Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

01.09.2009 00:36 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

01.09.2009 00:36 Zitieren Zitieren

An Amidala - Carina

Liebe Carina,
Ich finde es grossartig, dass du so verantwortlich gehandelt und den Mut aufgebracht hast, die Polizei ueber die Suizidabsichten dieser anderen Person zu informieren.
Du hast diese verdeckten Anspielungen zu Recht ernstgenommen und bist nicht einfach untaetig geblieben in der Annahme, so schlimm werde es wohl schon nicht sein.
Natuerlich haben dich die damit verbundenen Umstaende wieder mit den beaengstigenden Bildern aus deiner Familiengeschichte konfrontiert. Gerade deswegen ist es so wichtig, dass du aktiv geworden bist und deinen eigenen Aengsten nicht nachgegeben hast.
Damit hast du mit Sicherheit ein Stueck zu ihrer Ueberwindung beigetragen, auch wenn du jetzt immer noch innerlich sehr aufgeregt bist.
Du hast moeglicherweise ein Leben gerettet!! Und selbst, wenn diese Person sich letztendlich nicht das Leben genommen haette - darauf wolltest du dich zu Recht nicht verlassen. Du bist also nicht nur eine mitfuehlende und mitdenkende, sondern auch eine verantwortungsvolle und sehr couragierte Frau.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson


01.09.2009 23:37 Zitieren Zitieren

amidala
Pointer-User

01.09.2009 23:37 Zitieren Zitieren

Ja,das musste ich tun.Auch wenn es mir scheiße geht,... ich fühl mich bei sowas immer gleich verantwortlich zu handeln.
Wie es mir heute geht? Kann ich nicht sagen. meine Gefühlsschwankungen sind mehr als heftig,... habe Angst meinen freund wieder zu treffen,...
Ich hab mich heut gegen ärztlichen Rat gegen eine Klinik entlassen. Die wolltewn mich auf unbestimmte Dauer krankschreiben,...wollt ich nicht.
Ja die Sache mit meinem freund? ich bin verdammt sauer auf ihn.Bin am überlegen,ob ich mich trenne nach dem er auf dem familiengeburtstag seriner Oma meine geschichte erzählt hat,die ich ihm im vertrauen erzählt habe.ich weiß nicht wie ich da wieder hingehen soll.im moment übernachte ich bei meiner besten freundin.mein Freund weiß noch nicht einmal,das ich entlassen werde,meldet sich fast gar nicht bei mir,oder aber es gibt wie heut abend telefonterror.Ich hät mein Handy ausgestellt,wenn ich nicht auf einen wichtigen anruf meiner Thera gewartet hätte zwecks Tabletten. 30Anrufe in 2Stunden.Und bei jedem Klingeln dreh ich fast durch.Naja egal.ich werds überleben,werd mich morgen hinbegeben.Außerdem werd ich morgen mal meine Arbeit aufsuchen,...mit meinem Chef reden. Es ist so verdammt viel passiert letzte Woche. ich weiß im Moment selbst nicht wie ich so weitermachen soll.Aber ich kämpfe jetzt,wie immer,vllt. noch etwas mehr. Werde mich in verschiedenen kliniken zu einer Therapie bewerben,speziell Traumatherapie. Kann nur hoffen,dass ich da schnell mit durch bin,meine Arbeit behalte,... Aber so wie jetzt geht es nicht. ich kann nicht mehr und weiß nicht mehr wie ich es weiter verstcken soll. Und werds jetzt nicht mehr tun.Ich weiß,es ist normal so etwas bekommen zu können,und ich stehe dazu,genauso wie den Klinikaufenthalt jetzt.ich habe aber die letzten Tage verdammt viele Freunde verloren,aber auch viele hinzubekommen.
Aber ich muss jetzt an mich denken,und nicht mehr an andere,was die denken,... es wird schwer,aber ich werd es schaffen,...
Liebe Grüße Carina

02.09.2009 12:46 Zitieren Zitieren

BladeTheVampire
Pointer-User

02.09.2009 12:46 Zitieren Zitieren

Hey Carina,

schön wieder von dir zu lesen. Es tut mir leid das ich mich in den letzten Wochen selber ein bißchen abgeschottet habe. Irgendwie musste ich auf einfach eine Zeit mich nur um mich kümmern. Leider gibs in Sachen Therapie noch nichts neues bei mir. Ich habe noch immer nicht bei der KV angerufen um freie Therapieplätze zu erfragen. Mir fehlt einfach die richtige Überwindung...

Das mit deinem Freund finde ich schon sehr heftig das er das einfach erzählt. Das ist vertrauensbruch im sehr hohen maße. Ich hoffe das bei deinem Gespräch mit dem Arbeitsgeber positives herrauskommt...

Vielleicht "sehen" wir uns heute abend noch online.

LG Daniel

05.09.2009 02:06 Zitieren Zitieren

amidala
Pointer-User

05.09.2009 02:06 Zitieren Zitieren

Hi,
was mich bis heute irritiert,was ich nicht verstehe,ist,wieso kann ich nicht sauer oder wütend wegen den Dingen sein,die damals in meiner Familie waren,und zum Teil bis heute anhalten. Wieso kann ich meinem Onkel nicht sauer sein für das was er mir damals angetan hat.Wieso kann ich ihn nicht hassen? Wieso hasse ich mich selbst mehr wie ihn? Das versteh ich ganz und gar nicht. Wieso geb ich mir bis heute für viele Dinge noch selbst die Schuld,anstatt sie denen zu geben,denen sie gehört?
Das ist für mich total komisch.Ich kann noch nicht einmal sagen wie ich mich angesichts den Vorfällen damals fühle,kann nicht sagen,ob ich sauer bin,...Ich wüsste sogern woher das kommt,das ich die Gefühle nicht habe. Eigentlich müsste ich ihn doch hassen.Genauso wie meine Oma,...Aber ich tue es bis heute nicht.
LG Carina

19.09.2009 17:52 Zitieren Zitieren

amidala
Pointer-User

19.09.2009 17:52 Zitieren Zitieren

Tja,wieder einmal Klinik. Ich muss 4Wochen bleiben.So eine scheiße. Kann einem eigentlich mit einem Beschluss gedroht werden,wenn man nicht suizidgefährdet ist. Nur wegen zu hoher Impulsivität und ritzen und dadurch resultierender Eigengefahr? Ich find ich bin keine Gefahr für mich selbst,nur sieht es meine Psychologin und die Ärzte jetzt in der Klinik etwas anders. Mehr wie ritzen,... mach ich nicht. Hab heut Tagesurlaub und morgen auch.Muss nur über Nacht in die Klinik. Tja. 4Wochen mindestens. Wenn ich Pech hab noch länger. Ganz danach wie es läuft.
Ich find im Moment alles doof,wobei die Mitpatienten super sind. Aber was solls.
LG Carina

21.09.2009 21:52 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

21.09.2009 21:52 Zitieren Zitieren

hallo carina,
sei froh, dass sie dich überhaupt rauslassen... gerichtsbeschluss gibts meiner erfahrung nach ziemlich schnell (und laut studien liegt die genehmigungsquote bei fast 100%, wenn ein antrag gestellt wird). die richter bei mir hat es überhaupt nicht interessiert, dass ich schon 3 wochen in der klinik war, ohne ein einziges mal rauszudürfen, obwohl ich KEINERLEI suizidgedanken hatte (was auch so dokumentiert war). aber da der arzt in das gutachten alles mögliche geschrieben hat (u.a., dass ich vor 5 jahren mal suizidgedanken hatte, von der zeit während/direkt vor der klinik schrieb er aber nichts, dass es angbelich einen suizidversuch gab, den es aber nachweislich nie gegeben hat...), haben die mich nicht wirklich gefragt und beschlossen, es wäre "besser" für mich, in de rklinik eingesperrt zu sein, nicht mal am fenster frische luft einatmen zu können (geschweige denn mal in den garten gehen zu dürfen), keinen kontakt zu freunden haben zu können, keine hobbies über wochen machen dürfen, null privatsphäre zu haben, völlige fremdbestimmung. und was neben dem extremen freiheitsentzug ohne jegliche frische luft das schlimmste war: dass mir in der klinik jegliche therapie (außer 2 mal in der woche je ca. 30 min mandala anmalen, was völlig sinnlos war) schlicht und einfach VERWEIGERT wurde.

bis 2 tage vor der klinikaufnahme habe ich völlig normal studiert und konnte nebenher arbeiten - dank der "therapie" in der klinik (körperliche folgen durch falsche und VIIIEEEEL zu hoch doserite medikamente und extreme psychische auswirkungen durch den freiheitsentzug, menschenunwürdigen umgang, ungerechtfertigter zwang, verweigerung von gesprächen etc.) muss ich nun schon das zweite semster an der uni aussetzen, kann nicht mehr in die vorlesungen, geschweigedenn leistungsnachweise machen, die arbeit habe ich auch kündigen müssen.
laut einem gutachter (arzt, psychologe, der sich u.a. auf unterbringungsverfahren spezialiesert hat als gutachter) würde köperverletzuung (wegen den medikamenten und den nebenwirkungen) und freiheitsberaubung (da ich nie suizidal war und das auch dokumentiert wurde, aber trotzdem über wochen nie raus durfte und gegen meinen willen auf der station festgehalten wurde) vorliegen, aber ich habe kein geld (woher denn auhc, ich kann ja kaum die miete bezahlen, jetzt wo ich nicht mehr arbeiten kann) für einen rechtsanwalt.
auch im abschlussbericht war das wort "suizidal" nicht erwähnt (außer in der vorgeschichte), nicht aber bei verlauf usw. unter therapie stand dann (neben den zig medik,amenten, die sie mir unter drohungen gegeben haben), warum und wie oft ich in die mensa gehe - aber kein hinweis darauf, was sie unternommen hatten, um mir zu helfen...
X.

27.09.2009 12:18 Zitieren Zitieren

amidala
Pointer-User

27.09.2009 12:18 Zitieren Zitieren

Hi,
also ich bin ja knapp einem Beschluss entkommen. Werd jeden Tag gefragt,ob ich suizidgedanken habe,... da ich immer nein sage bin ich aber noch auf der offenen,worüber ich sehr froh bin. Ich denke suizidgedanken kennen hier viele. Die Frage ist halt,ob man es wirklich tun würde. Nur weil ich mich ritze heißt es nicht,das ich suizidal bin,...Zum Glück,somit habe ich die geschlossene noch nie richtig erlebt.
LG carina

11.10.2009 22:09 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

11.10.2009 22:09 Zitieren Zitieren


Zitat von =amidala:
Hi,
was mich bis heute irritiert,was ich nicht verstehe,ist,wieso kann ich nicht sauer oder wütend wegen den Dingen sein,die damals in meiner Familie waren,und zum Teil bis heute anhalten. Wieso kann ich meinem Onkel nicht sauer sein für das was er mir damals angetan hat.Wieso kann ich ihn nicht hassen? Wieso hasse ich mich selbst mehr wie ihn? Das versteh ich ganz und gar nicht. Wieso geb ich mir bis heute für viele Dinge noch selbst die Schuld,anstatt sie denen zu geben,denen sie gehört?
Das ist für mich total komisch.Ich kann noch nicht einmal sagen wie ich mich angesichts den Vorfällen damals fühle,kann nicht sagen,ob ich sauer bin,...Ich wüsste sogern woher das kommt,das ich die Gefühle nicht habe. Eigentlich müsste ich ihn doch hassen.Genauso wie meine Oma,...Aber ich tue es bis heute nicht.
LG Carina



Liebe Carina,
Diese sonderbare Unbeteiligtheit gegenueber deinem gewalttaetigen Onkel oder anderen Familienmitgliedern, die dich im Stich gelassen haben, ist eine voellig normale Schutzreaktion deiner Psyche. Um dich vor einer Ueberflutung durch heftige, nicht auszuhaltende Gefuehle zu schuetzen, spaltet sie dein Unbewusstes von der betreffenden Erinnerung ab und verschliesst sie gewissermassen hinter einer Tuer.
Es faellt uns im Allgemeinen leichter, Aggressionen gegen uns selbst zu richten, als sie gegenueber denjenigen Personen zu verspueren, die sie ausgeloest haben. Intensive Wut und Hassgefuehle machen den meisten Menschen grosse Angst und loesen dazu auch noch oftmals Schuldgefuehle aus. Besonders, wenn sich ein Opfer schutzlos und sehr alleingelassen fuehlt, aber weiter in einer bedrohlichen Umgebung leben muss, setzt dieser Schutzmechanismus ein, der es ermoeglicht, irgendwie weiterzuleben und zu funktionieren.
Natuerlich sind die weggesperrten Gefuehle nicht wirklich "weg", sondern sorgen in deiner Seele fuer Unruhe. Du merkst ja selbst, dass deine Gefuehle oft sehr schwanken und dass dann auch ein Teil dieser frueheren Wut herauskommt, besonders, wenn dir etwas Aktuelles, wie die Sache mit deinem Freund und seinem Telefonterror, zu schaffen macht und dich unter Druck setzt.
Diese aufkommenden Aggressionen richtest du dann aber wieder gegen dich selbst, weil ja diese innere Sperre noch nach wie vor wirksam ist. Diese Blockade kann aber allmaehlich in einer Therapie abgebaut werden und dann wirst du schliesslich auch in der Lage sein, deine urspruengliche Wut zu spueren - und sie dann endlich zu verarbeiten. Das ist aber ein langwieriger Prozess - eine Art Selbstreinigung, die sich sehr lohnt, aber auch muehsam ist.
Ich bin sicher, dass du trotz aller Widrigkeiten und aller Steine, die dir scheinbar immer wieder in den Weg gelegt werden (einige legst du auch selbst dorthin!) diese wichtige innere Arbeit schaffen kannst.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

12.10.2009 19:27 Zitieren Zitieren

amidala
Pointer-User

12.10.2009 19:27 Zitieren Zitieren

Hi,ja ich hab mir auch nen paar steine in den weg gelegt,das stimmt wohl.wollte es auch lange nicht wahrhaben,das ich es alleine nicht schaffen werde.wie es mir momentan geht?ich bin seit 2wochen extrem angespannt,habe mich aber dennoch vom ritzen abgehalten,worauf ich total stolz bin.gibt es keine neuen narben.naja so ganz svv-frei bin ich dennoch nicht.finde im moment wände sehr anziehend.das erleichtert total dagegen zuhauen,ist aber eigentlich keine gute alternative.was ich auch selbst weiß.muss erstmal langsam lernen anders mit anspannungen umzugehen.aber wird schon klappen mit der zeit.wie es ansonsten so aussieht?bin letzten montag auf die tiefenpsychologische station verlegt worden.was für mich leider heißt,das sich mein aufenthalt vermutlich um 2-3monate verlängert.wenn ich glück habe bin ich weihnachten wieder raus.die therapie auf dieser station ist verdammt anstrengend.hoffe nur,das sie auch wirklich hilft.bin mal gespannt. Lg carina

21.10.2009 13:11 Zitieren Zitieren

amidala
Pointer-User

21.10.2009 13:11 Zitieren Zitieren

Hi,mir gehts seit vorgestern gar nicht gut.bin total angespannt.habe angst vor der entlassungsfeier meiner schwester.die ist in drei wochen.da bin ich auch eingeladen,vorgestern habe ich erfahren,das meine oma da auch auftaucht.nun beherrscht mich die angst,sie könnte mich wieder ansprechen,...ich will keinen kontakt zu ihr.irgendwie versteht die das nicht.immer wieder versucht sie ihn wieder aufzunehmen.zu allem pech hab ich im moment noch streit mit einem guten kumpel.schlafe fast gar nicht,...ich kann nicht mehr,bin am ende.der gedanke an therapieabbruch schwirrt mir die ganze zeit im kopf rum.hab angst,das mir das hier nichts bringt,...lg carina

 
 
>

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Beschneidung
Unregistriert

03.03.2009 um 19:29
von luke16 Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.848

starke Schmerzen
Unregistriert

18.11.2008 um 03:08
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.027

19.02.2006 um 13:31
von luchs Direkt zum letzten Beitrag springen

2

2.019

31.12.2011 um 14:06
von onlyyou Direkt zum letzten Beitrag springen

0

553

04.03.2007 um 20:13
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.088

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung