Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

11.07.2009 15:24 Zitieren Zitieren

da_bin_ich
Pointer-User

11.07.2009 15:24 Zitieren Zitieren

Habe mich in meinen Arzt verknallt

Sehr geehrte Frau Dr. Anderson, liebe Forengemeinde,

es zerreißt mir das Herz - ich weiß grad nicht mehr weiter!

Heute brauche ich Hilfe meine alte Zeit holt mich vermutlich ein. Mein inneres Kind weiß nicht woran es ist.

Ich bin auch missbraucht, vergewaltigt, übelst emotional benutzt, belogen worden. Die Verursacher geben bis heute mir die Schuld. Ein Kontakt ist gar nicht mehr möglich sonst wäre ich in der Tat verrückt geworden, es triggert dann nuir noch in mir..

Viel habe ich bewältigt doch es gibt Situationen...

Ich schreibe diese Zeilen, da mein inneres Kind das was mich jetzt quält nicht einordnen kann.

Ich musste zur Magenspiegelung und hatte mal wider Todesangst. Man konnte es mir ansehen - ohne Beruhigungsspritze ging es überhaupt nicht. Der behandelnde Arzt nahm sich dieser Situation an. Es hat meine Angst wahrgenommen. Er holte mich persönlich aus dem Wartezimmer a und legte sehr freundschaftlich seinen Arm um meine Schulter und sagte: Den Tag mit einem lächeln beginnen ist Freude für den ganzen Tag. Ich sagte: Ich kann grad gar nicht lachen. Darauf erwiderte er sehr liebevoll : ich weiß.

Es hat so gut getan.
Ich hatte wirklich Vertauen und schlief dann schnell ein.
Ich habe mich so gefreut. Da gab es einen Menschen der sich meiner annahm. Denn Schutz von meinem Vater und anderen im meiner Vamilie als ich vergewaltigt wurde als junges Mädchen hatte ich nicht. Ich wurde verprügelt und übelst beschimpft. Sie sagten: Du machst uns Schande, missratene Tochter. Ich höre es heute noch. So wurde ich immer behandelt. - Ich habe es überlebt. Ich fühlte mich vom Doc geschützt.

Nach der Behandlung bis heute werde ich) denn ich habe mich in den Arzt total verknallt) diese verknallten Gefühle nicht los. Der ist 15 Jahre jünger, der könnte mein Schwiegersohn sein. Ich fühle mich ohnehin schon viele Jahre gar nicht mehr hübsch genug um überhaupt eine Beziehung einzugehen. Ich bin fast 60. Bin zwar im Herzen jung.

Nun denke ich, vielleicht kann ich das in freundschaftliche Gefühle umwandeln um ihm dann so begegnen zu können.

Beim Termin danach waren noch zwei Patienten vor mir dran. Es holte sie in sein Sprechzimmer und nahm während er sie aufrief Blickkontakt mit mir auf. Irgendwie anders. Ich weiß nicht ob bei ihm auch etwas ähnliches (wie gesagt ähnlich) abgeht wie verknallt sein oder ob der sich jetzt lustig macht.

ES MACHT MICH FERTIG
ES GEHT SCHON TAGE SO
ES HÖRT NICHT AUF
ICH BEKOMME KEINE RUHE

Ich weiß nicht was ich tun kann um Klarheit zu bekommen. wenn ich ja nicht schon die Erfahrung gemacht hätte, dass auch Ärzte wirklich schlimm sein können und sich über andere lustig machen, dann wäre es vielleicht einfacher für mich.

Wenn ich doch bloß wüßte was ich ihm vielleicht schlauerweise schreiben kann um herauszufinden, was ist. Ich brauche Klarheit.

Ich kann jetzt gar nicht mehr für mich sagen: Den finde ich gut, ich fühle mich gut aufgehoben oder der macht sich wirklich lustig. Wenn ich doch bloß einen Mann kennen würde den ich fragen könnte.

Ich traue mich auch nicht offensiv zu sein, um mich nicht zur Witzfigur zu machen. Das geht gar nicht, das hatte ich zu oft.

Mein Gott: Ich muss doch wissen was los ist, denn ich brauche ihn dringend als Arzt. Es gibt da ein paar nicht wirklich gute Diagnose die mich sehr belasten. Nur wenn ich weiß, dass es sich lustig macht kann ich da nicht mehr hin. Wenn er sich nicht lustig macht, dann ist es genau der Arzt den ich endlich gefunden habe, der mich mit seiner Kompetenz unterstützen kann. Es endlich nach so langer Zeit richtige Diagnosen gibt.

Mein Gott was ist mit mir los?


Wie kann ich denn blos meine Gefühle abstellen.

Ich glaube es hat mit meiner Vergangenheit zu tun. Kann es sein, dass Gefühle falsch eingeordnet werden können?


Es grüß von Herzen
Kaya

14.07.2009 20:31 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

14.07.2009 20:31 Zitieren Zitieren

Liebe Kaya,
Sie haben offenbar sehr viel Schlimmes in Ihrem Leben durchgemacht. Von dem, was Sie schreiben, vermute ich, dass Sie therapeutisch (?) erfahren sind und vieles aus Ihrer Vergangenheit verarbeiten konnten. Bestimmte seelische Narben bleiben aber erhalten und koennen, wenn daran gestossen wird, wieder sehr schmerzen und alte, angstvolle Bilder aufkommen lassen.
Die Angst, hilflos und anderen ausgeliefert zu sein, wird oft durch einen aerztliche Untersuchungen getriggert, bei denen der Patient unter Narkose steht und ein Arzt "an ihm herummanipuliert". Hierbei liegt es oft in der Macht des behandelnden Arztes, ob sich diese Angst verstaerkt oder ob sie nachlaesst.
Ein freundlicher, einfuehlsamer und warmherziger Arzt kann sehr dabei helfen, die beaengstigende Prozedur ohne allzugrosse Panik zu ueberstehen.
Solche speziellen Umstaende fuehren aber geradezu automatisch zu einer Regression. Sie sprechen ja auch von Ihrem "inneren Kind", das in dieser Situation (endlich einmal) von einem "guten Vater" umsorgt (und nicht missbraucht) wird. Der erwachsene Anteil ordnet diese starken, kindlichen Gefuehle dann aber oft falsch ein, und interpretiert sie als erwachsene Liebesgefuehle.
Ich glaube nicht, dass sich dieser freundliche Arzt ueber Ihre Gefuehle fuer ihn lustig machen wuerde. Mit einem Gestaendnis Ihrer Gefuehle wuerden Sie ihn aber sicher in einen Konflikt stuerzen. Vielleicht wuerde er sich in Zukunft sogar vor zu viel warmherzigen Gesten gegenueber seinen Patientinnen hueten, um ja keinen falschen Eindruck zu erwecken.
Sie wissen ja selbst, dass es unwahrscheinlich ist, dass dieser Arzt nicht bereits in "festen Haenden" ist, und dann ist da auch noch die erhebliche Altersdifferenz. Ihr Arzt moechte einfach ein guter Arzt sein, der Aengste seiner Patienten ernstnimmt und sie mit Achtung und Achtsamkeit behandelt.
Da diese Situation bei Ihnen aber alte Wunden aufgebrochen und einen seelischen Tumult ausgeloest hat, wuerde ich Ihnen empfehlen, doch noch einmal einige psychotherapeutische Gespraeche als Krisenintervention zu fuehren, um Ihr "inneres Kind" zu beruhigen und ihr aufwuehlendes Erlebnis zu verarbeiten.
MfG, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Mitesser
Unregistriert

15.10.2011 um 21:42
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

962

07.02.2004 um 14:36
von Grace Direkt zum letzten Beitrag springen

12

1.310

27.04.2009 um 20:20
von ARagon Direkt zum letzten Beitrag springen

16

4.750

10.06.2009 um 03:44
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.073

Demjanjuk
Unregistriert

25.05.2009 um 14:11
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.301

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung