Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

09.12.2008 17:13 Zitieren Zitieren

Helena
Gast

09.12.2008 17:13 Zitieren Zitieren

Unzufriedenheit

Hallo liebe Leser,
Ich weiß gar nicht recht wie ich es beschreiben soll, aber alles läuft zurzeit so schief bei mir.
Meine Zensuren sind nicht mehr das was sie mal waren, obwohl ich mir sehr viel Mühe gebe. Ich hab eigentlich das Gefühl ich lern immer genug aber es reicht anscheinend nie zu der gewünschten Note. In der Mitarbeit bin ich auch recht schwach, was nicht immer so war. Ich weiß auch nicth voran das liegt, denn eigentlich habe ich gefallen daran mich zu öffnen und bin im Allgemeinen ein recht aufgeschlossener Typ. Ich nehme mir innerlich immer vor das ich besser werde, aber es klappt nicht und ich kann es in dem Moment einfach nicht umsetzen, was nicht unbedingt dran liegt das ich irgendeine Blokade habe, sondern einfach der Anreiz fehlt.(bezogen auf schulische Mitarbeit & m.u. Zensuren = Leistungen)
Mit meiner Familie verstehe ich mich recht schlecht. Es war noch nie das Vertrauen da, so wie es sein sollte. Es gibt viel Streit und irgendwann habe ich aufgegeben den Grund zu beheben und mich einfach abgewandt. Ich denke es liegt einfach daran, das mein Vertrauen immer meiner Meinung nach missbraucht wurde und das sie mir nie zugehört haben bzw berücksichtigt haben was ich wollte und was nicht, was mir wichtig war/ist und was nicht...
Das macht mir ziemlich schwer zu schaffen obwohl ich das keinem zeige (ich zeige meine Gefühle eigentlich fast nie höchstens meiner besten Freundin, was ich ehrlich gesagt als Stärke empfinde, was bestimmt auch hier nicht als Vorteil aufgefasst wird) ;unter Freunden sehr fröhlich und laut war bzw bin, und Zuhause total verschlossen und abweisend.
Das war schon mein ganzen Leben so, wie oben beschrieben, nur zurzeit wird es immer schlimmes und nicht besser. Normalerweise war immer dieses Gefühl da, das es hoch und runter ging.(auch mit Fami.) Besser aber wieder schlechter wurde, das Zeiten sich abwechselten und unterschiedlich lang blieben.
Diesmal scheint aber kein Ausweg. Eigentlich sind mir meine Freunde und meine Tiere das wichtigste in meinem Leben. Nur bin ich nicht glücklich. Sicher hat das auch mit meine verschiedenen Männergeschichten zutun(nicht das ich ein Freund hätte obwohl ich einen !Bestimmten! gerne hätte), was aber denk ich eher weniger Gewicht hat, als Schule, Familie und Freunde.
(diese Reihenfolge)
Ich würde einfach gerne wissen wollen, bzw das mir jemand was rät, was ich besser, anders, einfacher oder auch schwerer machen kann, damit ich glücklicher bin in meinem Leben. Erfüllter.
Denn zurzeit seh ich einfach keinen Punkt, keinen Anlass an dem es wieder bergauf geht.
Nur noch zum Abschluss will ich darauf hinweisen, dass ich unter keinen Umständen mit meiner Familie reden werde, da es, da bin ich mir sicher, zu nichts führen wird. Bitte berücksichtigen.
Danke fürs lesen Lächeln

22.12.2008 21:21 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

22.12.2008 21:21 Zitieren Zitieren

Hallo Helena,
ich habe deinen Beitrag gelesen, nachdem ich selbst einen Streit mit meiner Familie hatte. Wegen nichts eigentich, denn eigentlich verstehen wir uns sehr gut. Obwohl keine Italiener sind wir sehr leidenschaftliche Leute. Aber wir können mit einander reden, laut, aber wir können.
Ich denke, ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst. Denke, dass es nun mal das Verhältnis zu deiner Familie ist, das innerlich an dir nagt. Deswegen geht es auch mit der Schule nicht und du bist unglücklich. Wenn ein Teil des Lebens nicht stimmt, kann es in anderen auch nicht so dolle laufen. Alles hängt mit einander zusammen.
Du sagst, das Vertrauen fehlt. Aber was meinst du damit? Meinst du das Gefühl, dass sie dich ignorierten oder dich bewusst übergangen haben? Es muss doch etwas passiert sein, dass ihr euch so schlecht versteht. Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber so wie du schreibst, scheinst du kein "Kind" mehr zu sein. Und weißt du, wenn es Streit gibt, dann sind meist zwei Parteien daran schuld. Und wenn man sich versöhnen will, müssen BEIDE Parteien sich die Hand reichen.
Du sagst, mit ihnen reden bringt nichts: Jetzt mag es stimmen, aber auf ewig ist das kein Zustand. Du hast Freunde, aber deine Familie ist - wie soll ich sagen - woher du kommst. Dein Usrpung. Leute ohne Familie sehnen sich danach eine zu gründen oder zu finden. Du brauchst sie.
Meine Famlie zum Beispiel ist nicht vollständig. Ich habe keinen Vater, er lebt, ist aber auch ein A****. Ich hasse ihn, aber einen Dad hätte ich dennoch gerne.
Was ich sagen will, du brauchst verdammt viel Zeit zum Nachdenken über dich und deine Situation. Was hast du falsch gemacht und was sie? Irgendwann kommst du schon auf die Lösung. Kein Mensch wird dein Problem anpacken und lösen können außer dir selber.
PS: Stoße deine Eltern nicht von dir weg! Streit gibt es, egal ob das Vertrauen da ist oder nicht, weil sie dich lieben und nicht weiter wissen, als zu brüllen. Ich habe es im Leben so gelernt, dass meine Freunde im Laufe der Jahre kamen und gingen, aber meine Familie, egal wie scheiße, noch immer da war

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

pillenwirkung
Unregistriert

31.07.2013 um 17:06
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

530

Pilz!?
Unregistriert

10.01.2010 um 16:58
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

660

Penis mit 12 Jahren Seiten 1, 2 ... 95
Unregistriert

16.03.2015 um 10:13
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

957

171.876

01.08.2007 um 20:47
von alisa008 Direkt zum letzten Beitrag springen

0

730

13.03.2004 um 14:08
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

859

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung