Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

06.07.2010 01:13 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


06.07.2010 01:13 Zitieren Zitieren

seit 18tagen bräunlichen ausfluss.....

Guten abend,
ich kann einfach nicht schlafen mach mir inzwischen sehr viele gedanken.
ich hatte meine letzte Periode am 3.5.2010 und hatte im juni keine bekommen, was mich erst mal nicht beunruhigte da ich das pco syndrom habe.
aber am 18.6 hab ich dann den bräunlichen fluss bekommen der leider bis heute anhält immer wieder mal stärke oder dann auch wieder mal schwach. nach dem Geschlechtsverkehr war dann auch normales Blut dabei.
zudem habe ich ständig ein ziehen im rücken und im unterbauch.... inzwischen ist es unerträglich.... ich habe heute auch endlich einen Termin beim FA...
aber die zeit bis dahin ist unerträglich, hatte auch schon einen ss Test gemacht der war allerdings negativ....
kann da was ernsthafteres hinterstecken?
ich hab irgendwie angst vor dem arztbesuch was auch der grund ist weswegen ich das immer und immer wieder vor mir hergeschoben habe...

ich hoffe man kann mir hier helfen...

MFG
Melanie

06.07.2010 16:30 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



06.07.2010 16:30 Zitieren Zitieren

Liebe Melanie,
Ein brauner Ausfluss ist eine Blutung, allerdings eine sehr leichte, sodass das langsamer fliessende Blut auf dem Weg von Gebaermutter durch die Scheide nach draussen bereits oxidiert und dadurch nicht mehr rot, sondern braun oder schwarz aussieht.
Fuer so eine Schmierblutung kann es verschiedene Gruende geben, in jedem Fall ist die normale Produktion weiblicher Hormone nicht ausreichend, und in deinem Fall ist ja offenbar ein Polyzystisches Ovarialsyndrom (Zysten in den Eierstoecken) bereits diagnostiziert worden, daher ist es wahrscheinlich, dass da ein Zusammenhang besteht.
Solche ziehenden Schmerzen, wie du sie beschreibst, sind nicht sehr spezifisch und koennen daher bei verschiedenen Stoerungen oder Krankheiten vorkommen. Ob diese Unterleibsbeschwerden etwas mit dem PCO zu tun haben, laesst sich nur durch eine aerztliche Untersuchung klaeren. Dazu hast du dich ja vernuenftigerweise auch bereits angemeldet. Sicherlich ist die Ursache keine so schlimme Erkrankung, wie du ja offenbar zu befuerchten scheinst.
Bist du eigentlich normal- oder uebergewichtig? Bei einem Polyzystischen Ovarialsyndrom ist es naemlich sehr wichtig, auf ein normales Gewicht zu achten, vernuenftig zu essen und sich ausreichend zu bewegen, damit das Risiko vermindert wird, an Diabetes zu erkranken.
LG, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

wer wird europameister? Seiten 1, 2
Unregistriert

30.06.2008 um 09:36
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

14

3.092

02.01.2007 um 17:37
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

855

24.10.2013 um 19:50
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

8

92.977

23.08.2008 um 20:57
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.089

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung