Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

11.09.2009 14:37 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

11.09.2009 14:37 Zitieren Zitieren

Schlechte Zeit !

Liebe Frau Dr. Anderson! Ich fühle mich irgendwie total ausgebrannt. Ich kann das gar nicht richtig beschreiben. Manchmal habe ich so Tage, da weine ich auf einmal so los. Und dann von eine Minute auf die andere, habe ich so viel spaß, dass ich die ganze Zeit lachen könnte. Das ist ganz komisch. Gestern hatte ich Berufsschule gehabt. Ich sitze in der 2. Reihe, ziemlich in der Mitte. Die Berufsschule war gestern auch eigendlich ganz gut. Aber das Problem war, dass ich auf einmal anfing, zu weinen. Meine Klassenkameraden schauten mich dabei an. Nur ich weiß nicht, warum ich plötzlich weinen musste. Vielleicht, weil mir momentan einfach alles zu viel wird und weil ich in der letzten Zeit so viel schlechtes durchmachen musste, dass das auf einmal nur rausmusste. Aber ich weiß es nicht genau. Meine Lehrerin hatte es auch gesehen, dass ich am Weinen war,obwohl ich noch so sehr versucht habe, es irgendwie zu unterdrücken, damit es keiner sieht, aber ohne Erfolg. Als es später zur Pause klingelte, bin ich rausgegangen, um ein wenig allein zu sein. Danach hatte ich noch 2 Stunden Unterricht. Die letzten 2 Stunden gingen dann wieder so einigermaßen, denn ich hatte mich ein wenig beruhigt. Als dann um 14.45 Uhr Schulfrei war, musste ich meiner Fachlehrerin vorne noch einen Zettel abgeben, den sie für meine Ausbilderin ausfüllen musste. Dabei sagte sie zu mir, dass sie gleich noch mit mir reden müsste. Ich sollte doch noch einen Moment bei ihr warten. Ich habe dann so lange gewartet. Als sie fertig war, fing sie dann an. Sie sagte zu mir, dass ihr das aufgefallen wäre, dass ich erst geweint hätte und warum ich geweint hätte, ob ich irgendwelche Probleme hätte. Die Fragen konnte ich nicht haben und fing plötzlich schonwieder an zu weinen in ihrer Gegenwart. Vor lauter Weinerei konnte ich erst gar nichts sagen. Ich traute mich auch erst gar nicht, was zu sagen. Aber dann habe ich mich doch geöffnet und habe ihr gesagt, dass es mir in letzter Zeit einfach alles zu viel wird und das ich in letzter Zeit viel Mist durchmachen musste und habe ihr auch dass erzählt, was mein Exfreund mit mir die ganze Zeit abzieht. Sie sagte dann, dass es ganz schön blöd ist, wie das momentan bei mir läuft.Ich fühle mich seit einiger Zeit einfach schlecht. Ich habe fast zu nichts mehr richtig lust. Alles regt mich nur noch auf, weil ich so sehr reizbar bin. Ich ziehe mich auch immer mehr zurück. Ich habe nicht einmal mehr lust, mit meiner besten Freundin zu treffen oder mit ihr zu telefonieren. Kann das sein, dass das daran liegt, weil mir einfach alles zu viel wird momentan. Mama sagte schon zu mir, dass ich mir mal eine Auszeit von allem nehmen soll. Aber das geht nicht, denn ich kann doch nicht meine Ausbildungsstelle und meine Berufsschule vernachlässigen, nur weil ich jetzt eine Zeit habe, wo es mir sehr schlecht geht, oder ? Klar, ich bräuchte schon eine Auszeit, aber ich kann meine Sachen nicht einfach vernachlässigen, deswegen.
Als ich nach der Berufsschule zu meiner Ausbilderin gegangen bin, um ihr den ausgefüllten Zettel zu bringen, fragte meine Ausbilderin mich, ob es mir nicht gut gehen würde, weil ich rote und geschwollne Augen hatte. Da sagte ich, dass ich nur ein wenig geweint hätte. Das es aber jetzt wieder gehen würde. Da fragte sie mich, warum ich geweint hätte, ob ich darüber reden wollte. Erst zögerte ich ein wenig. Aber dann sagte meine Ausbilderin mir, dass es gut tuen würde, wenn man mit jemanden über Probleme sprechen würde. Ich bin dann also dann mit ihr ins Büro und habe ihr dann das auch erzählt, was ich meiner Fachlehrerin erzählt habe. Und das mir alles zu viel wird, das ich eifach fix und fertig mit den Nerven bin. Da sagte sie zu mir, dass man mir das ansehen würde. Ich weiß nur nicht, was ich noch machen kann, damit es mir bald wieder besser geht. Was soll ich bloß tun ? Ablenkung bringt bei mir auch nicht sehr viel. Wissen Sie vielleicht einen Rat ? BITTE ANTWORT ! DANKE SCHONMAL IM VORAUS ! LG ! Flocke

11.09.2009 17:59 Zitieren Zitieren

BladeTheVampire
Pointer-User

11.09.2009 17:59 Zitieren Zitieren

Hallo Flocke,

das was du beschrieben hast kenne ich sehr gut. Irgendwie war es fast so als wenn du über mich schreibst. Ich kenne dieses auch sehr gut. Auch ich saß schon öfter auf arbeit und von einem Moment auf dem anderen flossen tränen. Warum das so ist ich weiß es nicht aber wahrscheinlich will der körper Druck abbauen und der Körper merkt halt wenn einem entwas sehr belastet auch wenn man selber es vielleicht noch runterspielt.

Nun was man dagegen machen kann...Also ich habe so meine Methoden das ich meine Gefühle, Gedanken usw. aufschreibe, quasi wie ein Tagebuch. Manchmal schreibe ich auch Gedichte um es zu verarbeiten. Wenn ich merke es geht auf Arbeit nicht mehr dann spreche ich mit meiner Teamleiterin ob ich nach hause dürfte. Da meine Teamleiterin von meinem Suizidversuch als auch von dem Ritzen weiß darf ich dann auch gehen da sie auch weiß das ich nur komme wenn es nicht anders geht. Im Endeffekt nütze ich ihr auch nichts wenn ich mich nicht konzentrieren kann und genau so ist das auch bei deiner Ausbildung. Es nützt leider nicht wirklich viel wenn man anderes im Kopf hat. Also ganz klar bräuchtest du mal eine Pause und abstand. Sprich doch mal mit deiner Ausbilderin ob dieses irgendwie möglich ist. Ich hatte vor meinem Urlaub eine extrem schwierige Phase und habe gemerkt das mir der Urlaub sehr gut getan hat. Es ist nicht alles weg aber es ist wieder leichter. Für dich selber musst du auch den richtigen Mix finden aus sich mit den Gedanken und Gefühlen auseinanderzusetzen und aus sich auch einfach mal ablenken zu lassen. Diese Grenze ist schwer zu finden und kostet manchmal überwindung aber es hilft wirklich.

Ansonsten kann ich dir für abends zumindest noch gut Baldrian Tropfen oder Dragees oder halt Beruhigungsmittel auf Naturbasis empfehlen. Dann kommt dein Kröper und meistens auch dein kopf etwas zur Ruhe.

Ich wünsche dir alles gut...

LG Daniel

17.10.2009 15:06 Zitieren Zitieren

Flocke
Pointer-User

17.10.2009 15:06 Zitieren Zitieren

Lieber Daniel ! Danke für deine Antwort. Tut mir leid, dass ich nicht eher geschrieben habe. Aber ich hatte in der letzten Zeit sehr wenig Zeit. Ich habe mit meiner Ausbilderin geredet, im punto Pause. Du weißt schon. Sie meinte, es geht nicht, verstehe ich auch. Denn, ich stehe kurz vor der Abschlussprüfung. Im Mai 2010 habe ich schriftliche Abschlussprüfung. Deswegen kann ich keine Pause jetzt machen. Ich weiß echt nicht, wie ich diese Zeit noch durchstehen soll. Ich bräuchte echt wohl die Pause. Seit einiger Zeit schlafe ich auch fast gar nicht mehr. Letzte Woche, habe ich 3 Nächte hintereinander nicht geschlafen. Und bei der Arbeit musste ich dann immer noch so funktionieren, als wenn ich ausgeschlafen wäre. Aber das kennst du wahrscheinlich ja auch so. Das ist echt ätzend. Gestern abend, da war es schon recht spät, da habe ich noch einen Anruf auf meinem Handy von meiner besten Freundin bekommen. Sie erzählte mir, dass sie paar Stunden vorher einen Autounfall hatte und das sie sich auch noch überschlagen hat. Das ihr aber weiterhin nichts passiert ist, außer einen Schock und wahrscheinlich einen Schleudertrauma hat. Ich sagte zu ihr, daraufhin, dass sie hätte tot sein können. Da hatte sie einen echten Schutzengel gehabt. Sie meinte zu mir, dass ich mir keine Sorgen machen bräuchte. Naja, ich werde sie gleich erstmal anrufen und dann wahrscheinlich zu ihr hingehen. Jenachdem, wie es ihr geht. Danke erstmal für deinen Beitrag! Ich habe mich sehr über deinen Beitrag gefreut. Ich finde, du gehst immer auf anderer leute Probleme ein. Und ich finde auch, dass du immer anderen gut verstehst und ihnen dabei sehr gut helfen kannst. Das meine ich sehr ernsthaft. Du solltest das wirklich mal weieterhin so machen. Ich meine, dich für andere engagieren. Das machst du wirklich sehr gut. So, ich muss jetzt leider off gehen, da ich noch lernen muss und ich noch nach meiner besten Freundin schauen muss. Bis demnächst mal ! Bye, bye ! LG ! Flocke (Kerstin)

18.10.2009 02:45 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

18.10.2009 02:45 Zitieren Zitieren

Liebe Kerstin,
Ich finde es sehr wichtig, dass du es ueber dich gebracht hast, mit deiner Lehrerin und deiner Ausbilderin ueber deine Probleme zu sprechen. Deine ploetzlichen Traenen kannst du sicher so ansehen, wie ein Fass, das zum Ueberlaufen kommt. Du hast ja auch in letzter Zeit viel durchgemacht und bist daher viel duennhaeutiger. Und irgendwann ist es dann eben zu viel und das, was dich quaelt, will einfach heraus.
Allein das Daruebersprechen hilft bereits, auch wenn du keine fassbaren "guten Ratschlaege" erhaeltst (um die es dir ja auch gar nicht geht), und du bekommst ein bisschen Abstand.
Mit einer Auszeit ist es immer so eine Sache. Wenn tatsaechlich ein Urlaub moeglich ist, ist das sicher eine Moeglichkeit, sich zu erholen. Aber, wenn eine Fehlzeit unerfreuliche Konsequenzen hat, du den Anschluss verlierst und dadurch erst recht unter Druck geraetst, ist dir damit nicht geholfen.
Wenn deine Lehrer und Ausbilder wissen, wie es um dich steht, koennen sie dich besser verstehen und denken nicht, dass du etwa desinteressiert oder faul bist, wenn deine Leistungen mal schwanken oder du geistesabwesend erscheinst.
LG, Dr. Karin Anderson

18.10.2009 13:40 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

18.10.2009 13:40 Zitieren Zitieren

Liebe Frau Dr. Anderson! Danke, für Ihre hilfreiche Antwort. Sie haben auch recht mit allem, was sie geschrieben haben. Eine Pause könnte ich jetzt sowieso nicht einlegen, weil ich im Mai 2010 schriftliche Abschlussprüfung habe, für die ich jetzt auch schon fleißig am Lernen bin. Aber momentan kann ich mich irgendwie gar nicht so wirklich darauf konzentrieren. Am Freitagabend rief meine beste Freundin mich auf Handy an. Ich hörte schon an ihrer Stimme, dass was passiert sein müsste. Ich hatte recht. Ich habe sie gefragt, ob irgendwas passiert ist. Sie fragte mich, woher ich das wüsste, da habe ich ihr gesagt, dass ich das an ihrer Stimme hören würde. Sie hatte auch gar nicht viel gesagt, denn das konnte sie in diesem Zustand auch gar nicht. Denn sie hatte an dem Abend einen Schock gehabt. Sie sagte zu mir, dass sie vor 1 Stunde einen Autounfall hatte. Sie hatte sich ein wenig überschlagen. Ihr Auto ist Totalschaden. Ihr ist aber weiterhin nichts passiert, außer, dass sie einen Schock hatte und dass sie jetzt richtige Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich hat. Ich habe ihr am Telefon gesagt, dass sie einen Schutzengel gehabt hat. Das hätte nämlich auch anders ausgehen können, denn sie hätte tot sein können. Jedenfalls sagte meine beste Freundin zu mir, dass ich mir keine Sorgen machen bräuchte. Daraufhin sagte ich dann noch zu ihr, dass sie aber auf jeden Fall zum Arzt gehen soll und sich untersuchen lassen. Denn das kann ja auch schließlich noch Spätfolgen kommen. Sie hat es mir dann auch versprochen und ist dann auch den Tag darauf zum Krankenhaus gegangen. Der Arzt sagte wohl, dass soweit alles in Ordnung wäre. Gerade rief meine Freundin mich wieder auf Handy an. Sie sagte mir, dass ihre Schmerzen schlimmer geworden sind. Da sagte ich zu ihr, dass sie dann wieder zum Arzt gehen soll, um das nocheinmal durchchecken zu lassen. Ich habe ihr auch gesagt, dass, wenn sie da nicht alleine hin möchte, dass ich dann wohl mit ihr zusammen hingehen würde, wenn sie das gerne möchte. Ich habe ihr auch gesagt, dass es ihre Entscheidung sei. Stimmt ja auch. Sie hat es natürlich auch sehr zu Schätzen gewusst. Aber sie wollte erst abwarten, wie es sich heute noch so entwickelt. Sie sagte zu mir, dass sie sich dann bei mir melden wird. Sie weiß ja, dass ich immer auf Handy erreichbar bin. Als meine beste Freundin mir die Naricht am Freitagabend gegeben hat, dass sie einen Unfall hatte, da war ich auch erst echt geschockt. Ich hatte erst richtig Panik.
Mittlerweile bin ich über meinen Liebeskummer hinweg. Aber trotzdem denke ich noch täglich an meinem Exfreund. Jedesmal, wenn ich an ihn denke, tut das immer noch sehr weh. Besonders, wenn ich bestimmte Lieder höre, denke ich auch automatisch an meinem Exfreund, obwohl ich das gar nicht möchte. Aber ich bekomme ihn einfach nicht aus dem Kopf. Auch dann nicht, wenn ich mich mit irgendetwas ablenke. Das schlimmste ist, dass es immer noch sehr weh tut, wenn ich an ihn denke. Kann das sein, dass ich da doch noch nicht über ihn hinweg bin ? Ich meine, ich bin wirklich ja froh, dass ich ihn jetzt los bin, nach allem, was er sich so geleistet hat, mir gegenüber, aber trotzdem fehlt er mir doch noch irgendwie. Ich weiß manchmal gar nicht, wie ich damit umgehen soll. Ich habe letzte Tage mein Exfreund in der Stadt gesehen, er kam von seiner Arbeit und war auf sein nach Hause Weg und ich habe dort auf den Bus gewartet, mit dem ich fahren musste. Denn er musste bei mir gegenüber an der Ampel warten, weil er rot hatte. Als ich ihn gesehen habe, musste ich gleich wieder an den ganzen Mist denken, das ich in der ganzen letzten Zeit durchmachen musste. Ich glaube, er hat mich aber nicht gesehen, zumindest kam von ihm auch nichts, da bin ich auch sehr froh darüber, denn ich hatte in diesem Moment, als er da warten musste, echt Panik, dass er mir da was antun könnte. Ich habe nur für mich gedacht, hoffentlich kommt jetzt mein Bus, mit dem ich fahren musste, um schnell weg zu kommen. Aber er hat sich zurückgehalten, weil ja sowieso sehr viele Leute gestanden haben, die ebenfalls auf den Bus warteten. Da war ich sehr froh darüber. Naja, jetzt mittlerweile lässt er mich in Ruhe. Das ist echt gut. Wenigstens habe ich somit eine Sorge weniger. Aber trotzdem ist momentan immer noch fast alles sch...e. Letzte Woche war ich auch noch krankgeschrieben, weil ich die Grippe hatte. Total ätzend. Als ich meine Ausbilderin anrief, um mich krankzumelden, fand sie gar nicht so gut, aber da konnte ich ja auch nichts dafür. Denn ich war ja auch die ganze Woche vorher auch schon krank, also auch richtig husten, Nase saß zu, hatte auch keine Stimme mehr und trotzdem bin ich noch so arbeiten gegangen, obwohl ich das hätte gar nicht gedurft, weil ich ja in einer Küche arbeite. Und somit wurde es halt immer schlimmer, bis ich dann auch noch zum Schluss hohes Fieber bekam und ganz flach lag. Meine Hausärztin verordnete mir daraufhin strenge Bettruhe und hat mich halt für eine Woche krankgeschrieben, was meine Ausbilderin nicht gut fand. Aber jetzt bin ich die Grippe wieder los. Was auch noch echt doof ist, ist, dass ich, seitdem es mir total schlecht geht, kaum noch schlafe. Ich habe letzte Woche 3 ganze Tage und Nächte hintereinander nicht geschlafen, keine einzigste Minute. Und die anderen Tage vorher und nachher jeweils nur ca. 1 Stunde. Ich habe momentan echt heftige Schlafprobleme. Das ist echt blöd. Und dann bin ich auch dementsprechend sehr heftig gereizt und grädert. Nur noch mies gelaunt. Naja, ich hoffe, es wird bald besser werden. So, ich muss jetzt leider wieder off gehen, da ich noch zu meiner Nichte wollte, die mittlerweile schon ca. 11 Wochen alt ist. Danke erstmal für alles ! Bis Bald ! LG ! Flocke (Kerstin)

25.10.2009 12:43 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

25.10.2009 12:43 Zitieren Zitieren

Liebe Frau Dr. Anderson!
Die ganze letzte Woche war das Arbeiten nicht so toll bei mir. Denn bei mir ist alles schiefgelaufen, was nur eben schief laufen kann. Ich habe alles verbockt. Ich war sehr unkonzentriert. Meine Ausbilder waren natürlich nicht davon begeistert, was ich auch sehr gut verstehen kann. Ich habe verständlicherweise bisschen Ärger bekommen, deswegen. Ich war kurz davor, alles hinzuschmeißen. Ich kam mir echt total dumm vor, so als wenn ich zu dumm für alles bin. Deswegen stand ich kurz davor, die Ausbildung abzubrechen. Obwohl das ja schwachsinnig wäre, da ich ja kurz vor der Abschlussprüfung stehe. Aber das ich das machen wollte, kam auch nur davon, weil ich die ganze letzte Woche nichts konnte und vor allem total enttäuscht über mich selbst war. In letzter Zeit gehen meine Leistungen immer mehr im Keller. Ich weiß auch nicht im moment, wie ich im moment so stehe, notenmäßig meine ich und überhaupt, wie ich so bin. Ich weiß auch nicht, wie meine Ausbilder über mich denken und wie die denken. Das ist auch voll doof. Ich wünschte mir, meine schlechte Phase wäre endlich vorbei! Ich schlafe auch fast gar nicht mehr. Entweder schlafe ich 3 Tage und Nächte hintereinander nicht oder wenn ich dann mal einschlafe, dann allerdings nur für 1 Stunde. Ich weiß nicht mal mehr, wann ich das letzte mal geschlafen habe. Gestern war der ganze Abend echt gut. Ich war ja bei meiner besten Freundin auf der Birthday-Party. Die war echt spitze. Ich war auch wohl ein wenig besoffen. Aber einen Filmriss habe ich nicht. Ich habe dort viele neue Leute kennengelernt, die sehr nett sind. Gute Stimmung war da, auch musikmäßig war alles gut. Zu späterer Zeit gab es noch eine leckere Gulaschsuppe mit Partybrötchen, das sehr gut schmeckte. Nächstes Wochenende bin ich dann schonwieder auf einem Geburtstag eingeladen, von jemanden, den ich neu kennengelernt habe. Echt cool. Ein Typ hat mir gestern erzählt, dass er eine Schlange zuhause hat, im Terrarium. Er hat auch ein Bild davon in seinem Handy, das er mir gezeigt hat. Das ist so eine dicke Schlange. Ich habe ihm gesagt, dass ich Schlangen ekelig finde. Er hat mir auch gesagt, das diese Schlange eine Würgeschlange ist, aber das diese nicht giftig wäre, was ich mir aber irgendwie nicht vorstellen kann. Ich weiß es ja nicht, denn ich kenne mich ja auch nicht mit Schlangen aus. So, ich muss jetzt leider aufhören, weil ich noch Papierkram fertig machen muss, die ich morgen fertig auf dem Schreibtisch bei meiner Ausbilderin legen muss. Bis bald ! LG ! Flocke (Kerstin)

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

need help!
mary poppins

14.07.2003 um 00:39
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

689

11.12.2012 um 13:55
von JonnyBoy Direkt zum letzten Beitrag springen

2

857

sex in der periode?
Unregistriert

05.01.2007 um 15:23
von Rumpelstilzchen Direkt zum letzten Beitrag springen

4

2.250

30.03.2003 um 03:14
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

876

HILFE!!!SMS-Terror
Unregistriert

09.02.2009 um 17:29
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

8

1.699

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung