Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

24.06.2009 18:47 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


24.06.2009 18:47 Zitieren Zitieren

Bitte um hilfe!!!

Ich (16) weiß nicht mehr weiter! Mein Freund (18) hat mir gestern gestanden dass seine ex Freundin von ihm schwanger ist. Ich liebe ihn und möchte ihn nicht verlieren. Aber auf der anderen Seite geht es hier um ein lebewesen und ich finde das Baby sollte nicht ohne Vater aufwachsen.
Soll ich mich trennen?

25.06.2009 14:11 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


25.06.2009 14:11 Zitieren Zitieren

Hi.
Also wenn dein Freund verantwortungsvoll genug ist, für das baby zu sorgen, und du eigtl glücklich mit ihm bist, solltest du dich vorerst nicht trennen.
Wenn dein Freund sich zu einer Niete entpuppt, wenn das baby da ist, hast du noch immer genug zeit dich von ihm zu trennen.
Außerdem kannst du ja schon stolz auf ihn sein, das er es dir gestanden hat. Daswar sicherlich nicht leicht für ihnblinzeln
Viel Glück euch 2Lächeln

03.07.2009 12:01 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User


03.07.2009 12:01 Zitieren Zitieren

Hallo,

es ist eine schwierige Situation.

Ich denke ihr müsst beide damit erstmal klarkommen und zur Ruhe kommen. Jedenfalls nix überstürzen. Ich meine das Kind kann mit Vater aufwachsen auch wenn er nicht mehr mit der Mama zusammen ist sondern mit dir. Solange er seine Pflichten und seine verantwortung wahrnimmt ist das ja definitiv positiv und zeigt das er einen starken Charakter hat. Dennoch ist es sicherlich für dich eine einschreckung die du bereit sein musst zu gehen....

Alles gute euch!

LG Daniel

06.07.2009 21:43 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



06.07.2009 21:43 Zitieren Zitieren

Hallo,
Diese Situation ist auf jeden Fall schwierig. Wenn dein Freund verantwortungsvoll und ein guter Vater sein will, bedeutet das nicht nur regelmaessigen Besuchskontakt mit dem Kind, sondern auch regelmaessigen Kontakt mit der Kindesmutter.
Als Freundin musst du da mit deinen Beduerfnissen deutlich zurueckstecken, und ausserdem auch mit moeglichen Eifersuchtsgefuehlen umgehen koennen.
Sollte dein Freund diese Verantwortung und Vaterpflichten aber nicht uebernehmen wollen, wird er zumindest Kindesunterhalt zahlen muessen, was eure Beziehung ebenfalls belasten kann.
LG, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

13.11.2010 um 09:53
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

4

1.343

17.06.2013 um 19:02
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

1

881

05.01.2011 um 14:50
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

219

88.617

14.08.2009 um 21:56
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.072

28.07.2005 um 18:54
von ninchen Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.128

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung