Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

31.10.2008 21:54 Zitieren Zitieren

Flocke
Pointer-User

31.10.2008 21:54 Zitieren Zitieren

Lachen, trotz Depression !

Liebe Frau Dr. Anderson ! Danke, für Ihren Beitrag ! Heute bei der Arbeit hatte ich sehr viel spaß. Ich habe richtig viel mit meiner Ausbilderin und meinen Kollegen gelacht. Heute war ich fürs Backen zuständig. Ich musste nämlich Brote und Brötchen backen. Ich hatte sehr viel Freude dabei. Ich habe es richtig genossen. Meine Ausbilderin sagte zu mir, dass sie mich schon sehr lange nicht mehr lachen gehört hat. Sie meinte außerdem zu mir, dass es schön ist, dass ich doch noch lachen kann und dass ich es verdient habe. Wie gesagt, ich selbst, fand es auch total schön, gelacht zu haben. Ich habe es wirklich sehr genossen. Nur ich frage mich, wie es sein kann, dass man mit einer schweren Depression, lachen kann ? Kommt es vielleicht davon, dass ich Ablenkung hatte ? Und mal einmal nicht an die ganzen Problemen gedacht habe ? Sie haben recht damit, dass ich dringend professionelle Unterstützung benötige. Denn ich selbst habe es auch heute morgen, als ich mit dem Bus zur Arbeit gefahren bin, gemerkt, dass ich weinen musste. Denn mir flossen schonwieder einige Tränen runter, als ich traurige Musik gehört habe und ich schonwieder an die ganze Situation gedacht habe. Die anderen, die auch im Bus saßen, schauten mich an, als wenn sie mich fragen wollten, warum ich weine. Aber, als ich dann an meiner Arbeitsstelle ankam, und ich dann mit meinen Aufgaben beschäftigt war, hatte ich halt sehr viel Freude. Außerdem frage ich mich auch, warum ich morgens so depri bin, mittags nicht so schlimm und abends schonwieder total depri bin ? Wie kommt es, dass ich so viele Stimmungsschwankungen an einem Tag habe ? Ist es etwa bei einer Depression normal ? Ich kenne mich ja mit dieser Krankheit nicht aus. Warum muss ich ausgerechnet jetzt diese Krankheit haben ? Jetzt, wo ich sehr viel für die Zwischenprüfung pauken muss und meine Berichtsmappe soweit ferig machen muss. Warum passiert alles auf einmal ? BITTE ANTWORTEN !!!! LG ! Flocke

17.11.2008 03:10 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

17.11.2008 03:10 Zitieren Zitieren

Liebe Flocke,
Ich halte es fuer ein sehr gutes Zeichen, dass du Freude an deiner Arbeit empfinden und auch noch herzlich dabei lachen kannst!
Auch wenn du oft sehr depressiv bist und deine Stimmungslage so stark schwankt - du bestehst ja schliesslich nicht nur aus deinem kranken Anteil, dem aengstlichen kleinen Maedchen in dir, sondern hast auch einen starken gesunden Anteil, der leben und sich freuen will.
Das Aufgehen in einer befriedigenden Arbeit ist enorm wichtig fuer die Psyche, denn es ist besser fuer das seelische Gleichgewicht, nicht nur auf einem Bein (dem Privatleben) zu stehen, sondern auch ein zweites Bein zu haben, eine Taetigkeit, fuer die du Anerkennung und Bestaetigung erhaeltst (Beruf).
Bitte nimm diese Faehigkeit, dich von deinen Sorgen ablenken zu lassen und bei deiner Arbeit Spass zu haben, als sehr positives Zeichen fuer deine inneren Ressourcen.
Diese Freude an einer befriedigenden Taetigkeit und an der eigenen Leistung - und Brotbacken ist wirklich sehr, sehr befriedigend - wird dir auch waehrend deiner Therapie dabei helfen, deine Depressionen zu ueberwinden.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Was kann das sein ?
Unregistriert

09.09.2008 um 22:05
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.128

28.02.2004 um 22:15
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

751

02.07.2011 um 19:48
von Seegurke Direkt zum letzten Beitrag springen

2

848

06.01.2004 um 11:39
von Arielle Direkt zum letzten Beitrag springen

1

959

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung