Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

13.10.2010 21:50 Zitieren Zitieren

BladeTheVampire
Pointer-User

13.10.2010 21:50 Zitieren Zitieren

Innere Unruhe - Frau Dr. Anderson

Hallo,

also seit Wochen bzw. eigentlich auch schon wieder seit monaten habe ich immer diese innere Unruhe. Es ist als ob ich nicht wirklich abschalten kann. Ständig unter Strom kann nachts kaum schlafen und arbeite relativ freiwillig sehr viel. Seit kurzem wohne ich mit meiner Freundin zusammen, die sich auch schon fragt was los ist. Im Bett ist funkstille und ich habe auch gar keine Lust auf irgendwelche Sexuellen Handlungen. Ich bin oft müde aber irgendwie auch nicht. Mir geht viel im Kopf rum was in meinem Leben so war, warum das und das so und so gekommen ist. Wie es weiter geht und was ich wirklich will. Ist das normal sich diese Fragen zu stellen, so teilweise unter Strom zu stehen obwohl man eigentlich schlafen will und nicht wirklich abschalten kann?

LG Daniel

14.10.2010 16:00 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

14.10.2010 16:00 Zitieren Zitieren

Hallo, Daniel,
Für einen solchen Zustand, wie du ihn beschreibst, gibt es zwei mögliche Erklärungen.
Die eine Ursache, die du unbedingt zuerst abklären solltest, ist eine körperliche Erkrankung, wie etwa eine Schilddrüsenüberfunktion. Nervosität, innere Unruhe und Schlafstörungen können nämlich durchaus Symptome einer Hyperthyreose sein.
Die andere, häufigere Ursache für so ein ständiges Unterdampfstehen und Nichtabschaltenkönnen ist dagegen seelisch bedingt. Solche Phasen, in denen man ständig unter Strom steht, nicht abschalten und nicht richtig schlafen kann, treten im Allgemeinen dann auf, wenn Wichtiges, Unerledigtes einem im Nacken sitzt.
Das kann einerseits schlichtweg das immer wieder aufgeschobene Lernen für eine anstehende Prüfung sein, aber andererseits auch so etwas Schwerwiegendes wie eine innere Krise, weil man mit seinem jetzigen Partnerschaft oder seinem Job nicht mehr zufrieden ist, und eigentlich eine Entscheidung für eine einschneidende Veränderung treffen müsste.
Aufgeschobene, unerledigte Dinge, die eigentlich dringend in Angriff genommen werden müssen, verursachen erheblichen seelischen Druck und machen ausserdem auch mehr oder weniger unbewusst grosse Angst.
Diese innere Unruhe ist dadurch ein wichtiges Werkzeug unseres Unbewussten, das uns so lange zusetzt, bis wir uns mit dem "bequemen", vertrauten, aber psychisch unzuträglichen Zustand nicht mehr länger abzufinden können, sondern endlich Entscheidungen treffen und handeln müssen - oder durch unserere Unentschlossenheit körperlich oder seelisch krank werden.
Ich würde dir daher einerseits raten, dich vorsorglich ärztlich untersuchen zu lassen, um eine körperliche Erkrankung auszuschliessen. Andererseits solltest du dir aber auch überlegen, ob es etwas in deiner jetzigen Lebenssituation gibt, dass dir innerlich zusetzt und dich beunruhigt, und ob du nicht vielleicht etwas in deinem Leben verändern müsstest, mit dem du dich aber derzeit nicht gern auseinandersetzen möchtest.
LG, Dr. Karin Anderson

14.10.2010 17:20 Zitieren Zitieren

BladeTheVampire
Pointer-User

14.10.2010 17:20 Zitieren Zitieren

Danke für die schnelle Antwort...

Ich werde dann wohl mal die nächsten Tage ein Termin mit meinem Hausarzt machen um das körperliche ausschließen zu können.

Nun ich denke bei mir fast das es was seelisches ist. Einfach weil ich ja auch eine Vorgeschichte habe, wie Sie ja vielleicht noch wissen und ich ja auch wirklich nicht so zufrieden bin im Moment wie es läuft. Dabei könnte alles so gut sein ich habe eigentlich ein ganz guten Job, bin mit meiner Freundin zusammengezogen usw. Dennoch bin ich nicht wirklich zufrieden ich weiß nur leider nicht was das wirklich auslöst. Ich denke halt oft auch an damals noch immer was ich so erlebt habe. Vielleicht hat es noch mit dem Suizidversuch von damals zu tun....

LG Daniel

15.10.2010 19:25 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

15.10.2010 19:25 Zitieren Zitieren

Ja, Daniel, ich erinnere mich an deine früheren Posts. Wenn eine körperliche Ursache ausgeschlossen ist (was ich hoffe) müsstest du, falls die innere Anspannung nicht allmählich nachlässt, vielleicht doch noch einmal schauen, ob dir einige psychotherapeutische Gespräche nicht helfen würden, deiner Unzufriedenheit auf den Grund zu gehen. Es mag da einfach noch etwas Unerledigtes, Unüberwundenes von damals sein, was dir auf der Seele liegt.
Ist denn in deiner Beziehung mit deiner Freundin alles in Ordnung? Zusammenzuziehen ist ja immer ein grosser Schritt, der auch manche Konflikte sichtbar werden lässt...
LG, Dr. Karin Anderson

20.10.2010 18:41 Zitieren Zitieren

BladeTheVampire
Pointer-User

20.10.2010 18:41 Zitieren Zitieren

Hallo,

also ich war beim Arzt und körperliches an sich ist schon mal ausgeschlossen.

Nun Konflikte seitdem wir zusammen wohnen gab es sicher des öfteren aber nie wirklich große Sache die mich länger beschäftigten auch weil wir uns nach spätestens 1 Stunde wieder vertragen haben. In der Beziehung ist soweit eigentlich alles in Ordnung nur die Sache mit meiner Sexuellen Unlust die ich eingangs erwähnt habe.

Das heißt eine Sache ist da vielleicht doch da ich eine gute Freundin habe, die mir auch regelmäßig schreibt und das ist halt eine besondere Freundschaft in Sinne dessen das diese Freundschaft nur zwischen uns besteht d.h. wir unternehmen nichts zusammen mit anderen Leuten sondern halt nur wir 2 dann und meine Freundin kennt sie auch nicht weiß nur das es sie gibt. Sie reagiert immer sehr unlieb wenn die gute Freundin dann eine SMS schreibt oder ähnliches weil meine Freundin eifersüchtig ist. Das ist das einzige was vielleicht etwas belastet.

LG Daniel

25.12.2010 17:16 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

25.12.2010 17:16 Zitieren Zitieren

Hallo, Daniel,
Gut, dass du dich hast ärztlich untersuchen lassen, um eine körperliche Ursache für deine innere Unruhe und anderen Beschwerden auszuschliessen.
Ich denke, dass es dann wahrscheinlich doch belastende Dinge aus deiner Vergangenheit sind, die sich als Störsignale bemerkbar machen. Manchmal geschieht das nämlich gerade dann, wenn nach aussen hin scheinbar Ruhe eingekehrt ist, und du nicht mehr "an allen Fronten kämpfen musst".
Auch wenn du keine "richtige" Liebesbeziehung mit deiner guten Freundin hast - ich kann die Eifersucht deiner Partnerin ein Stück verstehen. Dein Interesse an einer solchen exklusiven Beziehung zu zweit wird sie mit Sicherheit beunruhigen, zumal sie gleichzeitig bestimmt auch durch deine sexuelle Unlust ziemlich verunsichert ist - und sie möglicherweise auf sich bezieht.
LG, Dr. Karin Anderson

16.02.2011 19:10 Zitieren Zitieren

M_a_C
Pointer-User

16.02.2011 19:10 Zitieren Zitieren

Hallo,
Ich habe eine Fragen,
seit ca. fast einer woche habe voll die schlafstörungen. Ich brauche richtig lange um einzuschlafen, wälze mich hin und her, habe albträume und wache immer sehr früh wieder auf und kann dann nicht mehr einschlafen.

alles eigentlich sehr untypisch für mich, vorallem habe cih dann auch seit Monaten aber schon richtige Rückenschmerzen oder Kreuzschmerzen, bin aber jung also kann nicht am alter liegen blinzeln ..!!

01.03.2011 16:50 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

01.03.2011 16:50 Zitieren Zitieren

Hallo,
Du hast Recht, solche Rückenbeschwerden sind für junge Leute nicht typisch. Hast du dich deswegen eigentlich schon ärztlich untersuchen lassen?
Rückenschmerzen können Folge von ungünstigen Bewegungen (Aufheben schwerer Gegenstände aus dem Stand, ohne dabei in die Knie zu gehen), ungeeigneter Matratzen, oder Fehlstellungen der Füsse, Knie oder Hüften sein.
Sehr häufig sind sie aber auch auch psychosomatisch bedingt. Damit meine ich nicht etwa "eingebildet", sondern die Ursache sind dann Muskelverspannungen aufgrund von Stress und seelischer Belastung. Natürlich kommen auch, wenn auch seltener, andere Krankheiten in Frage. Auf jeden Fall rate ich dir, zu deinem Hausarzt oder einem Orthopäden zu gehen, und dich untersuchen zu lassen.
Plötzlich auftretende Schlafstörungen, die über mehrere Nächte fortbestehen, sind fast immer durch irgendein seelisch Problem bedingt. Wiederholte Alpträume zeigen dir, dass sich dein Unbewusstes mit einem inneren Konflikt beschäftigt, der dich nicht zur Ruhe kommen lässt.
Du müsstest dir überlegen, ob es etwas in deinem Leben und in deiner jetzigen Situation gibt, was dich beunruhigt, auch wenn du es bewusst vielleicht gar nicht so wahrnimmst.
LG, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

penis
Unregistriert

14.01.2010 um 20:05
von davebatista Direkt zum letzten Beitrag springen

1

946

Schularzt 9. Klasse Seiten 1, 2 ... 5
Unregistriert

15.12.2014 um 14:01
von Miriam12 Direkt zum letzten Beitrag springen

51

17.601

22.04.2013 um 17:47
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

2

542

20.01.2004 um 09:40
von Xerxes Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.096

04.03.2015 um 23:01
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

81

29.636

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung