Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

10.10.2009 20:30 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

10.10.2009 20:30 Zitieren Zitieren

Traurigkeit !

Liebe Frau Dr. Anderson!
Leider geht es mir immer noch nicht besser. Eine positive Nachricht habe ich allerdings. Und zwar: Mein Exfreund lässt nichts mehr von sich hören. Er ruft mich nicht mehr an, schreibt mich auch nicht mehr an und sonst lässt er mich auch mittlerweile in Frieden. Das ist sehr schön. Aber trotzdem geht es mir noch nicht viel besser. Ich hatte in den letzten 4 Wochen sehr viel stress. Sehr viel zu tun. Ich habe von meiner Berufsschule aus, ende des Monats (29.10.09) eine Aktion durchzuführen. Es geht darum, mit einem Kindergartenkind zu kochen. Dafür musste ich sehr viel vorbereiten. Zusätzlich musste ich dazu eine Präsenationsmappe gestalten, mit allem drum und dran. Das war sehr aufwendig. Donnerstag, den 08.10.09 war die Abgabe der Mappe. Zusätzlich musste ich in meinem Betrieb, wo ich meine Ausbildung mache, eine Veranstaltung planen, die auch am Donnerstag, den 08.10.09 stattfand. Somit musste ich in der ganzen Zeit immer von morgens bis abends arbeiten, kaum Pause. Zusätzlich musste ich nach Feierabend mich weiter mit dieser Aktion von der Berufsschule und dieser Veranstaltung beschäftigen, damit ich pünktlich fertig wurde. Jetzt diese Woche also von Montag, den 05.10.09 bis Donnerstag, den 08.10.09 habe ich fast Jede Nacht durchgearbeitet. Auch die Nacht von Mittwoch, den 07.10.09 auf Donnerstag, den 08.10.09 habe ich durchgemacht. Donnerstag, den 08.10.09 hatte ich erst komplett 8 Stunden Schule und musste trotzdem direkt nach der Berufsschule zu meinem Betrieb, um die Vorbereitungsarbeiten für die Veranstaltung, die dann 31/2 Stunden später anfing, zu machen. Ich musste das nämlich auch machen, weil ich das ganze auch planen musste. Als die Gesellschaft dann kam, musste ich mich auch zusätzlich um das Buffet (Essen u. Trinken) und um den Service kümmern, auch um den Sektempfang. Die Veranstaltung ging bis 21.00 Uhr abends. Ich durfte nichteinmal, nach der Berufsschule eine 5 Minuten Pause machen. Ich musste direkt weiter machen. Abends als die Veranstaltung zu Ende war, kam dann auch die Müdigkeit bei mir durch, weil ich ja die ganze Zeit, bzw. Wochen nicht viel schlafen konnte. Manchmal sogar nichteinmal eine Minute. Außerdem hatte ich auch noch innerhalb der ganzen Planungen und Vorbereitungsarebiten zusätzlich noch einige Sorgen u. Probleme, die mich noch zusätzlich stressten. Außerdem habe ich schon seit 2 Wochen eine fette Grippe. Meine Ausbilderin sagte zu mir, dass ich in dieser Woche auf keinen Fall krank sein darf. Sie sagte zu mir, dass ich mir das in dieser Woche nicht leisten darf, krank zu werden, weil ich das ganze Planen und die Ganze Durchführung machen musste. Sie sagte außerdem zu mir, dass ich echt nicht gut assehen würde. Aber ich durfte ja trotzdem nicht krank sein. Also bin ich dann auch noch diese Woche zur Arbeit gegangen. Ich habe noch tatsächlich bis Ende der Veranstaltung durchgehalten. Ich habe sogar von der Gesellschaft und von meinem höchsten Chef höchsten Lob bekommen. Das hat mich sehr bewegt. Ich fing fast an zu weinen, vor Freude natürlich. Mein höchster Chef hat nämlich eine Rede gehalten und hat dabei den Gesellschaftern gegenüber erwähnt, dass ich die Veranstaltung geplant habe und dafür gesorgt habe, dass es so reibungslos verlief. Und außerdem erwähnte er auch denen gegenüber, dass ich für die schöne Athmosphäre verantwortlich wäre. Darauf hin bekam ich noch ettliche Löbe mehr und sogar ganz viel Danksagungen von allen. Das bewegte mich natürlich noch viel mehr. Auch da musste ich fast vor Freude weinen. Aber als ich dann um 21.00 Uhr Feierabend hatte und ich endlich um 22.00 Uhr zuhause war, war ich echt platt. Denn ich hatte somit einen 13 Stunden Tag, fast keine Pause und sogar edliche schlaflose Nächte, stattdessen, Arbeitsnächte. Da kam dann die Müdigkeit total bei mir durch. Ich war echt geplättet. Ich war froh, dass ich endlich ins Bett konnte, um zu schlafen, denn ich musste dann Freitagmorgen, den 09.10.09 um 05.00 Uhr raus, weil ich wieder zur Arbeit musste. Als ich dann um 05.00 Uhr wach wurde, merkte ich, dass es mir richtig heiß war. Ich habe Fieber gemessen. Tatsächlich stellte sich raus, dass ich auch Fieber hatte. Denn die Grippe habe ich ja schließlich schon seit 2 Wochen. Nur gestern, also Freitag, den 09.10.09 bekam ich noch zusätzlich Fieber und habe kaum noch eine Stimme. Ich krächze nur noch. Also musste ich mich bei meiner Ausbilderin krankmelden, was sie allerdings nicht gut fand. Aber da kann ich ja nichts dafür. Also machte ich mir anschließend einen Arzttermin. Meine Hausärztin hat mich jetzt bis Dienstag, den 13.10.09 krankgeschrieben. Ich muss jetzt Antibiotikum schlucken, 2 mal täglich und einen Spray nehmen, 4 mal täglich, damit sich alles bei mir löst. Das Spray ist für meine Bronchen bestimmt, damit sie auch wieder frei werden. Aber jetzt fühle ich mich richtig ausgepowert und geschlaucht. Das war einfach alles zu viel momentan, habe ich so das Gefühl. Meine Hausärztin sagte auch zu mir, dass ich so gestresst, einfach fertig aussehe. Da habe ich ihr gesagt, dass ich in der letzten Zeit zu viel Arbeiten musste. Und dass ich in der letzten Zeit noch zusätzlich Ärger mit meinem Exfreund und andere Sorgen und Probleme habe. Da sagte sie zu mir, dass sie mich halt erstmal bis Dienstag, den 13.10.09 krankschreiben möchte. Sie sagte auch vor allem, dass ich mir jetzt sehr viel Ruhe antuen soll, und vor allem sollte ich jetzt auch in der nächsten Zeit Stress und Ärger vermeiden. Sie meinte,Stress u. Arger wäre jetzt in der nächsten Zeit pures Gift für mich. Also sagte sie noch zum Schluss, als wir uns gegenseitig verabschiedet haben zu mir, dass ich jetzt in den nächsten Tagen sehr, sehr, sehr viel schlafen soll. Als ich dann von meiner Ärztin aus wieder zuhause war, musste ich ja mich noch einmal bei meiner Ausbilderin melden, um ihr alles zu sagen, warum und wie lange ich krankgeschrieben bin. Das muss ich jedes mal machen, wenn ich mal krankgeschrieben werde. Was aber fast nie vorkommt. Als ich ihr das also erzählte, was meine Hausärztin mir gesagt hat, fand meine Ausbilderin gar nicht gut, dass ich jetzt krankgeschrieben bin. Aber da kann ich doch auch nichts dafür, oder ? Jeder kann mal krank werden. Letztes mal, als ich krank war, ist schon sehr lange her. Und Urlaub habe ich mir auch kaum genommen. Ich habe sowieso noch sehr viele Urlaubstage, sogar noch vom letzten Jahr. Naja was solls. Aber, das ich jetzt nunmal krankgeschrieben wurde, kann ich nichts dafür, denn meine Hausärztin hat mir ja schließlich stenge Ruhe und sehr viel Schlaf verordnet. Übrigens: Ich finde es sehr schön, dass mich mein Exfreund mich endlich in Ruhe lässt. Aber warum es mir immer noch nicht besser geht ist deswegen, unter anderem, weil mein Kater, an dem ich sehr hing, vor ca. 2 Wochen gestorben ist. Er wurde von jemandem vergiftet. Aber wir wissen leider nicht, von wem. Was außerdem noch so schlimm daran ist, ist, dass ich zu diesem Zeitpunkt, als er gestorben ist, nicht zu Hause sein konnte. Ich habe nur einen Anruf von meiner Mama bekommen, dass er vergiftet wurde und dass man ihn nicht mehr retten kann. Da fing ich natürlich an zu weinen. Ich fand es sehr schlimm. Als ich dann zu Hause ankam, war er bereits gestorben. Meine Schwester zeigte mir, wo er liegt. Ich zu ihm hin und da fing ich natürlich noch mehr an zu weinen. Ich habe anschließend einen Loch gegraben und ihn dann beerdigt. Ich habe jetzt aber immer noch 2 Kater, die aber noch fit und vor allem total verschmust und verspielt sind. Die beiden haben mir dabei zugeschaut, wie ich den toten Kater begraben habe. Das alles war in der letzten Zeit einfach alles zu viel für mich. Deswegen geht es mir immer noch nicht besser. Das alles geht mir sehr nahe. So, jetzt muss ich aber wieder ins Bett und vorher noch meine Medikamente nehmen. Ich meke nämlich jetzt schonwieder, dass ich nicht mehr kann. Bin noch ein wenig schwach. Ich danke Ihnen für alles, was sie für mich bisher alles getan haben. Bis bald ! Lg ! Flocke

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

?Samen?
Unregistriert

02.06.2013 um 06:53
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.082

G 8 Treffen
Unregistriert

05.06.2007 um 17:15
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

3

864

10.03.2015 um 22:11
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

654

311.644

19.04.2006 um 22:48
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.219

06.02.2007 um 19:09
von unholy Direkt zum letzten Beitrag springen

0

641

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung