche muss ich wahrheitsgemäß antworten, bei welchen darf ich lügen? Ich meine jetzt nicht die klassischen nach Schwangerschaft, Kinderwunsch usw. sondern zu Gesundheit/Erkrankungen allgemein.
Habe mich nämlich beworben und musst einen Bogen ausfüllen mit den Fragen unten, jeweils ja oder nein zum ankreuzen:

Haben Sie eine Behinderung, die Sie in der Ausübung der
geplanten Tätigkeit beeinträchtigt?
Leiden Sie an einer ansteckenden oder chronischen Krankheit?
Leiden Sie an einer Krankheit oder an Beschwerden, die Sie bei der Ausübung der vorgesehenen Tätigkeit beeinträchtigen?

Ich habe mir mal erlaubt, alle mit nein zu beantworten, auch wenn es streng genommen nicht ganz so ist. (Bin durch psychische Erkrankung zeitweise nicht sehr belastbar) Aber angenommen, ich hätte die letzte wahrheitsgemäß mit ja beantwortet - dann hätte ich doch bestimmt gleich wieder gehen können ohne Stelle, oder? Zumal es ja leider eh immer viel zu viele Vorurteile gegenüber Diagnosen aus dem psychischen Bereich gibt...
Lena

06.04.2008 21:46 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

06.04.2008 21:46 Zitieren Zitieren

bitte um Antwort!... Bin mir nämlich echt unsicher, ob ich richtig gehandelt habe oder nicht und wie ich es zukünftig handhaben soll

07.04.2008 20:47 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

07.04.2008 20:47 Zitieren Zitieren

Unzulässige Fragen gibts tatsächlich. Aber ich hab immre nur davon gehört, bei einem VorstellungsGESPRÄCH. Wenn sie schon extra so einen Bogen schrieben, ich glaube, dann musst du auch wahrheitsgemäß antworten.

12.04.2008 20:29 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

12.04.2008 20:29 Zitieren Zitieren

Hallo,
scheinbar wisst ihr auch nicht mehr wie ich - schade...
Oder gibt es vielleicht ne Internetseite, wo man sich genauer informieren kann, oder weis das Arbeitsamt genaueres, z.B. Broschüre?
Lena

13.04.2008 00:25 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

13.04.2008 00:25 Zitieren Zitieren

Hallo, Lena,
Ich kann dir keine rechtliche Beratung zu diesem Thema geben, aber eine psychiatrisch-psychotherapeutische Stellungnahme. Du hast leider Recht, es existieren immer noch viele Vorurteile gegenueber Diagnosen aus dem psychischen Bereich.
Natuerlich beeintraechtigen Behinderungen, die nur Taetigkeiten im Sitzen erlauben, oder das Heben von Lasten verbieten, eindeutig die Ausuebung bestimmter Berufe, in denen haeufiges Stehen und Heben unerlaesslich sind. Ebenso koennen Leute mit ansteckenden Krankheiten wie Tuberkulose oder Hepatitis eine Gefahr fuer ihre Umgebung darstellen. Jemand, der an Epilepsie oder einem schwereinstellbaren Diabetes leidet, darf auf keinen Fall einen Beruf ausueben, bei dem ein momentaner Blackout schwere Unfaelle verursachen koennte.
Bei seelischen Stoerungen ist das Feld jedoch sehr weit, und vieles ist Ansichtssache. Wer staendig ruhigstellende Medikamente einnehmen muss, darf natuerlich nicht Autofahren, aber ein Parameter wie "psychische Belastbarkeit" ist keine Konstante! Jeder Mensch ist zeit seines Lebens manchmal mehr, manchmal weniger psychisch belastbar. Selbst die scheinbar robusteste Natur kann ploetzlich zusammenbrechen, wenn sich in ihrem Privatleben tragische Ereignisse abspielen. Todesfaelle, Trennungen, Scheidungen, Partnerkonflikte, Erkrankungen von Angehoerigen, finanzielle Probleme usw. koennen zeitweilig Stimmung und Leistungsfaehigkeit sehr stark beeintraechtigen.
Wer seelische Probleme hat, kann an ihnen arbeiten und seine inneren Konflikte ueberwinden (und sich dadurch sehr viel besser in die Probleme anderer Menschen einfuehlen). Viele psychische Diagnosen sind eher buerokratische Versuche der Einordnung von Befindlichkeiten und Zustaenden, die sich in Wirklichkeit solch einer Zuordnung entziehen. Ich meine hiermit nicht eindeutig diagnostizierbare psychiatrische Krankheiten wie Schizophrenie oder die Manisch-Depressive Erkrankung, sondern das, was eher als neurotische Stoerungen betrachtet werden kann.
Diagnosen sind ausserdem leider oft Moden unterworfen und werden dann allzu leichtfertig auch Gemuetszustaenden zugeordnet, die ueberhaupt nicht wirklich den Kriterien fuer solche Diagnosen entsprechen. Ein Beispiel dafuer ist u. a. die Borderline-Stoerung.
Hier, in den USA, geht diese Abstempelung von Befindlichkeiten, die zum normalen menschlichen Gefuehlsspektrum gehoeren, sogar noch wesentlich weiter, jeder kleine Junge, der waehrend eines langen Schultags (ohne echte Pausen!) nicht stillsitzen kann, leidet an ADHD (attention-deficit-hyperactivity-disorder) und jeder, der Gemuetsschwankungen unterliegt, ist bereits "bipolar" (und soll natuerlich Tabletten schlucken).
Ich wuerde daher niemandem empfehlen, seelische Stoerungen und Neurosen auf derartigen Frageboegen anzugeben. Wenn eine solche zweideutige Diagnose erst einmal bei einem Arbeitgeber aktenkundig ist, kann das erhebliche berufliche Nachteile mit sich bringen, selbst wenn du zunaechst sogar eingestellt werden solltest. Jede scheinbare Abweichung von der Norm koennte dann naemlich zu einem "Aha, da haben wir es!" fuehren, und jeder moegliche Fehler zu einem "Kein Wunder, die ist ja auch...".
Ich denke daher, dass deine Entscheidung richtig war, als du diese Fragen mit nein beantwortet hast. Ich wuensche dir viel Erfolg bei deinem Einstieg ins Berufsleben.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

05.11.2015 um 11:15
von Dorfziege Direkt zum letzten Beitrag springen

7

1.442

15.11.2013 um 05:19
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

3.127

20.11.2009 um 04:46
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.897

06.01.2016 um 10:48
von Manni Direkt zum letzten Beitrag springen

4

655

Auswandern
Kathie 22 Jahre

28.08.2005 um 16:45
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

9.234

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung