Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

19.08.2009 10:36 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


19.08.2009 10:36 Zitieren Zitieren

Kopfschmerzen durch Pille?

Hallo

ich nehme seit einiger Zeit die Pille und zwischen nehm ich auch schon in der Pillenpause Hormone, damit ich keine so starken Kopfschmerzen bekomme. Das klappte ganz gut, allerdings in letzter Zeit häufen sich die Kopfschmerzen auch in der Pillenzeit. Jetzt frag ich mich, ob das auch von der Pille kommt oder ob das was anderes ist (Spannungskopfschmerzen oder so).
Frage: Woher weiss ich, ob die Schmerzen durch die Pille kommen?

Danke.

20.08.2009 03:53 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



20.08.2009 03:53 Zitieren Zitieren

Hallo,
Manche Frauen reagieren auf bestimmte Hormonpraeparate mit Kopfschmerzen. Daher ist es durchaus moeglich, dass diese sich haeufenden Kopfschmerzen mit der Tabletteneinnahme zusammenhaengen.
Ich halte es fuer keine gute Idee, auch waehrend der Pillenpause Hormone zu schlucken, nur, um keine Kopfschmerzen zu bekommen. Hormone sollten ohnehin vorschriftsmaessig auf aerztliche Verordnung hin eingenommen werden.
Sprich mit deiner Frauenaerztin oder deinem Frauenarzt ueber deine Beschwerden und lass dir gegebenenfalls ein anderes Praeparat (oder eine andere Verhuetungsmethode) verordnen.
LG, Dr. Karin Anderson

20.08.2009 09:30 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


20.08.2009 09:30 Zitieren Zitieren

Die Hormone in der Pillenpause nehm ich auch nur auf Anraten meiner Frauenärztin. Die hat mir die Tabletten auch verschrieben und findet das nicht schlimm.
Und wie gesagt, das lief auch ganz gut.
Aber die Frage stellt sich halt, ob es überhaupt Kopfschmerzen durch die Pille sind???
Und da hab ich halt das Gefühl, dass ich nicht weiss, ob sich meine Ärztin da richtig drum bemüht...
Daher wollte ich mal fragen, ob man es irgendwie selbst feststellen kann, ob man durch die Pille Kopfschmerzen kriegt, schließlich häufen sie sich ja erst in letzter Zeit und diese Pille nehm ich schon seit 4 Jahren oder so.

04.10.2009 21:40 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



04.10.2009 21:40 Zitieren Zitieren

Hallo,
Am besten waere es, wenn du eine Zeit lang ein regelrechtes Kopfschmerztagebuch fuehrst. Notiere darin alles, was irgendwie mit den Kopfschmerzen zusammenhaengt.
1. Wann treten die Beschwerden auf (morgens, mittags, abends oder nachts)?
2. Wo tut es weh (Stirn, Schlaefen, Gesicht, Nacken oder Kopfmitte)?
3. Wie fuehlen sie sich an (bohrend, haemmernd, stechend, brennend, dumpf)?
4. Wie stark sind die Schmerzen auf einer Skala von 1 - 10?
5. Wie setzen sie ein (schlagartig oder allmaehlich) und bleiben sie gleich oder kommen sie in Wellen?
6. Welche anderen Erscheinungen begleiten die Kopfschmerzen (Uebelkeit, Geruchs-, Lichtempfindlichkeit, Augenflimmern usw.)?
7. Wie oft pro Woche oder Tag treten die Beschwerden auf und wie lange halten sie jeweils an?
8. Gibt es irgendwelche Zusammenhaenge mit bestimmten Nahrungsmitteln (wie etwa Kaese, Rotwein, dunkle Schokolade)?
9. Gibt es einen Zusammenhang mit bestimmten anderen Ereignissen oder Befindlichkeiten?
Wenn du auf diese Weise genaue Daten gesammelt hast, solltest du damit zu einem Neurologen gehen, und dich untersuchen und beraten lassen, was du gegen diese Kopfschmerzen tun kannst - und ob sie mit dem Hormongaben zu tun haben.
LG, Dr. Karin Anderson


31.01.2013 01:24 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


31.01.2013 01:24 Zitieren Zitieren

\n\n

Zitat von ===Dr. Karin Anderson:
Hallo,\r\nAm besten waere es, wenn du eine Zeit lang ein regelrechtes Kopfschmerztagebuch fuehrst. Notiere darin alles, was irgendwie mit den Kopfschmerzen zusammenhaengt. \r\n1. Wann treten die Beschwerden auf (morgens, mittags, abends oder nachts)? \r\n2. Wo tut es weh (Stirn, Schlaefen, Gesicht, Nacken oder Kopfmitte)?\r\n3. Wie fuehlen sie sich an (bohrend, haemmernd, stechend, brennend, dumpf)?\r\n4. Wie stark sind die Schmerzen auf einer Skala von 1 - 10?\r\n5. Wie setzen sie ein (schlagartig oder allmaehlich) und bleiben sie gleich oder kommen sie in Wellen?\r\n6. Welche anderen Erscheinungen begleiten die Kopfschmerzen (Uebelkeit, Geruchs-, Lichtempfindlichkeit, Augenflimmern usw.)?\r\n7. Wie oft pro Woche oder Tag treten die Beschwerden auf und wie lange halten sie jeweils an?\r\n8. Gibt es irgendwelche Zusammenhaenge mit bestimmten Nahrungsmitteln (wie etwa Kaese, Rotwein, dunkle Schokolade)?\r\n9. Gibt es einen Zusammenhang mit bestimmten anderen Ereignissen oder Befindlichkeiten?\r\nWenn du auf diese Weise genaue Daten gesammelt hast, solltest du damit zu einem Neurologen gehen, und dich untersuchen und beraten lassen, was du gegen diese Kopfschmerzen tun kannst - und ob sie mit dem Hormongaben zu tun haben.\r\nLG, Dr. Karin Anderson\r\n\r\n\r\n

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

03.04.2004 um 23:07
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

883

15.02.2011 um 18:27
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.090

ist er zu gross ?
Unregistriert

02.01.2015 um 06:55
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

5

16.249

bezihung
simonediecoole

29.01.2015 um 23:25
von simonediecoole Direkt zum letzten Beitrag springen

0

471

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung