Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

30.09.2008 12:54 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

30.09.2008 12:54 Zitieren Zitieren

Bankenkrise - eine Gefahr für uns?

Macht euch dieses ganzes Durcheinander an den Banken und in der Politik eigentlich auch Angst? Ich weiß gar nicht, ob mich das auch betrifft bzw. meine Eltern oder Deutschland generell. Geht es euch ähnlich? Seid ihr auch verunsichert? Ich meine, kann jemand meinen Eltern ihr Haus wegnehmen, wenn es noch nicht ganz abbezahlt ist die Bank pleite geht? Ich will meine Eltern nicht fragen, die haben eh genug Stress!

22.10.2008 20:56 Zitieren Zitieren

arwin
Pointer-User
Benutzerbild

22.10.2008 20:56 Zitieren Zitieren

Zitat von =Unregistriert:
Macht euch dieses ganzes Durcheinander an den Banken und in der Politik eigentlich auch Angst? Ich weiß gar nicht, ob mich das auch betrifft bzw. meine Eltern oder Deutschland generell. Geht es euch ähnlich? Seid ihr auch verunsichert? Ich meine, kann jemand meinen Eltern ihr Haus wegnehmen, wenn es noch nicht ganz abbezahlt ist die Bank pleite geht? Ich will meine Eltern nicht fragen, die haben eh genug Stress!



scheint hier ja nicht wirklich von Interesse zu sein ... !?
keine Meinungen zum Thema?

dann möchte hier mal einen Film in die Runde werfen, der demnächst in die Kinos kommt und wahrscheinlich die Diskussion über das globale Finanzsystem, seine Folgen und mögliche Alternativen nochmal anheizt.

Es ist der Film "Let´s make Money" von Erwin Wagenhofer:

www.lets-make-money.info

Angst habe ich nicht wirklich? Mein bisschen Angespartes wird wohl sicher sein, zumindest wenn man der Politik glaubt. Aber ich frage mich, ob diese Finanzkrise uns alle noch in ein globales Chaos führen wird, oder ob sich daraus auch Chancen für uns ergeben werden ...!? Immerhin steht soviel fest, so kann es nicht weitergehen!

23.10.2008 12:33 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

23.10.2008 12:33 Zitieren Zitieren

so kann es nicht weitergehen. vielleicht besinnt sich nun auch endlich mal die wirtschaft bzw. die regierung auf andere werte - globalisierung und turbo-kapitalismus sind meiner meinung nach kein erstrebenswerter dauerzustand. zu sehr bleiben individualismus und menschlichkeit auf der strecke!
aber ob sich tatsächlich viel ändern wird? der groteil der menschen ist nun einmal gierig - um jeden preis. oder sollten wir nun vielleicht endlich anfangen aus fehlern zu lernen!?

hmh, ich hoffe übrigens auch, dass der film vielen die augen öffnen wird. ich habe nur gutes über ihn gehört und bin sehr gespannt!

viele grüße
indi

29.10.2008 09:42 Zitieren Zitieren

BladeTheVampire
Pointer-User

29.10.2008 09:42 Zitieren Zitieren

Tja die Bankenkrise in aller Munde. Ich denke das wir schon eine Schwere Zeit leben und auch der wirtschaftliche Schaden eine Zeit dauern wird um sich wieder zu erholen. Das ist die Zeit wo alle bißchen zurückstecken müssen. Ich denke das dass ganze Ausmaß noch nicht abzusehen ist und es vielleicht noch schlimmer wird. Aber meine Hoffnung vielleicht lernt der mensch dadurch auch mal wieder Bescheidenheit dann werden wir diese Krise auch meistern. Bei der Weltwirtschaftskrise 1929 war die Wirtschaft auch schwer angeschlagen und hat sich erholt.

06.11.2008 17:39 Zitieren Zitieren

arwin
Pointer-User
Benutzerbild

06.11.2008 17:39 Zitieren Zitieren

hab mir den Film nun die tage angesehen ... Es ist erschreckend zu sehen und zu verstehen, was mit unserem Geld, welches wir vertrauensvoll den Banken in die Hand geben angestellt wird.
Der Neoliberalismus hat im Kern eine ungerechte Umverteilungsmaschine geschaffen, die bei einigen wenigen Reichtum ohne Grenzen erzeugt, während der Großteil der Weltbevölkerung dafür in bitterer Armut leben muss und von diesem System ausgebeutet wird.

Mich hat der Film v.a. sehr wütend gemacht. Das erste Drittel ist noch relativ harmlos, man sieht das was man schon kennt: In den Entwicklungsländern arbeiten Menschen für die westlichen Konzerne für einen Hungerlohn. Man erfährt, daß solche Länder durch ihre Verschuldung und durch im Westen subventionierte Produkte keine reelen Chancen haben, mit ihrer Arbeit und Ihren Resourcen auf einen grünen Zweig zu kommen. Im Verlauf des Filmes werden immer mehr Hintergründe aufgedeckt, auch die Praktiken der sogenannten "Schakale" oder "Witschaftskiller", die in ein Land geschickt werden, um den dortigen Machthaber nötigenfalls zu töten, wenn er die Verschuldungsangebote der westlichen Länder nicht annehmen will, sich also nicht korrumpieren lässt...
So geht das dann immer weiter bis man am Ende des Films mit einer Mischung aus Zorn, Wut und Fragen nach Hause geschickt wird.

Lets make Money führt uns eine Welt vor Augen die so nicht weitergeführt werden darf.

Auch das Thema "Petrodollar" hat mich sehr nachdenklich gestimmt. Siehe hierzu auch: http://letsmakemoney.de/infobereich/petrodollar-und-muenzgewinn
ich wusste zumindest bisher nicht, dass man auf dem internationalen Markt Öl nur in Dollar kaufen kann. Und der Irak, aber auch der Iran haben damit gedroht Öl auch in anderen Währungen verkaufen zu wollen. Was mit dem Irak im Zuge dessen passiert ist, wissen wir alle. Dass das im direktem Zusammenhang steht war mit bis dato nicht bewußt. Auch hierzu kommt in dem Film eine sehr interessante Person zu Wort. John Perkins, ein ehemaliger Wirtschaftskiller, der in einfachen Worten veranschaulicht wie es zum Irakkrieg gekommen ist. Unfassbar ...

Ich kann euch den Film nur empfehlen! Schaut euch den Film unbedingt an.

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

04.02.2004 um 19:38
von Tanja Direkt zum letzten Beitrag springen

3

946

Hilfe!
Unregistriert

15.09.2008 um 02:28
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

984

Pubertät
Unregistriert

06.10.2007 um 13:47
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

3

701

Penisgröße mit 13
Unregistriert

22.09.2014 um 21:58
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

3

277

16.12.2002 um 11:56
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

833

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung