Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

18.11.2008 20:43 Zitieren Zitieren

Flocke
Pointer-User

18.11.2008 20:43 Zitieren Zitieren

Mein Traum !

Liebe Frau Dr. Anderson ! Ein von meinen Alpträumen war folgenes: In meinen Traum wurde ich von einem Auto angefahren. War einige Minuten bewusstlos. Als ich dann wieder wach wurde, war der Autofahrer oder die Fahrerin nicht mehr da. Also Fahrerflucht ! Ich hatte aber noch nicht die Kraft, um wieder aufzustehen. Es war an einem Ort passiert, wo selten einer vorbei kommt. Auf einmal sah ich eine dicke fette giftige Schlange, die auf mich zu gekrochen kam. Da ich ja nicht die Kraft hatte, um aufzustehen, hatte sich die Schlange sich um meinen Hals gewickelt. Ich war total machtlos. Dann bin ich schweißgebadet aufgewacht und hatte starken Durst. Ich hatte mein Licht angemacht und bin in die Küche gegangen, um ein Glas Wasser zu trinken. Ich hatte richtige Angst, als ich zur Küche gegangen bin, weil ich gedacht habe, dass irgendwo noch diese ekelhafte Schlange wäre, obwohl es schwachsinnig war, das zu denken. Denn bei uns gibt es ja keine Schlangen. Aber diese Angst war halt da. Als ich dann danach wieder ins Bett gehen wollte, um weiterzuschlafen, hatte ich immer noch Angst. Angst vor dem Einschlafen. Ich hatte so eine heftige Angst, dass ich meine große Lampe angelassen habe. Dann ca. eineinhalb Stunden später, also um ca. 04.45 Uhr morgens, klingelte mein Wecker, musste auch sofort aufstehen, um mich für die Arbeit fertig zu machen. Denn ich musste ja an diesem Tag arbeiten. Als ich dann später bei meiner Arbeit ankam, sagte meine beste Freundin zu mir, dass ich total fertig aussehen würde. Daraufhin sagte ich zu ihr, dass ich einen heftigen Alptraum gehabt habe. Als wir eine Pause hatten, bin ich mit ihr eine rauchen gegangen. Dabei fragte sie mich, was ich denn schlimmes geträumt habe. Da erzählte ich ihr das. Sie fragte dann, ob es bei mir häufiger vorkommen würde, dass ich so horrormäßiges träume ? Ich habe ja gesagt. Stimmt ja auch. Nun weiß ich nicht, was ich eigentlich von dem Traum zu halten habe. Seitdem ich immer schlecht träume, habe ich große Angst davor, einzuschlafen. Ich muss dann immer an die schlimmen Träume denken. Ich hoffe, Sie können jetzt was mit meinem Alptraum anfangen ! BITTE ANTWORTEN ! LG ! Flocke

21.11.2008 02:23 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

21.11.2008 02:23 Zitieren Zitieren

Hallo, Flocke,
Kannst du dich erinnern, wie das Auto aussah? Faellt dir irgendetwas zu diesem Auto ein (z. B. jemand, der so ein aehnliches Auto faehrt oder frueher gefahren hat?) Wie sah die Schlange aus? Erinnert sie dich an jemanden? Welche Tageszeit und welche Jahreszeit war es in deinem Traum? Was war das fuer ein Ort, wo du angefahren wurdest? Warum hast du dich dort aufgehalten? Wie hat das Auto dich angefahren?
Zu deiner Schlange will ich, bevor ich mehr Einzelheiten weiss, nur ganz generell sagen, was die Schlange als Archetyp in Maerchen und Sagen aller Voelker bedeutet:
Sie ist weiblich, intelligent, listig und weise, sie ist kraftvoll und geschickt, sie steht in Verbindung mit (Mutter)Erde, deren Geheimnisse sie kennt, sie kann gefaehrlich und todbringend sein, aber auch naehrend und lebenspendend. Alles in Allem stellt sie ein sehr machtvolles weibliches Prinzip dar.
In Traeumen wie im Maerchen verkoerpern Tiere oft Helfer, Ratgeber und Begleiter. Jede Person, also auch jedes Tier, das in deinem Traum auftritt, hat etwas mit dir selbst zu tun, ist ein Anteil deiner Persoenlichkeit. Diese Tieranteile sind dann aggressiv und bedrohlich, wenn sie verdraengt, abgelehnt oder nicht zur Kenntnis genommen werden.
In diesem Sinn verkoerpert die grosse, dicke Schlange sicher genau das Gegenteil von dem, wie du dich selbst bewusst erlebst. Sie ist kraftvoll, weiss, was sie will, kann sich gut zur Wehr setzen und laesst sich bestimmt von niemandem etwas gefallen.
Warum naehert sie sich dir so aggressiv und nimmt dir Luft weg? Koennte es sein, dass du diesen "Schlangenanteil" in dir nicht wahrnehmen willst, weil er dir Angst macht? Und was wuerde passieren, wenn du die "Schlange in dir" einmal herauslassen wuerdest?
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

21.03.2006 um 23:36
von 1188 Direkt zum letzten Beitrag springen

0

1.559

pille
biene

14.11.2002 um 14:53
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.135

hilfe bitte
Unregistriert

23.04.2007 um 20:33
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

863

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung