Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

11.08.2008 21:30 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


11.08.2008 21:30 Zitieren Zitieren

normal ?

Hallo Frau Dr. Anderson,
ich frage mich ob ich noch normal bin. wenn ich zum arzt gehe und dieser mich etwas meiner meinnung nach intimes fragt weil er das muss zum beispiel ob ich schmerzen bei der regel abe, die pille nehme oder ähnliches ist es mir total peinlich. auch wenn meine mutter das thema anschneidet verlasse ich stumm den raum.
ich habe ihr nie gesagt, dass ich meine tage habe sondern mich immer selbst um tampons gekümmert.
ich kann einfach nicht über solch intimen dingen mit irgendjemandem sprechen, nicht mit meiner mutter, nicht mit meinen freundinnen, nicht mit meinem arzt, obwohl ich weiß dass es für frauen das normalste der welt ist. ich fühle mich nach solchen fragen richtig schlecht, so als ob jemand in meine tiefste intimsphäre eingedrungen wäre, mich damit persönlich verletzt.
ich weiß nicht warum. ich war auch noch nie beim frauenarzt.
ich bin 19 jahre alt und fühle mich deshalb manchmal wie ein kleines 12 jähriges teeniemädchen.
sind ich und mein verhalten normal? bitte frau doktor anderson, können sie mir sagen ob etwas nicht mit mir stimmt?

16.09.2008 03:53 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



16.09.2008 03:53 Zitieren Zitieren

Hallo,
Ueber intimste Belange mit anderen zu reden, faellt vielen Leuten nicht leicht. Bei dir ist die Scham, das Gefuehl der persoenlichen Verletzung, aber so ausgepraegt, dass ich mich schon frage, woher diese extrem starke Abneigung kommt. Sind solche Themen bei euch zuhause tabu? Hast du als Kind vielleicht eine traumatisierende Verletzung deiner Intimsphaere erleben muessen?
Da dein starkes Schamgefuehl dir unter Umstaenden sehr schaden kann, naemlich beispielsweise dann, wenn du aus diesem Grund keine der ueblichen Krebsvorsorgeuntersuchungen vornehmen laesst (manche Krebsarten im Intimbereich koennen auch schon bei jungen Frauen auftreten), solltest du unbedingt versuchen, ueber deinen Schatten zu springen und dich ganz normal frauenaerztlich untersuchen lassen. Frag deine Freundinnen, welche Erfahrungen sie bei ihren Frauenaerzten gemacht haben und melde dich bei einer Aerztin an, die dir als besonders nett und einfuehlsam empfohlen worden ist.
Am besten ist es, bei der Vorstellung ganz offen zu sagen, dass du ein starkes Schamgefuehl hast und etwas aengstlich bist. Dann wird die Befragung und Untersuchung sicherlich extra behutsam vorgenommen. Ausserdem, wenn du nicht gern ueber diese intimen Punkte sprichst, empfiehlt es sich, auf einem Zettel deine Daten aufzuschreiben und der Aerztin zu zeigen.
Zur gynaekologischen Anamnese gehoeren in jedem Fall Fragen nach deinem Alter bei der ersten Regel, wie lange deine Blutung im Durchschnitt dauert, in welchem Abstand die Menstruationen eintreten und ob die Blutung irgendwie auffaellig ist, z. B. besonders stark oder sehr schmerzhaft.
Wichtig sind auch Informationen zu Krebserkrankungen in der Familie, speziell was Brustkrebs, Eierstock- oder Gebaermutterkrebs anbelangt.
Wenn du dich erst einmal ueberwunden hast, wirst du sicher merken, dass deine Furcht allmaehlich abklingt.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Let us learn
Germitys

28.06.2007 um 22:25
von Germitys Direkt zum letzten Beitrag springen

0

908

09.01.2009 um 20:40
von ANika Direkt zum letzten Beitrag springen

4

1.088

10.11.2011 um 04:59
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

33.170

16.01.2006 um 09:16
von Marleen Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.554

verliebt...
verliebt ab. schüchtern

27.05.2007 um 15:29
von Tyrgaron Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.107

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung